Zweimal vorweihnachtliches in Trollenhagen

Am Freitag, den 06.12.2019, singt die Vokalgruppe des Neubrandenburger Volkschors in der Dorfkirche Trollenhagen. Der Beginn des Weihnachtskonzertes ist um 18 Uhr, ab 17:30 Uhr wird mit „Eisbrechern“ schon ein wenig vorgeglüht. Natürlich hat sich die Dorfkirche dafür schick gemacht. Der Eintritt ist frei.

Am Sonnabend, 07.12.2019, ab 15:00 Uhr lädt die Gemeinde Trollenhagen zu einem gemütlichen Adventskaffee in das Haus Buchhof ein. Gemeinsam mit den Buchhofern Bürgern wird eine liebevoll gestaltete Kaffeetafel, ein kleiner Adventsmarkt und eine Malecke für die Kleinen vorbereitet sein. Für die vorweihnachtliche Stimmung sorgen Ingo Bachmann und Carmen Hein.

Der Eintritt zum Adventskaffee ist frei, um Voranmeldung wird aber gebeten (Telefon: 0395 57081396 oder 0160 8238889, E-Mail: kunst-kultur-leben@gmx.de)

Bundeswehr bleibt in Trollenhagen

Zu den elf Militärstandorten, die nach Angaben des Bundesverteidigungsministeriums eigentlich für die Schließung vorgesehen waren, nun aber weiterhin erhalten bleiben sollen, gehört auch die Fliegerhorst-Kaserne in Trollenhagen bei Neubrandenburg. An diesem Standort soll der Organisationsbereich Cyber- und Informationsraum einziehen.

Innenminister Lorenz Caffier begrüßt diese Entscheidung ausdrücklich: „Das ist eine gute Nachricht, auch vor dem Hintergrund der neuen sicherheitspolitischen Herausforderungen. Die Bundeswehr ist in Mecklenburg-Vorpommern stark verankert und ein verlässlicher Partner. Davon konnten wir uns gerade erst wieder bei der Bekämpfung der Waldbrände in der Nähe von Lübtheen überzeugen.“

Angemerkt:

Gibts da hinten denn einen guten Internetanschluss? 😉

Einbruch in ein Einfamilienhaus

Im Zeitraum vom 06.07.2019, 11:30 Uhr, bis zum 07.07.2019, 15:00 Uhr, wurde in ein Einfamilienhaus in Trollenhagen bei Neubrandenburg eingebrochen. Bislang unbekannte Täter haben sich gewaltsam Zutritt verschafft und anschließend sämtliches Mobiliar durchsucht und durchwühlt. Es wurden Wertgegenstände (Schmuck und hochwertige Accessoires) sowie ein niedriger 4-stelliger Bargeldbetrag entwendet. Der Gesamtschaden wird auf ungefähr 5000 EUR geschätzt.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensuche- und Sicherung vor Ort und nahmen die Ermittlungen wegen des Einbruchdiebstahls auf. Zeugen, welche im Zeitraum zwischen dem 06.07.2019 und dem 07.07.2019 in Trollenhagen auffällige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, richten diese bitte an die Polizei in Friedland unter 039601 3000 oder im Internet unter www.polizei-mvnet.de.

Der Einfluss von Kunst, Kultur und Religion auf die Entwicklung der Menschheit

Der zweite Projekttag steht unter dem Motto: Projektgestaltung trifft Wandmalerei und wird sachkundig durch den bekannten Wandmaler Wilhelm Sehlke aus Neubrandenburg gestaltet. Ein interessanter Videobeitrag lässt die Geschichte der Wandmalerei und ihre Bedeutung für die Entwicklung der Menschheit von Beginn an (vor ca. 40.000 Jahren) bis heute lebendig werden. Kunst, Religion, Kultur – wo und wie ist die Wandmalerei einzuordnen?

Wilhelm Sehlke beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit diesem Thema und gibt im Klönschnack bei „Süßem und Deftigem“, sowie in einer anschließenden Gesprächsrunde an der Feuerschale interessante Einblicke. Zusätzlich besteht in einem Mini-Workshop die Möglichkeit, selbst etwas Höhlenmalerei zu gestalten… Amri Habimana und Freunde unterstützen die Atmosphäre mit ihren Trommeln und freuen sich über aktive „Mittrommler“.

Der Thementag findet am Mittwoch, 22. Mai 2019, 17:00 Uhr im „HAUS BUCHHOF“ in 17039 Buchhof statt.

„Kooperation im Gemeinwesen, Partizipation sowie Stärkung von Mitbestimmung und Mitgestaltung von Bürger*innen aus der Gemeinde Trollenhagen und MSE“ – ein Projekt, bestehend aus sechs Veranstaltungen gefördert von der „Partnerschaft für Demokratie“ im Landkreis MECKLENBURGISCHE SEENPLATTE im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich unter Telefon 0395 5708 1396 oder per E-Mail kunst-kultur-leben@gmx.de, weitere Infos unter www.kunst-kultur-leben.de

Einbruch in die Firmenräume eines Veranstaltungsservice in Trollenhagen

In der Zeit vom 18.11.2018, 21:00 Uhr bis 19.11.2018, 06:25 Uhr kam es im Gewerbepark in Trollenhagen zu einem Einbruch in die Geschäftsräume eines Fest- und Veranstaltungsservice.

Unbekannte Täter begaben sich zur Tatzeit widerrechtlich auf das Firmengelände und öffneten gewaltsam die Eingangstür des Firmenlagers. Anschließend brachen die Täter weitere Innentüren auf, um sich Zugang zu den Büros im Obergeschoss zu verschaffen. Dort durchsuchten sie Schränke und Schubladen. Nach jetzigem Kenntnisstand entwendeten die Täter 3 PC-Bildschirme der Marke Grundig, Medion und Telefunken sowie eine Festplatte der Marke Medion. Der Gesamtschaden beträgt ca. 3000,-EUR.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren zur Spurensuche und -sicherung vor Ort.

Möglich Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Friedland unter der Telefonnummer 039601-300 224 zu melden.

Fahrzeugführerin ohne Fahrerlaubnis und mit 2,75 Promille aus dem Verkehr gezogen

Am 20.10.2018 gegen 20:00 Uhr meldeten Zeugen der Polizei, dass auf der L35 zwischen Neubrandenburg und Neddemin ein PKW Renault Laguna in starker Schlangenlinie auf der Fahrbahn fährt. Hierauf wurden sofort Polizeibeamte des Polizeihauptrevieres Neubrandenburg zum Einsatz gebracht.

Durch die eingesetzten Beamten konnte das Fahrzeug auf der L35 auf Höhe der Abfahrt nach Trollenhagen festgestellt und angehalten werden. Bei der daraufhin durchgeführten Verkehrskontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft der 34-jährigen
Fahrzeugführerin fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,75 Promille.

Des Weiteren stellten die Beamten fest, dass die Fahrzeugführerin nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zum Führen des PKW ist. Gegen sie wurde Anzeige wegen
Trunkenheit im Straßenverkehr und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstattet.

96 Hanfpflanzen auf einem Sonnenblumenfeld sichergestellt

Am Dienstag, 10.07.2018 wurde die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg darüber informiert, dass mehrere Hanfpflanzen auf einem umfriedeten Sonnenblumenfeld bei Trollenhagen wachsen sollen. Als die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg vor Ort eintrafen, konnten sie beim genaueren Betrachten des beschriebenen Feldes zahlreiche Hanfpflanzen feststellen, welche allerdings nicht den typischen Geruch aufzeigten. Es bestand daher der Verdacht, dass es sich bei den Pflanzen um Nutzhanf handelte. Auf Grund des Anfangsverdachtes haben die Beamten eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen ein Ehepaar aus der Umgebung von Neubrandenburg erstattet und die 96 Hanfpflanzen sichergestellt. Diese werden nun getrocknet und geerntet, um den Wirkstoffgehalt zu bestimmen. Die Ermittlungen im Kriminalkommissariat Neubrandenburg wurden aufgenommen.