Trauerfeiern zum Totensonntag können nicht stattfinden

Die ökumenische Andacht sowie die weltliche Trauerfeier zum Totensonntag auf dem Neuen Friedhof in der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg müssen in diesem Jahr abgesagt werden.

Die Entwicklung der Corona-Pandemie und die von Bund und Ländern beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus haben diese Entscheidung notwendig gemacht.

Trauerfeiern finden nur unter freiem Himmel statt (aktualisiert)

Die Stadt Neubrandenburg hat ihre Feierhallen geschlossen. Trauerfeiern auf allen Friedhöfen der Vier-Tore-Stadt finden derzeit nur unter freiem Himmel am Grab mit maximal 20 Personen statt. Dabei handelt es sich um eine weitere Vorsichtsmaßnahme zur Eindämmung des Corona-Virus.

Das Büro der Friedhofsverwaltung auf dem Waldfriedhof ist für persönliche Bürgerbesuche geschlossen. Hier sind nur noch Termine für den Graberwerb nach telefonischer Anmeldung (Tel.: 0160 90736768) möglich.

Das Büro auf dem Neuen Friedhof ist dienstags und donnerstags von 9 bis 16 Uhr für die Bürger geöffnet. Auch hier wird um telefonische Terminabsprache (Tel.: 0395 7074178) gebeten. Termine zum Graberwerb können durch die Bestattungshäuser individuell angemeldet werden.

Das Büro in der Stadtverwaltung in der Lindenstraße 63 hat dienstags von 9 Uhr bis 18 Uhr und donnerstags von 9 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Ein persönlicher Besuch ist nur mit vorheriger Terminabsprache (Tel.: 0395 5551814) möglich.

Generell werden die Bürgerinnen und Bürger gebeten, nur in besonders dringenden Fällen die Friedhofverwaltung aufzusuchen.

(Eine Telefonnummer wurde aktualisiert.)

Trauerfeiern am Totensonntag auf dem Neuen Friedhof

Zum Gedenken und zu Ehren aller Verstorbenen lädt die Stadt Neubrandenburg am Totensonntag, 24. November, zu öffentlichen Trauerfeiern auf dem Neuen Friedhof in der Oststadt ein.

Um 11 Uhr wird eine weltliche Trauerfeier mit dem Trauerredner Klaus Strachard ausgerichtet. Klaus Strachard wird als Redner die Veranstaltung unter musikalischer Begleitung gestalten.

Um 14 Uhr findet eine ökumenische Andacht zum Totensonntag/Ewigkeitssonntag in der Trauerhalle auf dem Neuen Friedhof statt. Die Gedenkandacht der christlichen Kirchen Neubrandenburgs hält Pastor Ralf von Samson. Kantor Christian Stähr begleitet die Friedhofsandacht musikalisch.

Alle, die ihren Angehörigen, Freunden und Bekannten gedenken möchten, sind herzlich zu den Trauerfeiern eingeladen.