Weberglockenmarkt und Eislaufsaison fallen in diesem Jahr aus

„Unsere Stadt.Unsere Künstler!“ wird verschoben

Gedenkveranstaltung zur Pogromnacht in aller Stille

Der Weberglockenmarkt und die neu.sw Eislaufsaison müssen in diesem Jahr schweren Herzens abgesagt werden. Die Entwicklung der Pandemie und die von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus haben diese Entscheidung notwendig gemacht. Die Stadtwerke verweisen in diesem Zusammenhang auf die getroffenen Vorgaben, die beinhalten, dass Freizeitsport nicht möglich ist. „Wir werden unsere neu.sw Eislaufhalle auf dem Neubrandenburger Marktplatz deshalb nicht aufbauen“, heißt es von dort.

„Die Entscheidung, dass es 2020 keinen Weberglockenmarkt geben wird, ist allen sehr schwer gefallen und trifft uns hart“, betont Oberbürgermeister Silvio Witt. „Aber jetzt hat die Gesundheit für alle oberste Priorität und wir werden die von Land und Bund getroffenen Maßnahmen umsetzen, um die zweite Welle der Pandemie zu brechen.“ Die Innenstadt der Vier-Tore-Stadt wird trotzdem in weihnachtlicher Atmosphäre erstrahlen und entsprechend gestaltet. Aktuell wird hierzu ein Licht- und Gestaltungskonzept erarbeitet und zur Prüfung gegeben.

Die Stadt und ihre beiden Töchterunternehmen neu.sw und das Veranstaltungszentrum (VZN), als Organisator des Weberglockenmarktes, hätten gern einen Lichtblick in der Vorweihnachtszeit gesetzt. „Nun planen wir für das nächste Jahr.“

Von den am Mittwoch beschlossenen Maßnahmen sind auch weitere städtische Veranstaltungen betroffen. Die kleine Festivalreihe „Unsere Stadt. Unsere Künstler!“ von Stadt und VZN, die im November fortgesetzt werden sollte, um heimischen Künstlern unter Beachtung der Corona-Auflagen eine Bühne zu geben, wird verschoben. „Sofern es Lockerungen gibt, werden wir aber neue Termine dafür bekanntgeben“, verspricht der Oberbürgermeister.

Auch die traditionelle Gedenkveranstaltung anlässlich der Pogromnacht am 9. November 1938 kann in diesem Jahr nicht wie geplant durchgeführt werden. Stattdessen werden Stadtpräsident Dieter Stegemann und Oberbürgermeister Silvio Witt in einer sogenannten stummen Veranstaltung ohne Gäste Kränze am Synagogenplatz niederlegen.

Neubrandenburger Verkehrsbetriebe bieten zusätzliche Expresslinie zum Weberglockenmarkt

Die Neubrandenburger Verkehrsbetriebe (NVB) bieten während des Weberglockenmarktes zusätzliche Busfahrten zwischen Busbahnhof und dem Ortsteil Küssow an. Das Unternehmen nimmt damit einen Hinweis von Fahrgästen auf, die sich in der Weihnachtszeit entsprechende Fahrten außerhalb des regulären Linienbetriebes der Linie 4 wünschen, um den Markt besuchen zu können.

Vom 30. November an bis zum 22. Dezember 2019 wird ein Rufbusangebot als Expresslinie zwischen Busbahnhof und Küssow eingerichtet, wobei alle auf dieser Strecke befindlichen Haltestellen bedient werden können. Das sind „Am Treptower Tor“, „Rathaus“, „Woldegker Straße“ und „B 104“. In dem Zeitraum wird wochentags eine zusätzliche Rufbusfahrt um 20:15 Uhr ab Busbahnhof angeboten. Samstags und sonntags gibt es Angebote in beide Richtungen zu verschiedenen Zeiten. Die Fahrgäste werden über Flyer in den Bussen informiert. Die ohnehin bestehenden Verbindungen von und nach Küssow durch NVB und die Überlandlinien der MVVG bleiben natürlich bestehen.

Zur Anforderung der Expressrufbuslinie rufen die Fahrgäste die kostenfreie Rufnummer 0800 2678328 an und teilen der Leitstelle der NVB spätestens 30 Minuten vor Fahrplanabfahrtzeit die gewünschte Ein- und Ausstiegshaltestelle auf dem Streckenverlauf mit.

Eislaufhalle eröffnet

In Neubrandenburg hat die neue „Eiszeit“ begonnen. Der Geschäftsführer der Neubrandenburger Stadtwerke, Ingo Meyer, eröffnete am Nachmittag die 14. Saison der neu.sw Eislaufhalle. Sie ist auch in diesem Jahr Teil des Weberglockenmarktes und steht mitten auf dem Marktplatz. Zum Start war der Eintritt für die ersten 100 Besucher frei. Bis zum 5. Januar 2020 können Schlittschuhbegeisterte in der neu.sw Eislaufhalle nun täglich ihre Runden drehen.

Dazu ist die Halle in diesem Jahr mit neuer Eis-Technik ausgestattet worden. Die in die Jahre gekommenen Kühlschläuche wurden durch ein faltbares Kühlsystem aus Aluminiumröhrchen ersetzt. Die Eisfläche ist mit gut 800 Quadratmetern genauso groß wie immer. Auch einen beheizten Cateringbereich gibt es wieder. Wer keine eigenen Schlittschuhe hat, kann wie gehabt welche ausleihen. Dafür stehen rund 400 Paare in den Größen 26 bis 50 bereit. Die Zahl der Laufhilfen wurde auf 14 aufgestockt.

Neu ist, dass in der Eislaufhalle nicht mehr ausschließlich bar bezahlt werden muss. Die Kosten für Gutscheine, Zehnerkarten oder Schlittschuhschleifen können auch mit EC-Karte beglichen werden. Ausgenommen davon bleibt das Pfandgeld für ausgeliehene Schlittschuhe.

Die Vermietung der neu.sw Eislaufhalle hat bereits begonnen. Firmen und Vereine können in der Zeit vom 28. November bis 21. Dezember 2019 immer dienstags- bis samstagsabends sowohl die gesamte Eisfläche zum Schlittschuhlaufen als auch bis zu vier Bahnen zum Eisstockschießen buchen. Für Mietanfragen gibt es ein Onlineformular. Dort werden die letzten noch freien Termine angezeigt. Außerdem bietet neu.sw an zusätzlichen Abenden nach den regulären Öffnungszeiten Bahnen zum Freien Eisstockschießen an. Schulklassen sind ebenfalls willkommen. Sie können sich einen Vormittag reservieren. Wie gewohnt gibt es in Zusammenarbeit mit dem Eishockeyverein „Neubrandenburg Blizzards“ zudem wieder die neu.sw EisSchule für Klein und Groß. Um Voranmeldungen wird gebeten, unter 0395 3500-931 oder events@neu-sw.de.

Am 9. Dezember 2019 lädt neu.sw Menschen mit Behinderung in die Eislaufhalle ein, damit zum Beispiel auch Rollstuhlfahrer die Eisfläche gefahrlos nutzen können. Zunächst dürfen an diesem Tag Kinder des Neubrandenburger Freizeit- und Sportvereins für Behinderte aufs Eis. Von 11.30 bis 13.00 Uhr steht die Fläche dann auch allen anderen Rollstuhlfahrern kostenlos zur Verfügung. Anmeldungen sind nicht notwendig.

Die Neubrandenburger Stadtwerke freuen sich auf die neue Eislaufsaison, die auch durch die Unterstützung zahlreicher Partner möglich ist. Dazu zählen die Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft neuwoges als Hauptsponsor, die Sparkasse Neubrandenburg-Demmin sowie NDR 1 Radio MV, das Nordmagazin und der Nordkurier als Medienpartner.

Alle Informationen zur neu.sw Eislaufhalle finden Sie unter: www.ice4fun.de

Verkehrsraumeinschränkungen im Bereich der Innenstadt

Im Zusammenhang mit der Durchführung des Weberglockenmarktes kommt es vom 19.11.19, 8 Uhr, bis 23.12.19, 20 Uhr zu Verkehrsraumeinschränkungen im Bereich der Innenstadt. So wird im vorgenannten Zeitraum die Stargarder Straße zwischen Neutorstraße und Badstüberstraße voll gesperrt. Für die Dauer der Sperrung wird eine Umleitung über die Glinekestraße – Darrenstraße – Krämerstraße – Dümperstraße und Großer Wollweberstraße ausgewiesen.

Aus Gründen der Sicherheit wird für die Auf- und Abbauarbeiten sowie während der Dauer des Weberglockenmarktes (15.11.19 bis 24.12.19) außerdem das Radfahren im Bereich der Fußgängerzonen Turmstraße, Marktplatz und Treptower Straße untersagt.

Des weiteren werden zur Gewährleistung der Durchfahrt für den Weihnachtsbaumtransport am 26.11.19 in der Zeit von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr Stellflächen im Bereich der Markgrafen-, Friedländer- und Herbordstraße gesperrt.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderte Verkehrsführung zu beachten.

Eislaufhalle wieder auf dem Marktplatz – Neue Technik im Einsatz

Die Neubrandenburger Stadtwerke beginnen in wenigen Tagen mit dem Aufbau ihrer neu.sw Eislaufhalle. Am Sonnabend, den 2. November 2019 geht es los. Wie schon in den vergangenen Jahren wird das große Zelt wieder auf dem Marktplatz stehen und Teil des Weberglockenmarktes sein. Der öffnet wie das Eisvergnügen am 28. November. Bis zum 5. Januar 2020 können Schlittschuhbegeisterte dann täglich ihre Runden drehen.

Die Halle wird in diesem Jahr mit neuer Technik ausgestattet. Nach zehn Jahren müssen die Kühlschläuche ersetzt werden. Künftig soll ein faltbares Kühlsystem für die richtige Eistemperatur sorgen. Das besteht aus Aluminiumröhrchen, die zu einzelnen Elementen vormontiert werden. Beim Aufbau vor Ort müssen sie nur noch auseinandergeklappt, verbunden und mit dem Kühlmittel Mono-Ethylenglykol gefüllt werden. In Folge der neuen Technik bekommt die Eislaufhalle auch neue Banden als Begrenzung der Fläche, deren Größe mit gut 800 Quadratmetern gleichbleibt. Insgesamt investiert neu.sw rund 120.000 Euro.

Neu ist in der anstehenden 14. Saison auch, dass in der Eislaufhalle nicht mehr ausschließlich bar bezahlt werden muss. Die Kosten für Gutscheine, Zehnerkarten oder Schlittschuhschleifen können nun mit EC-Karte beglichen werden. Ausgenommen davon bleibt das Pfandgeld für ausgeliehene Schlittschuhe.

Die Vermietung der neu.sw Eislaufhalle hat bereits begonnen. Firmen, Vereine und Privatpersonen können in der Zeit vom 28. November bis 21. Dezember 2019 immer dienstags- bis samstagsabends sowohl die gesamte Eisfläche zum Schlittschuhlaufen als auch bis zu vier Bahnen zum Eisstockschießen buchen. Für Mietanfragen gibt es ein Onlineformular. Dort werden die freien Termine angezeigt. Schulklassen sind ebenfalls willkommen. Sie können sich einen Vormittag reservieren. Außerdem bietet neu.sw an sechs Abenden nach den regulären Öffnungszeiten auch wieder Bahnen zum Freien Eisstockschießen an. Kinder können sich wie in den vergangenen Jahren samstagsvormittags bei der neu.sw EisSchule von den Eishockeyspielern der Neubrandenburg Blizzards die richtige Eislauftechnik zeigen lassen.

Einen besonderen Termin für Rollstuhlfahrer gibt es am 9. Dezember 2019. Dann ist die Eislaufhalle einen Vormittag lang für sie reserviert. Zunächst dürfen Kinder des Neubrandenburger Freizeit- und Sportvereins für Behinderte e.V. aufs Eis. Von 11:30 bis 13:00 steht die Fläche auch allen anderen Rollstuhlfahrern kostenlos zur Verfügung. Anmeldungen sind nicht notwendig. Der Termin wird eigens angeboten, damit auch Menschen mit Behinderung das Eisvergnügen nutzen können. Im täglichen Eislaufhallenbetrieb können sich Rollstuhlfahrer und Schlittschuhläufer sonst gegenseitig gefährden.

Alle Termine und weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite www.ice4fun.de. Anmeldungen bitte unter 0395 3500-931 oder events@neu-sw.de.

Weberglockenmarkt 2018 – Stargarder Straße voll gesperrt

Im Zusammenhang mit der Durchführung des „Weberglockenmarktes 2018“ kommt es in der Zeit vom 19. November bis 23. Dezember zur Vollsperrung der Stargarder Straße im Abschnitt zwischen Badstüberstraße und Neutorstraße. Demzufolge werden die Stellflächen in diesem Abschnitt gesperrt und eine Umleitung über die Glinekestraße – Darrenstraße – Krämerstraße – Dümperstraße ausgewiesen.

Außerdem wird am 21. November die Weihnachtstanne von der Schillerstraße 11 in die Turmstraße transportiert. Aufgrund der Breite des Transportes werden an diesem Tag in der Zeit von 8 bis 14 Uhr sowohl in der Friedländer Straße als auch in der Herbordstraße Stellflächen gesperrt.

Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderte Verkehrsführung zu beachten.