Verkehrsbeeinträchtigungen auf Neubrandenburger Y-Kreuzung

Am Freitagmorgen, 30.10.2020, kam es zwischen 07:00 und 09:30 Uhr zu Verkehrsbeeinträchtigungen im Bereich der sogenannten „Y-Kreuzung“ (Neuendorfer Str./Rostocker Str./Weitiner Str.) in Neubrandenburg. Grund dafür war zunächst ein Verkehrsunfall auf der Weitiner Straße und anschließend eine Ölspur auf der besagten Kreuzung. Beide Vorfälle ereigneten sich zeitlich aufeinanderfolgend, standen aber in keinem Zusammenhang.

Gegen 06:55 Uhr befuhr ein 52-jähriger deutscher Fahrzeugführer eines PKW die Weitiner Straße stadteinwärts. An der Kreuzung zur Rostocker Straße kam er aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in der Folge gegen den Mast einer Lichtzeichenanlage. Die Beleuchtungseinrichtung der Lichtzeichenanlage wurde durch den Zusammenstoß beschädigt. Es ist ein Gesamtschaden von ca. 11.000 Euro entstanden. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt.

Gegen 08:10 Uhr wurde der Polizei dann eine Ölspur auf der „Y-Kreuzung“ gemeldet. Die eingesetzten Beamten des Polizeihauptreviers Neubrandenburg stellten eine ca. 20m breite und 600 m lange Ölspur fest. Der unbekannte Verursacher fuhr vermutlich stadtauswärts in Richtung Neuendorf/B 192. Während der Beseitigung der Ölspur durch eine angeforderte Spezialfirma kam es bis ca. 09:30 Uhr zu halbseitigen Sperrungen der Rostocker Straße, Neuendorfer Straße und Weitiner Straße.

Vollsperrung Bahnübergang Jahnstraße (am Klärwerk)

Aufgrund von Gleisbauarbeiten wird der Bahnübergang Jahnstraße (am Klärwerk) in der Zeit vom 26.10.20 ab 20:00 Uhr bis zum 27.10.20, 12:00 Uhr voll gesperrt.

Eine Nutzung des beliebten Schleichweges zwischen dem Jahnviertel und dem Reitbahn- und Vogelviertel ist daher in dem Zeitraum nicht möglich.

Die Gärten im Kuhdamm können nur vom Reitbahn- und Vogelviertel über den Bruderbruch erreicht werden.

Brand nach explodierter Waschmaschine

Am Donnerstag, 22.10.2020, gegen 11:20 Uhr meldete die Rettungsleitstelle des Landkreises MSE der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg einen Brand in Folge einer explodierten Waschmaschine in der Klosterstraße in Broda.

Die Berufsfeuerwehr Neubrandenburg konnte die brennende Waschmaschine umgehend löschen. Der 68-jährige Hausbewohner und seine 65-jährige Ehefrau wurden wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Sie wurden nach einer medizinischen Behandlung bereits aus dem Klinikum entlassen. Es ist ein Schaden in Höhe von 10.000 EUR entstanden.

Der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg kam zur weiteren Untersuchung des Brandortes zum Einsatz. Die Brandursache bleibt Gegenstand der weiteren Ermittlungen, die das Kriminalkommissariat Neubrandenburg wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung führt.

48-jähriger Mann bei Frontalzusammenstoß auf der B 104 in Neubrandenburg schwer verletzt

Der 48-jährige Fahrer eines PKW Ford kam am 14.10.2020, 17:30 Uhr, auf der B 104/Weitiner Straße/Abzweig Woggersiner Straße nach links von seiner Fahrbahn ab und prallte mit einem entgegen kommenden LKW Mercedes Benz zusammen.

Der schwer verletzte PKW-Fahrer war im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Berufsfeuerwehr Neubrandenburg befreit werden. Er und seine leicht verletzten Kinder kamen in eine nahe gelegene Klinik. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 130.000 EUR. Die Bundesstraße musste für mehr als 4,5 Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Alle am Unfall beteiligten Personen sind deutsche Staatsbürger.

Zeugenaufruf nach Diebstahl zweier PKWs Lexus

In der Nacht vom 11.10.2020 zum 12.10.2020 wurde im Stadtteil Broda in Neubrandenburg ein Fahrzeug der Marke Lexus entwendet. Der entwendete Lexus NX300H ist weiß, fünf Jahre alt, ein Hybrid-Fahrzeug und hat Keyless-Go. Der Wert beträgt ca. 20.000 Euro. Das Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen NB-MG 618 stand auf dem Privatgrundstück in der Paul-Lincke-Straße in Broda.

Gegen 12:00 Uhr wurde polizeibekannt, dass in der vergangenen Nacht ein weiteres Fahrzeug der Marke Lexus NX300H in Broda entwendet wurde. Dieses entwendete Fahrzeug ist schwarz, vier Jahre alt, ein Hybrid-Fahrzeug und hat ebenfalls das Keyless-Go-System. Das Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen NB-MC 277 stand unter dem Carport auf dem Privatgrundstück in der Hanns-Eisler-Straße. Der Wert wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt.

Es wurden Anzeigen wegen Diebstahls erstattet und sofort die Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, die bisher erfolglos verlaufen sind. Es werden Zeugen gesucht. Wer in der vergangenen Nacht in Broda und insbesondere in der Paul-Lincke-Straße oder Hanns-Eisler-Straße auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen, die entwendeten Fahrzeuge gesehen hat oder Angaben zum Verbleib der Fahrzeuge oder möglichen Tatverdächtigen und Tatfahrzeugen geben kann, richtet diese bitte an die Polizei in Neubrandenburg unter 0395 5582 5224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

(Aktualisierung zu diesem Artikel)

Zeugenaufruf nach Diebstahl eines Lexus

In der Nacht vom Sonntag, 11.10.2020, zum Montag, 12.10.2020, wurde im Stadtteil Broda in Neubrandenburg ein Fahrzeug der Marke Lexus entwendet. Der entwendete Lexus NX300H ist weiß, fünf Jahre alt, ein Hybrid-Fahrzeug und hat Keyless-Go. Der Wert beträgt ca. 20.000 Euro. Das Fahrzeug mit den amtlichen Kennzeichen NB-MG 618 stand auf dem Privatgrundstück in der Paul-Lincke-Straße in Broda.

Es wurde eine Anzeige wegen Diebstahls erstattet und sofort die Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Bisher konnte das Fahrzeug nicht wieder aufgefunden werden. Es werden Zeugen gesucht. Wer in der vergangenen Nacht in Broda und insbesondere in der Paul-Lincke-Straße auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen, das Fahrzeug gesehen hat oder Angaben zum Verbleib des Fahrzeuges oder möglichen Tatverdächtigen und Tatfahrzeugen geben kann, richtet diese bitte an die Polizei in Neubrandenburg unter 0395 5582 5224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

Vollsperrung Kleiststraße

Aufgrund des Neubaus einer Regenentwässerung wird die Kleiststraße zwischen der Hausnummer 1 und der Jahnstraße vom 13.10.2020 bis 16.10.2020 für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

In diesem Zusammenhang wird die Kleiststraße ab Einmündung Morgenlandstraße als Sackgasse beschildert. Der Fußgänger wird an der Arbeitsstelle vorbeigeführt.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderte Verkehrsführung zu beachten.