48-jähriger Mann bei Frontalzusammenstoß auf der B 104 in Neubrandenburg schwer verletzt

Der 48-jährige Fahrer eines PKW Ford kam am 14.10.2020, 17:30 Uhr, auf der B 104/Weitiner Straße/Abzweig Woggersiner Straße nach links von seiner Fahrbahn ab und prallte mit einem entgegen kommenden LKW Mercedes Benz zusammen.

Der schwer verletzte PKW-Fahrer war im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Berufsfeuerwehr Neubrandenburg befreit werden. Er und seine leicht verletzten Kinder kamen in eine nahe gelegene Klinik. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von etwa 130.000 EUR. Die Bundesstraße musste für mehr als 4,5 Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Alle am Unfall beteiligten Personen sind deutsche Staatsbürger.

Bürgersprechstunde des Oberbürgermeisters

Am Montag, 24. August, um 17 Uhr findet die nächste Bürgersprechstunde des Oberbürgermeisters im Alten Konsum in Weitin (Dorfstraße) statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, mit Oberbürgermeister Silvio Witt persönlich zu sprechen, Fragen an ihn zu richten und ihre Anliegen zu schildern.

Aufgrund der notwendigen Einhaltung der Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus sind Voranmeldungen notwendig. Die Platzkapazitäten sind begrenzt. Anmeldungen können unter Angabe des Vor- und Familiennamens, der Adresse und der Telefonnummer an die Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg telefonisch unter 0395 555 2688 oder per Mail an kommunikation@neubrandenburg.de gerichtet werden.

Eine Teilnahme kann nur nach ausdrücklicher Bestätigung der Anmeldung erfolgen.

Auf der Grundlage des Anlage 40 zu § 8, Abs. 5 der Corona – Lockerungs-LVO MV erfasst die Stadt Neubrandenburg die anwesenden Personen in einer Anwesenheitsliste. Diese muss vier Wochen aufbewahrt werden und der zuständigen Gesundheitsbehörde im Sinne des § 2 Abs. 1 Infektionsschutzausführungsgesetz M-V auf Verlangen vollständig herausgegeben werden.

Wegen Bauarbeiten: Änderung auf der Buslinie 10

Aufgrund von Bauarbeiten im Neubrandenburger Ortsteil Weitin gibt es Änderungen auf der Buslinie 10.

Von Dienstag, den 11. August ab 8 Uhr bis voraussichtlich Samstag, den 15. August 2020 entfallen stadtein- und stadtauswärts die Haltestellen Weitin Dorf und Weitin Wendeplatz ersatzlos. Die Busse müssen in dieser Zeit im Malerviertel wenden.

Fahrgäste werden auch an den Aushängen der Bushaltestellen informiert.

Wegen Bauarbeiten: Änderung auf der Buslinie 10

Aufgrund von Bauarbeiten im Neubrandenburger Ortsteil Weitin gibt es in der kommenden Woche Änderungen auf der Buslinie 10.

Von Dienstag, den 11. August ab 8 Uhr bis voraussichtlich Samstag, den 15. August 2020 entfallen stadtein- und stadtauswärts die Haltestellen Weitin Dorf und Weitin Wendeplatz ersatzlos. Die Busse müssen in dieser Zeit im Malerviertel wenden.

Fahrgäste werden auch an den Aushängen der Bushaltestellen informiert.

Bürgersprechstunde des Oberbürgermeisters

Am 24. August 2020 um 17:00 Uhr findet die nächste Bürgersprechstunde des Oberbürgermeisters im Alten Konsum in Weitin, Dorfstraße statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, mit dem Oberbürgermeister persönlich zu sprechen, Fragen an ihn zu richten und ihre Anliegen zu schildern.

Aufgrund der notwendigen Einhaltung besonderer Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus sind Voranmeldungen aufgrund der begrenzten Platzkapazität unbedingt notwendig. Sie können unter Angabe des Vor- und Familiennamens, der Adresse und der Telefonnummer an die Abteilung Presse, Medien, Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Neubrandenburg telefonisch unter 0395 555 2688 oder per Mail an kommunikation@neubrandenburg.de gerichtet werden.

Eine Teilnahme kann nur nach ausdrücklicher Bestätigung der Anmeldung erfolgen.

Auf der Grundlage des Anlage 40 zu § 8, Abs. 5 der Corona – Lockerungs-LVO MV erfasst die Stadt Neubrandenburg die anwesenden Personen in einer Anwesenheitsliste. Diese muss vier Wochen aufbewahrt werden und der zuständigen Gesundheitsbehörde im Sinne des § 2 Abs. 1 Infektionsschutzausführungsgesetz M-V auf Verlangen vollständig herausgegeben werden.

Unterbrechung der Trinkwasserversorgung

Die Neubrandenburger Stadtwerke reinigen in den kommenden Wochen wieder turnusmäßig Teile ihres Trinkwassernetzes. Dafür werden die Rohre gespült. Vom 27. Juli bis 7. August 2020 kommt es deshalb in mehreren Abschnitten des Versorgungsgebietes zu Unterbrechungen der Trinkwasserversorgung und zu Druckschwankungen.

Davon betroffenen sind in diesem Jahr rund 670 Haushalte und Unternehmen im Neubrandenburger Stadtgebiet Weitin sowie den Orten Zirzow, Chemnitz, Blankenhof, Gevezin, Neverin, Neuenkirchen, Glocksin, Magdalenenhöh und Luisenhof. Alle betroffenen Haushalte werden über Aushänge oder Handzettel jeweils einige Tage im Vorfeld informiert.

Die Spülungen werden vorsorglich durchgeführt. Mit einem speziellen Saugtechnik-Verfahren wird dazu die Fließgeschwindigkeit im Rohrnetz erhöht, um Ablagerungen aus dem Rohrnetz zu entfernen. Sie entstehen durch Eisen und Mangan, die natürlicherweise im Wasser enthalten sind. Für die Arbeiten muss auch eine Pumpe eingesetzt werden. Dadurch kann es zu Lärmbelästigungen kommen.

Die Neubrandenburger Stadtwerke bitten für die Einschränkungen um Verständnis. Bei Fragen können sich Kunden gern an den neu.sw Kundenservice wenden: kundenservice@neu-sw.de oder 0800 3500 800. Unter www.neu-sw.de sind außerdem der Online-Chat und der Rückruf-Service eingerichtet.

Drei Wohnungseinbrüche in Neubrandenburg und Umgebung

Am Dienstag, 25.02.2020 kam es in der Zeit von 07:00 Uhr bis 20:15 Uhr zu drei Tageswohnungseinbrüchen in Neubrandenburg und Umgebung.

Nach jetzigem Stand der Ermittlungen haben sich unbekannte Täter in der Straße Am Feldrain in Blankenhof während der Abwesenheit des Hauseigentümers gewaltsam Zugang über die Terrassentür verschafft und anschließend das Haus durchsucht. Als der Geschädigte gegen 18:00 Uhr zurückkehrte und sein Fahrzeug in der Einfahrt parkte, kam eine weibliche unbekannte Person auf ihn zu und fragte in gebrochenem Deutsch nach dem Weg. Der männliche Begleiter der Frau wartete derweil wenige Meter entfernt auf dem Gehweg vor dem Haus und benutzte sein Handy. Während der Geschädigte der Frau den Weg erklärte, kam der Mann hinzu. Plötzlich entfernten sich die beiden Personen zu Fuß in Richtung Bundesstraße 104. Der Geschädigte begab sich nach dem Gespräch in sein Haus und stellte dort den Einbruch fest.

„Drei Wohnungseinbrüche in Neubrandenburg und Umgebung“ weiterlesen