Neue Brücke über den Ziemenbach wird gebaut

Am 16. November 2020 beginnt der Neubau der Brücke über den Ziemenbach zwischen Prillwitz und Zippelow. Die Bauarbeiten werden unter Vollsperrung bis zum 15. Mai 2021 dauern, das teilt das Bauamt des Landkreises als Auftraggeber mit.

Die Umleitung über Penzlin und Werder nach Zippelow wird ausgeschildert. Fußgänger und Radfahrer können jedoch den beliebten Rad- und Wanderweg trotzdem benutzen. Denn neben der Baustelle wird eine kleine provisorische Fußgängerbrücke errichtet. Radfahrer müssen also absteigen.

Leider können die Linienbusse während der gesamten Bauzeit nicht in den Ort Prillwitz fahren. Deshalb wird etwas außerhalb des Ortes am Abzweig nach Hohenzieritz eine Ersatzbushaltestelle eingerichtet. Eigens dafür wird – ebenfalls vorübergehend für die Zeit der Bauarbeiten – ein Gehweg im Bankettbereich der Straße hergestellt, der durch Warnbaken zur Straße abgetrennt wird.

Der Landkreis bittet um Verständnis für die Einschränkungen während des halben Jahres. Der Bau ist dringend notwendig, denn die Brücke ist in einem schlechten Zustand. Die Vollsperrung lässt sich aus technischen Gründen nicht vermeiden.

Alkoholisierter Fahrzeugführer verursacht Verkehrsunfall

Am Montagnachmittag, 10.08.2020, befuhr der 59-jährige deutsche Fahrzeugführer eines PKW VW gegen 15:20 Uhr die Gemeindestraße von Zippelow kommend in Fahrtrichtung Werder. Ca. 800 m hinter der Ortschaft Zippelow kam der Fahrzeugführer nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte einen Straßenbaum.

In der Folge kippte das Fahrzeug über die Seite auf das Dach und kam so auf der Fahrbahn zum Liegen. Der Fahrer konnte sich selbstständig
aus dem PKW befreien. Ein hinzukommender Fahrzeugführer verständigte die Polizei sowie den Rettungsdienst.

Da die eintreffenden Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des VW-Fahrers feststellen konnten, wurde eine Atemalkoholmessung durchgeführt, die einen Wert von 2,11 Promille ergab. Auf Grund dessen wurde dem 59-Jährigen eine Blutprobe entnommen sowie dessen Führerschein sichergestellt.

Zudem hat sich dieser wegen Trunkenheit im Straßenverkehr zu verantworten. Der alleinbeteiligte Fahrzeugführer wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Neustrelitz gebracht. Am nicht mehr fahrbereiten PKW und am Straßenbaum entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 20.000,- Euro.