Deckenerneuerung bei Warlin wird am Dienstag abgeschlossen

Aufgrund von Lieferschwierigkeiten kann die Deckenerneuerung auf der Bundesstraße 197 ab Ortsausgang Warlin erst am Dienstag, 20. Juli 2021, abgeschlossen werden. Die Vollsperrung wird am Mittwoch, 21. Juli 2021, um 7 Uhr aufgehoben. Anliegerinnen und Anlieger können die Baustelle in beide Richtungen passieren.

Hintergrund: Ursprünglich sollten die Bauarbeiten vom Ortsausgang Warlin bis einschließlich des Knotenpunktes B 197/B 104 bei Sponholz am heutigen Montag abgeschlossen werden. Aufgrund des Unwetters konnte der Asphalt jedoch nicht rechtzeitig geliefert werden, so dass sich der Einbau um einen Tag verzögerte. Eine Öffnung für den Verkehr ab Dienstagabend ist nicht möglich, weil der Asphalt nach dem Einbau über Nacht auskühlen muss.

Die Umleitung des Verkehrs aus Richtung Neubrandenburg erfolgt bis Mittwochfrüh weiter über die B 104 bis Woldegk und dann weiter über die Landesstraße 281 nach Friedland. Aus Richtung Friedland kommend, wird der Verkehr ab Glienke über die Autobahn 20 in Richtung Norden und dann über die L 28 und die L 35 nach Neubrandenburg geführt.

Das Straßenbauamt Neustrelitz bittet für die notwendigen Verkehrseinschränkungen und die Verzögerungen um das Verständnis der Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, der Anwohnerinnen und Anwohner sowie der betroffenen Gewerbetreibenden.

B 197: Fahrbahn wird ab Ortsausgang Warlin erneuert

Auf der Bundesstraße 197 wird die Fahrbahndecke vom Ortsausgang Warlin bis einschließlich des Knotenpunktes B 197/B 104 bei Sponholz erneuert. Die Bauarbeiten dauern von Dienstag, 13. Juli 2021, bis voraussichtlich Montag, 19. Juli 2021, an und müssen unter Vollsperrung ausgeführt werden.

Von Dienstag, 13. Juli, bis Donnerstag, 15. Juli, stehen zunächst die Fräsarbeiten an. Parallel wird im Knotenpunktbereich B 197/B 104 schon der Asphalt eingebaut. Am Donnerstag, 15. Juli, und am Freitag, 16. Juli, erfolgt der Einbau der Asphaltbinderschicht in Teilbereichen des restlichen Baufeldes. Von Samstag, 17. Juli, bis Montag, 19. Juli, wird die Asphaltdeckschicht eingebaut. Die Markierungsarbeiten beginnen im Nachgang unter abschnittsweiser halbseitiger Sperrung in Teilbereichen des Baufeldes.

Die Umleitung des Verkehrs aus Richtung Neubrandenburg erfolgt über die B 104 bis Woldegk und dann weiter über die Landesstraße 281 nach Friedland. Aus Richtung Friedland kommend, wird der Verkehr ab Glienke über die Autobahn 20 in Richtung Norden und dann über die L 28 und die L 35 nach Neubrandenburg geführt.

Die Anliegerinnen und Anlieger müssen mit Behinderungen beim Erreichen ihrer Grundstücke rechnen und werden während des Einbaus der Asphaltdeckschicht zeitweise den Baustellenbereich nicht befahren können. Das Straßenbauamt Neustrelitz bittet für die notwendigen Verkehrseinschränkungen um das Verständnis der Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, der Anwohnerinnen und Anwohner sowie der betroffenen Gewerbetreibenden.

Aufbruch eines Zigarettenautomaten

In der Nacht vom 18.12.2020 zum 19.12.2020 wurde ein Zigarettenautomat in Warlin aufgebrochen. Der angegriffene Zigarettenautomat befindet sich auf dem Gelände einer Gaststätte, welche direkt an der B197, hinter dem Ortseingang Warlin aus Neubrandenburg kommend, auf der rechten Seite liegt.

Nach bisherigen Erkenntnissen haben sich bislang unbekannte Täter widerrechtlich auf das umfriedete Gaststättengelände begeben, den Zigarettenautomaten gewaltsam geöffnet und anschließend sämtliche Zigarettenschachteln sowie die Geldkassette entwendet. Der Stehlschaden wird derzeit auf ca. 1.000 Euro und der Gesamtschaden auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen wegen des Einbruchsdiebstahls wurden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Friedland aufgenommen. Zeugen, die in der Nacht vom 18.12.2020 zum 19.12.2020 auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen in Warlin an der B197 gesehen haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, richten diese bitte an die Polizei in Friedland unter 039601 300 224 oder unter www.polizei.mvnet.de.

Einbruch in eine Firma – Diebstahl von Werkzeug im Wert von über 20.000 Euro

In der Zeit vom 17.09.2020, 16:00 Uhr, bis zum 18.09.2020, 08:00 Uhr, wurde in eine Firma in der Anklamer Straße in Sponholz/Warlin eingebrochen.

Bislang unbekannte Täter haben sich gewaltsam Zutritt zu dem Firmengebäude verschafft und im Anschluss diverse Werkzeuge und Werkstattutensilien im Wert von ca. 22.000 Euro entwendet. Unter den Werkzeugen waren unter anderem ein Schweißgerät, ein Wagenheber, ein Kfz-Diagnosegerät und ein mobiles Klimagerät.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensuche im Einsatz und haben Spuren gesichert. Die Ermittlungen wegen des Einbruchsdiebstahls wurden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle Friedland aufgenommen.

Zeugen, die in der vergangenen Nacht in Warlin auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Friedland unter 039601-300 224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

Täter versucht einen Sattelzuganhänger zu entwenden

Am Sonnabend, 29.02.2020, gegen 16:45 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei, dass er sich in Neubrandenburg in der Warliner Straße auf dem Betriebsgeländer der Spedition „Gertner“ befindet. Dort beobachtete er eine männliche Person dabei, wie dieser mit einer
Sattelzugmaschine auf das Betriebsgelände gefahren ist und dort versuchte einen Sattelzuganhänger (Kühltrailer) an die Sattelzugmaschine anzukoppeln.

Dieses gelang ihm aber nicht, da der Zeuge ihn ansprach, was er dort mache. Diesem war bekannt, dass die Sattelzugmaschine nicht zum Fuhrpark der Spedition gehörte. Der unbekannte Fahrzeugführer fuhr hierauf mit der Sattelzugmaschine vom Betriebsgelände der Spedition. Der Zeuge informierte telefonisch die Polizei und fuhr mit seinem Fahrzeug der Sattelzugmaschine hinterher.

Umgehend wurden mehrere Funkstreifenwagen zum Einsatz gebracht. Durch diese konnte der Sattelzug in der Ortslage Warlin festgestellt und angehalten werden. Während der Kontrolle stellten die eingesetzten Beamten fest, dass die amtlichen Kennzeichen an der Sattelzugmaschine gefälscht waren. Der 44-jährige polnische Fahrzeugführer wurde vorläufig festgenommen. Gegen ihn wurde Anzeige
wegen versuchten Diebstahls und Urkundenfälschung erstattet. Der Wert des Sattelzugsanhänger, den der Tatverdächtige stehlen wollte, beläuft sich auf ca. 60.000 EUR.

Zeugenaufruf nach mehreren Diebstählen von Baustellen

Am vergangenen Wochenende kam es in den Ortslagen Luisenhof, Glienke und Warlin zu Diebstahlshandlungen auf Baustellen.

Nach bisherigen Erkenntnissen haben sich unbekannte Täter in der Zeit vom 17.01.2020, 12:00 Uhr, bis 20.01.2020, 07:30 Uhr, in Luisenhof, am Ortsausgang in Richtung Glienke, unberechtigt auf die dortige Baustelle begeben und von einem abgestellten Kippanhänger die beiden Ersatzräder entwendet. Des Weiteren wurde von einem dort abgestellten Saugwagen ein 10 PS Benzinantriebsmotor entwendet. Der Stehlgutschaden beträgt ca. 1250 EUR.

Zu einer weiteren Diebstahlshandlung ist es auf einer Baustelle nahe der Ortschaft Glienke gekommen. Vor Ort haben bislang unbekannte Täter aus zwei Baggern insgesamt 30 Liter Dieselkraftstoff entwendet. Die Stehlguthöhe wird hier auf ca. 40 EUR beziffert.

In der Hauptstraße in Warlin entwendeten Unbekannte von einer Baustelle eine Rüttelplatte. Diese wurde von den Arbeitern vor Verlassen der Baustelle gesichert. Den Tätern ist es gelungen, die Sicherung gewaltsam zu entfernen und die Rüttelplatte zu stehlen. Der Schaden beträgt in diesem Fall 5.500 EUR.

Die Ermittlungen zu den Diebstahlshandlungen wurden aufgenommen. Ob es einen Tatzusammenhang gibt, wird durch die Beamten der Kriminalkommissariatsaußenstelle in Friedland geprüft. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Friedland unter 039601-300 224 entgegen.

Einbruchsdiebstahl Raststätte Warlin

In der Nacht vom 06.07.2019 zum 07.07.2019 wurde in die Raststätte in Warlin eingebrochen. Bisher unbekannte Täter haben sich gewaltsam Zutritt zur Raststätte verschafft. Im Anschluss waren die Täter augenscheinlich auf der Suche nach Bargeld und Lebensmitteln. Da sich in der Kasse kein Bargeld befand, haben die Täter den dortigen Dartautomaten gewaltsam aufgebrochen und den darin befindlichen niedrigen Bargeldbetrag entwendet. Weiterhin durchsuchten die Täter die Tiefkühltruhen der Raststätte und entwendeten aus dieser Nuggets, Speiseeis sowie ganze Schubladen mit tiefgefrorenen Lebensmitteln.

Außerhalb des Gebäudes brachen die Täter mit brachialer Gewalt einen Zigarettenautomaten auf und entwendeten aus diesem einen bislang unbekannten Bargeldbetrag sowie Zigarettenschachteln in bisher unbekannter Menge.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensuche und -sicherung vor Ort. Die Ermittlungen wegen Einbruchsdiebstahls wurden aufgenommen. Zeugen, die in der Nacht vom 06.07.2019 bis zum 07.07.2019 im Bereich der Gaststätte Warlin an der B197 verdächtige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben oder sachdienliche Hinweise zum Einbruchdiebstahl geben können, richten diese bitte an die Polizei in Friedland unter 039601 3000 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.