Tierheimförderung auch dieses Jahr vollständig ausgeschöpft

Am Dienstag übergab Umweltminister Dr. Till Backhaus drei der letzten Zuwendungsbescheide aus der Tierheimförderung an Einrichtungen im Land. Wie schon in den letzten Jahren wurde der Fördertopf fast vollständig ausgeschöpft. In der digitalen Sitzung sprach er mit den Empfängerinnen und Empfängern der Bescheide sowie mit der Vorsitzenden des Tierschutzbeirats MV, Frau Kerstin Lenz. Die Zuwendungsbescheide gingen nach der Sitzung postalisch an die Einrichtungen.

Über die finanzielle Unterstützung des Landes können sich folgende Tierheime freuen:

  • Das Katzenhaus Gnoien e. V. (vertreten durch Frau Lenkeit, Vereinsvorsitzende)
    Zuwendung 2021: 5.138,16 €
    Zweck: Errichtung einer Oldie-Station für das Katzenhaus Gnoien
  • Sozial- und Jugendzentrum Hinterste Mühle gGmbH (vertreten durch Herr Prohaska)
    Zuwendung 2021: 50.961,50 €
    Zweck: Sanierung der Katzen- und Hundestuben (Fließarbeiten an Böden und Wänden)
  • Marco Nieburg, Tierarzt in Kooperation mit dem Tierschutzverein Knurrt & Schnurrsula
    Zuwendung 2021: 43.337,56 €
    Zweck: Tierheim Jodokus Sargard: Umzäunung der Hundeausläufe und des hinteren Geländes, Inneneinrichtung der Quarantänestation

Seit 1993 werden Tierheime in Mecklenburg-Vorpommern durch das Land gefördert. Seitdem sind insgesamt Fördermittel in Höhe von 4.400.500 Euro in Investitionen der Einrichtungen geflossen. Auch für 2021 wurden die 350.000 Euro vollständig abgerufen. Für Umweltminister Dr. Backhaus ist das ein klares Zeichen, dass die Unterstützung auch gebraucht wird:

„Die Tierheimförderung ermöglicht wichtige existenzerhaltende Investitionen. Es ist mir ein persönliches Anliegen, die in den Tierheimen arbeitenden Menschen zu unterstützen, die sich zumeist ehrenamtlich rund um die Uhr und mit sehr viel Herzblut für den Tierschutz einsetzen“, begründet Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus die Förderung. „Mit den Fördermitteln sorgen wir dafür, dass die Einrichtungen auch baulich den Ansprüchen des Tierschutzes gerecht werden und die Tiere dort gut und artgerecht leben können.“

„Tierheimförderung auch dieses Jahr vollständig ausgeschöpft“ weiterlesen

300.000 Euro für bauliche Investitionen in Tierheime

14 Tierschutzvereine erhalten dieses Jahr aus dem Landeshaushalt eine Förderung für bauliche Investitionen in den Tierheimen des Landes. Die entsprechenden Zuwendungsbescheide hat das Ministerium für Landwirt­schaft und Umwelt Anfang August den Vereinen zugestellt. Das Ministerium stellt für das Jahr 2019 erneut 300.000 Euro zur Verfügung, die mit den bewilligten Förderprojekten ausgeschöpft sind.

Bis Antragsschluss am 30. Juni war die Förderung von 18 Projekten beantragt worden. Die Vergabe erfolgte unter Einbeziehung des Tierschutzbeirates. Die geförder­ten Projekte reichen vom Einbau einer Tür mit Katzen­klappe im Werte von 1.300 Euro bis hin zum Neubau eines Katzen- und Kleintierhauses, für den der Tierschutz­verein Wismar und Umgebung rund 122.000 Euro bewilligt bekam.

Tierheime leisten durch die Aufnahme, Pflege, Betreuung und Weitervermittlung von Fundtieren oder abgegebenen sowie sichergestellten Tieren einen bedeutenden Beitrag zum Tierschutz vor Ort. Das Land sieht deshalb die ehrenamtliche Arbeit in den Tierheimen als wichtige Unterstützung der behördlichen Tierschutzarbeit an.

Tierheimfest

Am Samstag, den 22. Juni 2019 findet wieder das jährliches Tierheimfest in Altentreptow statt. Bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen kann man gespannt sein auf die Mischlingshundeshow und einen der zahlreichen Informationsstände zu Natur- und Tierschutz besuchen.

Die Fellnasen freuen sich auf viele Besucher und die Tierheimmitarbeiter geben gern einen Einblick in ihre tägliche Arbeit. Bei einem Rundgang durch das Tierheim können die Besucher die Schützlinge näher kennenlernen.

Tierheimfest

Am Samstag, den 22. Juni 2019 findet wieder das jährliches Tierheimfest in Altentreptow statt. Bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen kann man gespannt sein auf die Mischlingshundeshow und einen der zahlreichen Informationsstände zu Natur- und Tierschutz besuchen.

Die Fellnasen freuen sich auf viele Besucher und die Tierheimmitarbeiter geben gern einen Einblick in ihre tägliche Arbeit. Bei einem Rundgang durch das Tierheim können die Besucher die Schützlinge näher kennenlernen.

Weihnachten im Schuhkarton für Tiere

Viele haben sicher schon von dem Projekt „Weihnachten im Schuhkarton gehört“. Das Tierheim Altentreptow möchte in diesem Jahr ein ähnliches Projekt starten. Die Idee heißt „Weihnachten im Schuhkarton für Tiere“. Jeder, der das Heim unterstützen möchte, kann einen Schuhkarton für einen Hund oder eine Katze packen. Gern gesehen sind auch Futterspenden.

Die Tierheim-Mitarbeiter laden am Sonntag, den 16. Dezember 2018, zum gemütlichen Beisammensein am Standort des Tierheims Klosterberg 2a in Altentreptow ein. Die Gaben können dann in der Zeit von 14 bis 16 Uhr direkt im Tierheim abgegeben werden.

Die Besucher können bei Glühwein, Kinderpunsch und Weihnachtsmusik einen besinnlichen 3. Adventsnachmittag verbringen. Feuerschalen runden das Gaben-Fest ab.
Das Tierheim Altentreptow freut sich über zahlreiche Besucher, deren Herz auch für Hund und Katz schlägt! Ob mit oder ohne Gabe – jeder ist ganz herzlich im tierheim willkommen!