18-jährige Fahrerin bei Verkehrsunfall auf der B 192 schwer verletzt

Am Abend des Sonntags, 18.07.2021, kam es gegen 19:10 Uhr auf der B192 zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Die 18-jährige deutsche Fahrzeugführerin eines PKW Opel befuhr die B192 aus Richtung Penzlin kommend in Richtung Waren. Vor der Fahrzeugführerin befand sich ein Traktor. Hinter ihr befand sich ein PKW Mazda. Die Opel-Fahrerin beabsichtige nun den Traktor zu überholen und übersah dabei, dass der hinter ihr fahrende PKW Mazda bereits zum Überholen ausgeschert hatte. Als sie dieses bemerkte, scherte sie wieder ein, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, wo sich der PKW überschlug und auf einem Feld zum Stehen kam.

Die 18-jährige Fahrzeugführerin verletzte sich schwer und wurde durch einen Rettungswagen ins Klinikum nach Waren gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf 6.000,- EUR.

Zeugenaufruf nach Diebstahl von Bordelektronik von Traktoren

Im Zeitraum vom 17.05.2021 17:00 Uhr bis zum 18.05.2021 08:00 Uhr wurden drei Traktoren von zwei landwirtschaftlichen Betrieben im Bereich Altentreptow angegriffen und Zubehör im Wert von mindestens 30.000 Euro entwendet.

Bislang unbekannte Täter haben sich gewaltsam Zutritt zu dem umfriedeten Firmengelände in dem Ortsteil Wodarg in Grapzow verschafft und anschließend gewaltsam die Fahrerkabine eines abgestellten Traktors aufgebrochen. Aus der Fahrerkabine haben die Täter den GPS-Empfänger sowie den Bordcomputer im Wert von ca. 11.000 Euro entwendet.

Der zweite angegriffene landwirtschaftliche Betrieb befindet sich ebenfalls in Grapzow. Bislang unbekannte Täter haben gewaltsam die Fahrerkabinen von zwei abgestellten Traktoren aufgebrochen und aus diesen jeweils den GPS-Empfänger und Bordcomputer entwendet. Der Wert wird hier auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

In beiden Fällen waren die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg zur Spurensicherung im Einsatz. Die Ermittlungen wurden durch die Beamten der Kriminalkommissariatsaußenstelle Malchin aufgenommen. Dazu werden Zeugen gesucht. Wer in der vergangenen Nacht im Bereich der Ortschaft Grapzow auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen hat oder andere sachdienliche Hinweise geben kann, meldet sich bitte bei der Polizei in Malchin unter 03994 231 224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

Polizeieinsatz aufgrund einer nicht angemeldeten Veranstaltung in Jarmen

In den frühen Dienstagmorgenstunden (08. Dezember 2020, gegen 02:45 Uhr) wurde der Polizei die Blockade des Zentrallagers eines Lebensmitteldiscounters in Jarmen durch mehrere Traktoren gemeldet. Wenig später versammelten sich immer mehr Fahrzeuge – Autos und auch Traktoren – vor Ort, um gegen die aktuelle Agrarpolitik zu demonstrieren. An der Spitze nahmen etwa vierzig Personen an der Veranstaltung teil. Die Polizei zählte insgesamt 16 Traktoren und mehrere Fahrzeuge, die gegen 07:30 Uhr bereits so stark das Gelände versperrten, dass sich LKWs, die auf das Gelände fahren wollten, bis hin zur Bundesstraße 110 anstauten.

Durch die Polizei und die Versammlungsbehörde wurde die Aktion der Landwirte als Versammlung eingestuft, für die keine Anmeldung vorlag. Unter den Versammlungsteilnehmern fand sich jedoch schnell ein verantwortlicher Versammlungsleiter. Um den Versammlungsteilnehmern das Grundrecht der Versammlungsfreiheit zu gewähren, wurde ihnen nach Rücksprache mit der Versammlungsbehörde um 08.00 Uhr die Möglichkeit eingeräumt, für weitere 20 Minuten die Versammlung durchzuführen.

Die Versammlungsteilnehmer verhielten sich sehr kooperativ und erklärten um 08.20 Uhr die Versammlung schließlich für beendet und räumten freiwillig die Zufahrt zum Zwischenlager des Lebensmitteldiscounters. Das Entfernen der schweren Landmaschinen gestaltete sich aufgrund der geringen Straßenbreite und dem bereits angestauten LKW-Verkehr sehr zeitintensiv, sodass die Strecke erst gegen 09.45 Uhr wieder frei befahrbar war. Ansonsten verlief die unangemeldete Versammlung jedoch störungsfrei.

Schwerer Verkehrsunfall zwischen PKW und Traktor

Am Dienstag, 08.12.2020, gegen 08:10 Uhr ereignete sich auf der L 34 zwischen Blankensee und Watzkendorf ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Traktor.

Die 70-jährige deutsche Fahrzeugführerin eines PKW befuhr die Landstraße von Blankensee in Richtung Watzkendorf. Dort kam ihr ein 33-jähriger deutscher Fahrzeugführer eines Traktors mit zwei Anhängern entgegen. Nach derzeitigen Erkenntnissen missachtete die Fahrerin des PKW beim Vorbeifahren das Rechtsfahrgebot und stieß in der Folge mit dem Traktor zusammen. Dadurch geriet der Pkw ins Schleudern, kam nach links von der Fahrbahn ab, streifte eine Böschung und überschlug sich in der weiteren Folge. Der PKW kam schließlich auf der Fahrbahn in Richtung Watzkendorf zum Stehen.

Die Fahrzeugführerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Kräfte der Feuerwehr Blankensee aus dem Fahrzeug befreit werden. Sie wurde bei dem Unfall schwerverletzt und durch Rettungskräfte ins Krankenhaus Neubrandenburg verbracht. Der 33-jährige deutsche Traktorfahrer kam leichtverletzt (aufgrund eines Schocks) ins Krankenhaus Neustrelitz.

Während der Unfallaufnahme und zur Bergung des Pkw wurde die L 34 bis 09:15 Uhr voll- und eine weitere Stunde halbseitig gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf 8000 EUR geschätzt.

Verkehrsunfall mit drei schwerverletzten Personen – Vollsperrung der B192 für eineinhalb Stunden

Am Freitagmittag, 07.08.2020, gegen 11:25 Uhr ist es auf der B192 zwischen Möllenhagen und Klein Plasten zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen wollte die 54-jährige deutsche Fahrerin eines Taxiunternehmens einen Traktor überholen. Dabei hat die Taxifahrerin übersehen, dass der 17-jährige deutsche Fahrer des Traktors nach links abbiegen wollte. Dadurch kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Taxi und dem Traktor.

Bei dem Verkehrsunfall wurden drei Personen schwer verletzt, die 54-Jährige sowie ein 90-jähriger deutscher Mitfahrer wurden mit Rettungswagen in das Neubrandenburger Klinikum gebracht und stationär aufgenommen. Der 17-jährige Traktorfahrer wurde mit dem Rettungswagen in das Warener Krankenhaus gebracht und ebenfalls stationär aufgenommen. Der Traktor wurde am linken Vorderrad so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 21.000 Euro geschätzt.

Zur Unfallaufnahme musste die B192 ca. eineinhalb Stunden voll gesperrt und im Anschluss halbseitig gesperrt werden. Ab 13:30 Uhr war die B192 wieder frei befahrbar. Der nicht mehr fahrbereite Traktor wurde auf dem Feld sicher abgestellt, da eine Bergung erst später erfolgen kann.

Brand eines Traktors

Am Mittwochabend, 05.08.2020, kam es gegen 23:30 Uhr auf einem Feld nahe des Ortes Zarnekow zu einem Brand eines Traktors.

Der 18-jährige deutsche Traktorfahrer bemerkte während der Fahrt, dass Qualm aus dem Motorraum des Traktors der Marke John Deere aufstieg und bremste das Fahrzeug ab. Anschließend brannte der Traktor in voller Ausdehnung.

Im Löscheinsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Zarnekow, Brudersdorf, Dargun und Demmin die den Brand löschten.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich bei der Brandursache um einen technischen Defekt.

Suche nach vermissten 50-Jährigen aus Werder

Am Freitag, 05.06.2020, meldete eine Hinweisgeberin der Einsatzleitstelle der Polizei, dass sie ihren Nachbarn seit Samstag, dem
30.05.2020, nicht mehr gesehen hat. Bei dem Vermissten handelt es sich um den 50-jährigen Lutz Hoffmann aus Werder bei Altentreptow.

Herr Hoffmann ist ca. 170 bis 175 cm groß, von athletischer Figur und hat graues, kurzes Haar. Auffällig sind Tätowierungen an beiden Armen (u.a. Frauenköpfe auf den Unterarmen). Herr Hoffmann hat ein auffälliges Gangbild, da er deutlich hinkt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist Herr Hoffmann mit einem grauen Arbeitsoverall und schwarzen Arbeitsschuhen bekleidet. Letztmalig ist Herr Hoffmann am 30.05.2020 an seinem Wohnort gesehen worden. Von dort aus ist er um 09:00 Uhr mit seinem Traktor MTS 80 (bekannt als Belarus), Farbe: grün, mit dem amtlichen Kennzeichen MSE – FH 811 samt Anhänger in unbekannte Richtung davongefahren. Ab diesem Zeitpunkt ist Herr Hoffmann nicht mehr gesehen worden.

Der Anhänger wurde im Zuge der polizeilichen Suchmaßnahmen am 06.06.2020 in Burow am Wald Richtung Letzin ohne den benannten Traktor aufgefunden. Die Polizei bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Sachdienliche Hinweise können unter 03994 2310 oder elst-pp.neubrandenburg@polmv.de oder bei jeder anderen Polizeidienststelle gegeben werden.