Übungsleiter/in und Spielerinnen für die 2. Frauenmannschaft des SV Fortuna ’50 Neubrandenburg gesucht

Die 2. Frauenmannschaft des SV Fortuna ’50 Neubrandenburg sucht eine/n motivierte/n Übungsleiter/in für die neue Handballsaison 2020/21 in der Bezirksliga Ost. Die Mnnschaft ist ein lustiges, aber erfolgreiches Team mit einem gemixten Altersbereich zwischen 18 und 38 Jahren, das die vergangenen zwei Saisons mit dem Bezirksmeistertitel abschließen konnte. Training ist 2x pro Woche am frühen Abend in Neubrandenburg. Wünschenswert – aber keine Pflicht – ist eine Übungsleiterlizenz.

Ebenfalls sucht das Team interessierte Spielerinnen. Wer also als Handballerin aktiv ist oder war und Lust hat, sich neben der Schule, der Ausbildung, des Studium oder des Jobs sportlich zu betätigen und Teil eines, auf Bezirksligaebene, sportlich erfolgreichen und lustigen Teams werden möchte, kann sich gern mal melden. Oder schaut auch gern zur Probe beim Training vorbei.

Du bist handballaffin, hast Interesse als Übungsleiter/in oder Spielerin unser Team der 2. Frauenmannschaft im Training und Wettkampf zu unterstützen und hast Lust auf eine Handballgemeinschaft, die mit Spaß, Freude und Einsatz dabei ist, dann melde dich unter frauen2@svfortuna50.de.

Fortunin wird Torschützenkönigin der Oberliga Ostsee-Spree

Auf 7,61 Tore pro Spiel und insgesamt 137 Toren kommt Madlen Kloska in der vorzeitig beendeten Oberliga-Saison. Damit belegt sie Rang 1 in der Torschützenliste und ist Torschützenkönigin der Saison 2019/2020. Zusammen mit Hanna Naussed (Platz 7 mit 97 Tore bei einer Quote von 5,11 pro Spiel) haben die beiden 40% aller Fortuna-Tore geworfen und damit großen Anteil am Klassenerhalt in der Oberliga.

Als Aufsteiger und sehr junges Team, ein Großteil der Spielerinnen sind noch im A-Jugend-Alter, war der Klassenerhalt das ausgegebene Saisonziel, welches mit Platz 8 von insgesamt 14 Teams erfolgreich erreicht wurde. Damit werden die Frauen des SV Fortuna 50 auch in der Saison 2020/2021 in der überregionalen Oberliga Ostsee-Spree an den Start gehen. Die Planungen dafür laufen bereits seit langem und werden hintern den Kulissen zielstrebig fortgesetzt.

„Noch wissen wir zwar weder, wann wir in ein reguläres Mannschaftstraining einsteigen können, noch wie sich die derzeitige Lage auf den Saisonstart auswirken wird. Trotzdem bereiten wir die neue Saison so weit wie möglich vor, damit wir im Zweifel auch kurzfristig auf Lockerungen in unserem Bereich reagieren können.“, lässt Cindy Mann aus der Fortuna-Geschäftsstelle verlauten.

Die Meldefristen für die neue Saison wurden sowohl auf Bezirks- als auch auf Landesebene inklusive der Oberliga vom 30. April auf den 15. Mai verschoben. Welche Auswirkungen die Corona-Pandemie auf den Saisonstart 2020/2021 noch haben wird kann derzeit nicht gesagt werden.

Trotz Saisonabbruch vier Bezirksmeistertitel

Die vorzeitig beendete Handballsaison 2019/2020 beschert dem SV Fortuna 50 auf Bezirksebene vier Meistertitel. Der Bezirkshandballverband Mecklenburg-Vorpommern Ost hat die Vereine kürzlich darüber informiert, dass auf Bezirksebene die Wertung der Handballsaison für alle Altersklassen nach der Quotientenregelung erfolgt. Damit darf sich der SV Fortuna 50 Neubrandenburg insgesamt über vier Bezirksmeistertitel freuen.

Grund zum Jubeln haben so die 2. Frauen, die sich vor dem HSV Greif Torgelow 07 und dem HSV Insel Usedom, die Bezirksmeisterschaft gesichert haben. Große Freude herrscht auch bei der weiblichen Jugend D I, die sich Dank des besseren Torverhältnisses im direkten Vergleich mit dem Zweitplatzierten, der SG Vorpommern, die Meisterschaft holen.

Nicht ganz so knapp ging es in der E-Jugend der Mädchen zu. Die E I wird vor der SG Vorpommern und dem Stavenhagener SV von 1863 Bezirksmeister. Mit der männlichen Jugend F I gibt es auch im männlichen Bereich einen Bezirksmeistertitel zu feiern. Die Mannschaft von Karsten Neels und Matthias Hansen verwies die SG Loitz/Demmin und den HSV Grimmen 1992 auf die weiteren Plätze.

Vereinspräsident Michael Schröder gratuliert allen Mannschaften zu diesen Leistungen und freut sich, dass trotz des Saisonabbruchs eine Wertung vorgenommen wurde. „Denn insbesondere für die Kinder und Jugendlichen ist es wichtig, dass eine Saison nicht nur formal, sondern auch wertungsmäßig abgeschlossen wird, damit sie nicht das Gefühl haben, die Saison wäre umsonst gewesen.“, ergänzt der Fortuna-Präsident.

Auch allen anderen Mannschaften auf Bezirksebene herzlichen Glückwunsch zu den erreichten Platzierungen.

  • 2. Männer – 4. Platz Bezirksliga
  • wJC II – 3. Platz Bezirksliga
  • mJD – 3. Platz Bezirksliga
  • wJD II – 5. Platz Bezirksliga
  • mJE I – 2. Platz Bezirksliga
  • mJE II – 2. Platz Bezirksklasse
  • wJE II – 3. Platz Bezirksklasse
  • wJE III – 6. Platz Bezirksklasse
  • mJF II – 9. Platz
  • wJF – 8. Platz

Die Ehrung der Bezirksmeister sowie der weiteren Platzierungen erfolgt durch den Verein zu einem späteren Zeitpunkt.

Doppelspitze bei den Fortuna-Frauen

Kristina Osterland und Hans-Joachim Schröder zeichnen sich in der kommenden Saison für die Oberliga-Frauen des SV Fortuna 50 Neubrandenburg verantwortlich.

Nach langen und intensiven Gesprächen in den vergangenen Wochen hat sich das Vereinspräsidium für Kristina Osterland und Hans-Joachim Schröder als neues Trainer-Duo für die Frauenmannschaft des Vereins entschieden. Beide sind bestens bekannt im Verein, kennen die Spielerinnen und die Strukturen vor Ort und erhalten das uneingeschränkte Vertrauen des Präsidiums.

„Wir sind sehr glücklich in dieser, für uns alle, schwierigen Zeit ein so erfahrenes und kompetentes Trainerduo für diese Aufgabe gewonnen zu haben.“, so Vereinspräsident Michael Schröder.

Im erweiterten Funktionsteam erhält das Duo Unterstützung durch die Co-Trainerin Karoline Hauschildt sowie Steffi Bauch, als Torwarttrainerin und Dörte Kunitz, als Physiotherapeutin. Eine wichtige Säule bei dieser vereinsinternen Lösung wird weiterhin auch Dago Leukefeld sein. Er steht sowohl dem Trainerteam der 1. Frauen als auch der gesamten sportlichen Leitung des Vereins als sportlicher Berater zur Seite und wird damit den zuletzt eingeschlagenen Weg auch weiterhin im Rahmen seiner Möglichkeiten betreuen.

„Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Hans-Joachim, den Mädels, von denen ich die meisten bereits seit vielen Jahren kenne, und auf den fachlichen Input von Dago. Zusammen sehnen wir nun hoch motiviert und voller Tatendrang den Trainingsstart herbei.“, ergänzt Kristina Osterland.
Der Verein dankt allen Beteiligten für die konstruktiven und zielführenden Gespräche, dem damit verbundenen Engagement.

Lucas Deutsch unterschreibt 2-Jahresvertrag

Die Kaderplanung bei den Handballern aus der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg für die Saison 2020/2021 geht weiter. Der vor der Saison zurückgekehrte Lucas Deutsch hat nun einen Vertrag für die kommenden zwei Spielzeiten unterschrieben und wird im Sommer eine Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker beginnen.

Lucas kam 2015 aus Teterow an den Tollensesee und folgte damals seinem Bruder Marcus ans Neubrandenburger Sportgymnasium. In der Saison 2020/2021 werden sie nun erstmalig gemeinsam im Fortuna-Trikot auf dem Spielfeld stehen.

Mecklenburgische Versicherung erweitert Fortuna-Engagement

Bereits im vergangenen Jahr beging die Mecklenburgische Versicherungsgruppe ihr 222-jähriges Jubiläum. Genau am 2. März 1797 wurde das Unternehmen in Neubrandenburg gegründet.

„Die Erweiterung des Engagements beim SV Fortuna 50 ist damit für uns auch Ausdruck der Verbundenheit mit unserem Gründungsstandort.“, so Mario Labenz der Leiter der Bezirksdirektion in Neubrandenburg.

Die sechs Agenturen der neuen Bürogemeinschaft „Villa Mecklenburgische“ am Friedrich-Engels-Ring 48 verstärken nun noch einmal die Zusammenarbeit mit dem Traditionshandballverein.

„Wir möchten nicht nur durch die Villa Präsenz in Neubrandenburg zeigen, sondern auch durch unser Engagement in der Stadt bzw. der Region. Da ich selbst mal Handballer bei Fortuna war und die Verbundenheit nach wie vor besteht, ist es auch mir eine Herzensangelegenheit, die jungen Nachwuchssportler zu unterstützen.“, führt Daniel Wollatz aus, der als Generalvertretung ebenfalls seinen Agentursitz in der „Villa Mecklenburgische“ hat.

Auch Fortuna dankt der Mecklenburgischen Versicherung und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Stadtwerke weiterhin Hauptsponsor der Fortuna-Männer

Die Neubrandenburger Stadtwerke GmbH (neu.sw) bleibt auch 2020 der Hauptsponsor der Männermannschaft des SV Fortuna 50.

Silvio Witt (links) und Ing Meyer (2. v. l.) übergaben vor Spielbeginn die neuen Sponsoringverträge an Cindy Mann und Michael Schröder (rechts) (Foto: Thomas Bornkessel)

Vor dem wichtigen Heimspiel der Männer am vergangenen Samstag gegen den Ribnitzer HV freuten sich Fortuna-Präsident Michael Schröder und Geschäftsführerin Cindy Mann, dass sie Ingo Meyer, Geschäftsführer der Neubrandenburger Stadtwerke, und Silvio Witt, Oberbürgermeister der Stadt Neubrandenburg, in der Webasto-Arena begrüßen durften. Im Gepäck hatten die beiden Gäste den neuen Sponsoringvertrag für das Jahr 2020.

Ingo Meyer betonte die große Bedeutung Fortunas für die Stadt und die Region und dankte in seiner Ansprache insbesondere auch noch einmal den vielen ehrenamtlichen Helfern, die die Vereinsarbeit überhaupt erst ermöglichen.

Auch Fortuna dankt den Stadtwerken für das weitere Engagement, insbesondere als Hauptsponsor der Männermannschaft, und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit. Darüber hinaus unterstützt neu.sw auch den Kinder- und Jugendsport des Vereins weiter als Juniorsponsor. Und dass die Stadtwerke Fortuna Glück bringen, haben wir anschließend beim Spiel der Männer gegen den Ribnitzer HV erleben dürfen. Die Mannschaft zeigte den Zuschauern ein spannendes Spiel, das am Ende knapp mit 26:23 gewonnen wurde.