Schülerfirmenwettbewerb 2020 gestartet

Rund 80 Schülerfirmen gibt es in Mecklenburg-Vorpommern. Jetzt hat das Land einen Schülerfirmenwettbewerb gestartet, um besonders gelungene und innovative Schülerfirmen auszuzeichnen. „Das Engagement der Schülerinnen und Schüler in den Schülerfirmen ist groß. Und die Effekte sind vielfältig“, sagte Bildungsministerin Bettina Martin am Freitag. „Die Schülerinnen und Schüler können sich ausprobieren. Sie können ihre Interessen und Fähigkeiten ausbauen und erwirtschaften dabei noch einen Verdienst. Dabei sind sie auch Ansporn für andere.“

Bis zum 19. Juni 2020 können sich Schülerfirmen unter der E-Mail-Adresse schuelerfirmen@bm.mv-regierung.de mit ihren jeweiligen Projekten bewerben. Insgesamt ist ein Preisgeld von 10.000 Euro ausgelobt. Bewertet werden die Wettbewerbsbeiträge in unterschiedlichen Kategorien.

Die Schülerfirmen, die in diesen schwierigen Zeiten wie auch die Firmen der Realwirtschaft keine Aufträge und keinen Umsatz zu verzeichnen haben, können durch die Bewerbung aus dem Homeoffice wieder an einem gemeinsamen Projekt arbeiten und haben damit auch Aussicht auf Einnahmen (Preisgeld). Der Wettbewerb soll helfen, die Motivation der Schülerinnen und Schüler aufrecht zu erhalten und die untätige Zeit zu überwinden.

Für die Bewerbung bekommen die Schülerfirmen Checklisten an die Hand, mit denen ihnen die Bewerbung erleichtert wird. Diese Checklisten sind auf dem Bildungsserver zu finden. Die Bewerbung kann um einen selbst gedrehten Videoclip oder eine Präsentation ergänzt werden. Die Auszeichnung der Wettbewerbsgewinner soll zum Ende des Jahres stattfinden.

„Schülerfirmenwettbewerb 2020 gestartet“ weiterlesen

Umfrageergebnis: Handpuppen aus Heimatschatzkiste suchen Vornamen

Die Handpuppen aus der Heimatschatzkiste haben Vornamen erhalten.

Dürfen wir vorstellen? Stine und Fiete!

In den vergangenen Wochen rief der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. Klein und Groß zu einer landesweiten Umfrage auf. Die beiden Handpuppen aus der Heimatschatzkiste sollten Vornamen erhalten. Aus einer Vorauswahl konnte für einen Mädchen- und einen Jungennamen abgestimmt werden.

Fotos: Steffi Meyer/ P-67 Industries

Viele E-Mails und Postkarten mit den Favoriten der Teilnehmenden sind beim Heimatverband eingetroffen. Nach der Auszählung der Stimmen steht fest – ab sofort werden die beiden als Stine und Fiete beim Heimatverband zum Einsatz kommen. Sie ermöglichen einen spielerischen Umgang mit den Heimatschätzen Mecklenburg-Vorpommerns und der niederdeutschen Sprache, nicht nur beim Heimatverband, sondern in jeder Kita und jedem Hort in M-V.

Als Dankeschön für die rege Teilnahme verlost der Heimatverband unter allen Teilnehmenden tolle Preise. Die Gewinner werden auf dem Postweg benachrichtigt.

Platzierungen:
1. Platz: Stine / Fiete
2. Platz: Frieda/ Krischan
3. Platz: Emma / Mattes
4. Platz: Minna / Paul
5. Platz: Gerda / Hannes

inspired. Der Ideenwettbewerb. In MV!

Trotz Corona! Wegen Corona! Eure innovativen Ideen sind wertvoller denn je! Trotz der gegenwärtigen Ausnahmesituation wird auch in diesem Jahr der landesweite Ideenwettbewerb „inspired“ durchgeführt. Ihr habt eine Idee für eine innovative technische Lösung oder eine Dienstleistung? Ihr wollt diese Idee sichern, vermarkten oder sogar in eine Unternehmensgründung überführen? Bewerbt Euch bei dem Ideenwettbewerb in MV.

Aufgerufen sind ab sofort alle Studierenden, Absolventen und Forscher/-innen der Neubrandenburger Hochschule, ihre Ideen einzureichen. Es winken Prämien in Höhe von insgesamt 10.000 EUR und Sonderpreise von je 1.000 EUR. Die Teilnahme am Ideenwettbewerb lohnt sich auch darüber hinaus! Die individuellen Erfahrungen beim Erstellen der Wettbewerbskonzepte machen fit für die Verwertung Eurer Ideen. Eure eingereichten Konzepte können als Basis für einen Antrag auf EXIST-Gründerstipendium, EXIST-Forschungstransfer oder auch für das Landesgründerstipendium genutzt werden. Zudem bieten wir im Rahmen des Wettbewerbs attraktive Veranstaltungen, Seminare und Workshops an.

Der Aufwand ist denkbar gering: Zunächst reicht es, bis zum 29. Mai 2020 Eure Idee lediglich auf einer Seite zu benennen. Im zweiten Schritt werden diese dann als wettbewerbstaugliche Konzepte (ca. 3 bis 5 Seiten) ausformuliert. Hierbei wird die Hochschule Euch gern unterstützen. Eine Gliederungshilfe (nicht zwingend zu verwenden) stellt die Hochschule Euch zur Verfügung. Die Möglichkeit zur Anmeldung sowie Informationen zu Teilnahmebedingungen, Prämien und Terminen findet Ihr www.hs-nb.de/forschung/forschung-an-der-hochschule-neubrandenburg/.

Selbstverständlich werden alle Wettbewerbsbeiträge vertraulich behandelt. Die Hochschule freut sich auf spannende Projekte und innovative Ideen!

Trotz Saisonabbruch vier Bezirksmeistertitel

Die vorzeitig beendete Handballsaison 2019/2020 beschert dem SV Fortuna 50 auf Bezirksebene vier Meistertitel. Der Bezirkshandballverband Mecklenburg-Vorpommern Ost hat die Vereine kürzlich darüber informiert, dass auf Bezirksebene die Wertung der Handballsaison für alle Altersklassen nach der Quotientenregelung erfolgt. Damit darf sich der SV Fortuna 50 Neubrandenburg insgesamt über vier Bezirksmeistertitel freuen.

Grund zum Jubeln haben so die 2. Frauen, die sich vor dem HSV Greif Torgelow 07 und dem HSV Insel Usedom, die Bezirksmeisterschaft gesichert haben. Große Freude herrscht auch bei der weiblichen Jugend D I, die sich Dank des besseren Torverhältnisses im direkten Vergleich mit dem Zweitplatzierten, der SG Vorpommern, die Meisterschaft holen.

Nicht ganz so knapp ging es in der E-Jugend der Mädchen zu. Die E I wird vor der SG Vorpommern und dem Stavenhagener SV von 1863 Bezirksmeister. Mit der männlichen Jugend F I gibt es auch im männlichen Bereich einen Bezirksmeistertitel zu feiern. Die Mannschaft von Karsten Neels und Matthias Hansen verwies die SG Loitz/Demmin und den HSV Grimmen 1992 auf die weiteren Plätze.

Vereinspräsident Michael Schröder gratuliert allen Mannschaften zu diesen Leistungen und freut sich, dass trotz des Saisonabbruchs eine Wertung vorgenommen wurde. „Denn insbesondere für die Kinder und Jugendlichen ist es wichtig, dass eine Saison nicht nur formal, sondern auch wertungsmäßig abgeschlossen wird, damit sie nicht das Gefühl haben, die Saison wäre umsonst gewesen.“, ergänzt der Fortuna-Präsident.

Auch allen anderen Mannschaften auf Bezirksebene herzlichen Glückwunsch zu den erreichten Platzierungen.

  • 2. Männer – 4. Platz Bezirksliga
  • wJC II – 3. Platz Bezirksliga
  • mJD – 3. Platz Bezirksliga
  • wJD II – 5. Platz Bezirksliga
  • mJE I – 2. Platz Bezirksliga
  • mJE II – 2. Platz Bezirksklasse
  • wJE II – 3. Platz Bezirksklasse
  • wJE III – 6. Platz Bezirksklasse
  • mJF II – 9. Platz
  • wJF – 8. Platz

Die Ehrung der Bezirksmeister sowie der weiteren Platzierungen erfolgt durch den Verein zu einem späteren Zeitpunkt.

Landesforst MV ruft zu "Waldolympiade Spezial 2020" auf

Die Landesforstanstalt Mecklenburg-Vorpommern ruft die Schüler der 4. Klassen in MV dazu auf, ihre eigene Wald­olympiaden-Disziplin zu kreieren und die Ideen in Form von Zeichnungen, Fotos, Videos oder Texten in der Zeit vom 16. April bis 15. Mai einzureichen.

Aufgrund der Corona-Pandemie kann die Waldolympiade in diesem Jahr nicht in gewohnter Form stattfinden. Bei dem spielerischen Gruppenwettbewerb absolvierten die Kinder bisher einen Parcours aus Geschicklichkeits­übungen, Erlebnis- und Wissensstationen. Zwar an der frischen Luft, aber im Klassenverband. Dies ist derzeit nicht möglich. Das Anliegen, Menschen in den Wald zu bringen, möchte die Landesforst MV jedoch auch unter diesen besonderen Rahmenbedingungen weiterhin verfolgen – daher gibt es dieses Jahr die „WALDOLYMPIADE SPEZIAL“.

Zielgruppe sind Landeskinder der 4. Klassen. Aufgabe ist es, eine Waldolympiaden-Disziplin zu kreieren, die im nahegelegenen Wald allein oder mit der eigenen Familie erprobt werden soll. Zu den bewährten Disziplinen in der Vergangenheit gehören beispielsweise „Tiere des Waldes“, 2Baumartenkenntnis“ und „Holzstapel umsetzen“. Die Kinder sollen diese Aktivitäten rund um den Wald als Basis für ihre ganz eigenen kreativen Ideen nehmen. Die so entstandene Aktion kann auf unterschiedliche Weise dokumentiert (Zeichnung, Foto, Video, Aufsatz u.v.m.) und zusammen mit einem ausgefüllten Formular an waldolympiade@lfoa-mv.de gesandt werden. Die ersten 99 Einsendungen, die in der Zeit vom 16. April bis 15. Mai 2020 eingehen, können einen Holzpokal mit dem Wildtier des Jahres gewinnen.

Um möglichst viele Schulklassen berücksichtigen zu können, werden je Klasse maximal drei Kinder bei der Preisvergabe ausgezeichnet. Die Gewinner werden Ende Mai 2020 per E-Mail benachrichtigt und im Juni 2020 (KW 23 bis 25) soll idealerweise die Übergabe der Holzpokale in den Schulen erfolgen.
Für Rückfragen steht Ihnen Frau Tanja Hartmann unter tanja.hartmann@lfoa-mv bzw. telefonisch unter 03994/ 235 109 gerne zur Verfügung.

Die Waldolympiade ist neben Waldführungen, Wald­erlebnistagen, Jugendwaldheimaufenthalten, der Mitarbeit von Kindern an Naturschutzprojekten, den Waldkinder­gärten und Waldpatenschaften ein Teil der Waldpädagogikkonzeption der Landesforstanstalt und wird maßgeblich von der Stiftung „Wald und Wild in Mecklenburg-Vorpommern“ unterstützt.

Umfrageaktion des Heimatverbandes M-V: Vornamen für Handpuppen der Heimatschatzkiste gesucht

Der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. ruft zu großer Umfrageaktion auf

Spielplätze abgesperrt, beliebte Ausflugsziele geschlossen – das gehört momentan in ganz Deutschland zum Alltag. Für etwas Ablenkung sorgt der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. Klein und Groß werden zu einer landesweiten Umfrage aufgerufen. Die beiden Handpuppen aus der Heimatschatzkiste sollen Vornamen erhalten.

Aus einer Vorauswahl kann für einen Mädchen- und einen Jungennamen abgestimmt werden. Zur Wahl für die weibliche Handpuppe stehen: Frieda, Emma, Stine, Minna und Gerda; für die männliche Handpuppe: Fiete, Mattes, Paul, Hannes und Krischan.
Die Favoriten können bis zum 30.4. beim Heimatverband M-V (Mecklenburgstraße 31, 19053 Schwerin; E-Mail: heimatschatzkiste@heimatverband-mv.de) eingereicht werden.

Die Vornamen mit den meisten Stimmen gehen als Sieger hervor. Die Entscheidung wird Anfang Mai auf www.heimatverband-mv.de bekannt gegeben. Unter allen Teilnehmenden, die ihre Kontaktdaten angegeben haben, wird 1x das Handpuppen-paar und 10x das Regionalgeschichtsbuch „Charlie hat den Hut auf“ verlost. Mitmachen lohnt sich!

„Umfrageaktion des Heimatverbandes M-V: Vornamen für Handpuppen der Heimatschatzkiste gesucht“ weiterlesen

Start up and fly – IHK startet am 8. März neuen Gründerinnen-Wettbewerb

Die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern will mehr Frauen ermutigen, sich selbstständig zu machen und startet am 8. März 2020 den Gründerinnenwettbewerb Start up and fly.

„Wir wollen mit diesem Wettbewerb Geschichten erfolgreicher Unternehmerinnen aus der Region bekannter machen und weitere Frauen zum Schritt in die Selbstständigkeit ermutigen. Der Wettbewerb soll beispielhaft Wege aufzeigen und Möglichkeiten beleuchten, eigene Ideen umzusetzen“, sagt Neubrandenburgs IHK-Präsident Dr. Wolfgang Blank zum Auftakt von Start up and fly.

Bewerben können sich Unternehmerinnen, die in der Zeit zwischen dem 1. Januar 2015 und 8. März 2019 ihren Betrieb im Vollerwerb gegründet haben. Der Wettbewerb richtet sich an IHK-zugehörige Unternehmerinnen aus den Landkreisen Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald. Eine unabhängige Jury aus der Wirtschaft kürt die Siegerin. Zu gewinnen gibt es neben den 3000 Euro Preisgeld, eine Trophäe, öffentlichkeitswirksame Berichterstattung und intensive Begleitung von Experten aus der IHK für den weiteren unternehmerischen Werdegang. Im Rahmen des Wettbewerbs können auch Unternehmerinnen oder Existenzgründerinnen für den Preis vorgeschlagen werden.

Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen sind im Internet auf der Website www.neubrandenburg.ihk.de/start-up-and-fly eingestellt. Bewerbungsschluss ist der 8. Mai 2020.