Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall

Am 06.01.2021 gegen 12:00 Uhr kam es auf der L 273, der Ortsdurchfahrt in Wolde zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 76-jähriger deutscher Fahrzeugführer eines PKW die L 273 aus Richtung Stavenhagen in Richtung Altentreptow, als er in der Ortschaft Wolde aus bisher ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geriet und dort mit dem 46-jährigen Fahrzeugführer einer Sattelzugmaschine mit Auflieger kollidierte. Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrzeugführer des PKW sowie dessen 80-jährige deutsche Beifahrerin leicht verletzt. Sie wurden durch Rettungskräfte ins Klinikum nach Neubrandenburg gebracht.

Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf 40.000 EUR geschätzt. Beide Fahrzeuge waren nicht fahrbereit und mussten geborgen werden. Die L 273 war während der Verkehrsunfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge bis 13:45 Uhr vollgesperrt.

Brand eines Radladers in der Biogasanlage Wolde

Am Sonntagabend, 09.08.2020, gegen 18:05 Uhr führte ein 37-jähriger deutscher Mitarbeiter der Biogasanlage Wolde Ladearbeiten mit einem Radlader
auf dem Betriebsgelände durch. Aufgrund eines technischen Defekts geriet dabei der Motor des Arbeitsgerätes in Brand.

Der Fahrer konnte den Radlader noch aus dem Gefahrenbereich des Gasspeichers fahren und versuchte anschließend, das Feuer zu löschen. Die hinzugerufenen Freiwilligen Feuerwehren aus Reinberg, Röckwitz und Wildberg kamen mit insgesamt 36 Einsatzkräften am Ereignisort zum Einsatz und
konnten den Brand unter Kontrolle bringen.

Der Schaden wird auf ca. 30.000,- EUR geschätzt. Durch das umsichtige Verhalten des Fahrzeugführers konnte Schlimmeres verhindert werden.

Verkehrsunfall durch Missachten des Vorfahrt – drei Personen verletzt

Am Freitag, 05.04.2019, ereignete sich gegen 14:20 Uhr auf der Landstraße 273, Höhe der Ortslage 17091 Wolde, ein Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen. Ein 49-jähriger Fahrer eines VW Transporters befuhr die L 273 aus Richtung Stavenhagen kommend in Richtung Altentreptow und beabsichtigte in der Ortslage Wolde nach links in Richtung Marienhof abzubiegen.

Ein 60-jähriger Fahrer eines PKW Nissan befuhr die L 273 aus der entgegengesetzten Richtung. Hierbei beachtete der VW-Transporter-Fahrer nicht den Vorrang des PKW Nissan. In der Folge kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der Fahrer des PKW Nissan und seine 60-jährige Ehefrau und Beifahrerin wurden schwer
verletzt. Der Fahrer des VW-Transporters wurde leicht verletzt.

Durch Rettungswagen wurden die Verletzten in umliegenden Krankenhäuser gebracht. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Der geschätzte Gesamtschaden wird von der Polizei auf ca. 17.000 Euro beziffert.