Neue Studiengänge für die Pflege

Ab dem Wintersemester 2020 ist im Fachbereich Gesundheit, Pflege, Management der Neubrandenburger Hochschule das Studium im Bachelor-Studiengang „Nursing – berufsanerkennendes Studium zur Pflegefachperson“ möglich. Die Finanzierungszusage vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur M-V liegt seit kurzem vor.

Die Hochschule stellt mit diesem Studienangebot auf das seit dem 1. Januar 2020 vollständig in Kraft getretene Gesetz zur Reform der Pflegeberufe ein. Es regelt die bestehenden Ausbildungen in der Pflege neu:
Um Pflegefachpersonen adäquat auszubilden, besteht nun die Möglichkeit, die Pflegeausbildung auch an der Hochschule zu absolvieren. Die im Krankenpflegegesetz und Altenpflegegesetz noch getrennt geregelten Pflegeausbildungen wurden zu einer generalistischen Ausbildung mit dem Abschluss Pflegefachfrau/-mann zusammengeführt. Im Weiteren werden erstmals vorbehaltene Tätigkeiten definiert, die ausschließlich von Pflegefachpersonen übernommen werden dürfen. Zukünftige Absolventinnen und Absolventen werden in der stationären und ambulanten hochkomplexen Pflege eingesetzt.

Interessente informieren sich gerne zum Studiengang bei Franziska Starke, Studiengangsorganisation, Telefon: 0395 5693 4307, E-Mail: starke@hs-nb.de

Am 4. April 2020 findet ab 10:00 Uhr an der Hochschule der Hochschulinformationstag „HIT 2020“ statt. Die neuen, aber auch die bestehenden Studiengangskonzepte werden dann vorgestellt.

Aktuelle Bewerbungsfristen an der Neubrandenburger Hochschule

Für einige Studiengänge der Hochschule Neubrandenburg, sowohl Bachelor- als auch Master-Studiengänge, aber auch für berufsbegleitende Studiengänge und Weiterbildungsangebote sind aktuell Bewerbungen möglich. Auf drei Angebote, für die bis zum 15. Februar die Frist läuft, sei besonders aufmerksam gemacht.

Dieser Termin ist für die Unentschlossenen wichtig, die sich für den berufsbegleitenden weiterbildenden Masterstudiengang Organisationsentwicklung und Inklusion www.hs-nb.de/ori/ interessieren. Sie können ihre Entscheidung nun noch perfekt machen. Mit dem 5-semestrigen Programm greift der Studiengang den gesellschaftlichen Bedarf an für Inklusion ausgebildetem Personal in Einrichtungen, Unternehmen und Verwaltung der Bildung, Erziehung, Begleitung und Förderung auf und vermittelt die dazu notwendigen inklusionsorientierten Kompetenzen in der Organisationsentwicklung. Bewerbungen sind nun bis zum 15. Februar 2020 möglich.

Das Online-Bewerbungsportal für den zulassungsfreien Bachelorstudiengang Diätetik www.hs-nb.de/dda/ ist noch bis zum 15. Februar freigeschaltet. Bewerben können sich alle Diätassistenten*innen, die an einer mit der Hochschule kooperierenden Schule ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben und ein (Fach)Abitur besitzen. Das Diätetik-Studium beginnt im Sommersemester 2020.

Der neue berufsbegleitende Master-Studiengang Digitalisierung und Sozialstrukturwandel vermittelt Kompetenzen in technischen, rechtlichen, planungs- und sozialwissenschaftlichen sowie ökonomischen Bereichen. Aufgrund dieser spezialisierten Ausrichtung ist er im Bundesgebiet einmalig, er ist berufsbegleitend und online-gestützt. Für den Studienbeginn am 1. März 2020 kann man sich ab sofort bis zum 15. Februar 2020 bewerben.

Liebe Studieninteressierte, hier finden Sie alle Studienangebote und unsere Informationen zur Bewerbung www.hs-nb.de/studium-weiterbildung/vor-dem-studium/bewerbung/.

Aktuellen Bewerbungstermine an der Hochschule Neubrandenburg

Für einige Studiengänge, sowohl Bachelor- als auch Master-Studiengänge, aber auch für berufsbegleitende Studiengänge und Weiterbildungsangebote an der Neubrandenburger Hochschule sind aktuell Bewerbungen möglich. Auf drei Bewerbungsfristen wird besonders aufmerksam gemacht.

Zum Sommersemester 2020 beginnt erneut der bundesweite, berufsbegleitende weiterbildende Masterstudiengang Organisationsentwicklung und Inklusion www.hs-nb.de/ori/. Mit dem 5-semestrigen Programm greift der Studiengang den gesellschaftlichen Bedarf an für Inklusion ausgebildetem Personal in Einrichtungen, Unternehmen und Verwaltung der Bildung, Erziehung, Begleitung und Förderung auf und vermittelt die dazu notwendigen inklusionsorientierten Kompetenzen in der Organisationsentwicklung. Bewerbungen sind bis zum 20. Januar 2020 möglich.

Das Online-Bewerbungsportal für den zulassungsfreien Bachelorstudiengang Diätetik www.hs-nb.de/dda/ ist noch bis zum 15. Februar freigeschaltet. Bewerben können sich alle Diätassistenten*innen, die an einer mit uns kooperierenden Schule ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben und ein (Fach-)Abitur besitzen. Das Diätetik-Studium beginnt im Sommersemester 2020.

Der neue berufsbegleitende Master-Studiengang Digitalisierung und Sozialstrukturwandel www.hs-nb.de vermittelt Kompetenzen in technischen, rechtlichen, planungs- und sozialwissenschaftlichen sowie ökonomischen Bereichen. Aufgrund dieser spezialisierten Ausrichtung ist er im Bundesgebiet einmalig, er ist berufsbegleitend und online-gestützt. Für den Studienbeginn am 1. März 2020 kann man sich ab sofort bis zum 15. Februar 2020 bewerben. Am 14. Januar laden wir alle Interessierten um 19:00 Uhr in das Laborgebäude – Haus 2, Raum 204, zur informationsveranstaltung ein.

Aktuellen Bewerbungstermine für Studium an der Hochschule

Die gesellschaftliche Entwicklung fordert von uns allen und insbesondere von den Akteurinnen und Akteuren gesellschaftlicher Systeme und Organisationen die Notwendigkeit, Möglichkeiten der Chancengleichheit und -gerechtigkeit (Inklusion) umzusetzen. Vor diesem Hintergrund startet zum Sommersemester 2020 erneut der bundesweite, berufsbegleitende weiterbildende Masterstudiengang Organisationsentwicklung und InklusionMit dem 5-semestrigen Programm greift der Studiengang den gesellschaftlichen Bedarf an für Inklusion ausgebildetem Personal in Einrichtungen, Unternehmen und Verwaltung der Bildung, Erziehung, Begleitung und Förderung auf und vermittelt die dazu notwendigen inklusionsorientierten Kompetenzen in der Organisationsentwicklung. Bewerbungen sind bis zum 20. Januar 2020 möglich.

Das Online-Bewerbungsportal für den zulassungsfreien Bachelorstudiengang Diätetik ist noch bis zum 15. Februar freigeschaltet!
Bewerben können sich alle Diätassistent/inn/en, die an einer mit der Hochschule kooperierenden Schule ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben und ein (Fach-)Abitur besitzen. Das Diätetik-Studium beginnt im Sommersemester 2020.

Der neue berufsbegleitende Master-Studiengang Digitalisierung und Sozialstrukturwandel vermittelt Kompetenzen in technischen, rechtlichen, planungs- und sozialwissenschaftlichen sowie ökonomischen Bereichen. Aufgrund dieser spezialisierten Ausrichtung ist er im Bundesgebiet einmalig, er ist berufsbegleitend und online-gestützt. Für den Studienbeginn am 1. März 2020 kann man sich ab sofort bis zum 15. Februar 2020 bewerben.

Auf dem Weg zum berufsbegleitenden Studium Soziale Arbeit

Alljährlich im September erfüllen sich manche Berufstätige den Traum von einem berufsbegleitenden Studium Soziale Arbeit. Beim Institut für Weiterbildung (IfW) ging zum 17. Mal eine Studiengruppe an den Start.

31 „Auserwählte“, die das umfangreiche Auswahlverfahren durchlaufen hatten, kamen im Seebad Lubmin am Greifswalder Bodden zusammen, immer wieder ein spannender Moment. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde eine detaillierte Studienübersicht vermittelt. In der intensiven Vorstellungsrunde wurde die Vielfalt der Arbeitsbereiche deutlich, aus denen die Mit-Studierenden kommen. Das werden sehr spannende Jahre.

Neben dieser wichtigen Kennlernphase, die für eine feste Studiengruppe, die sich über einen Zeitraum von 42 Monaten regelmäßig zu Lehrveranstaltungen, Studienzirkeln, Prüfungen aber auch zum Feiern trifft, von größter Bedeutung ist, gab es auch eine erste inhaltliche Auseinandersetzung mit zentralen Herausforderungen in der Sozialen Arbeit.

Jetzt beginnt der „Studienalltag“ an den Studienwochenenden und einer Studienwoche pro Jahr, um dann im Jahr 2023 den langersehnten Bachelor Abschluss zu erreichen. Weitere Informationen zu diesem Studienstart und zum IfW finden Sie hier: www.ifw-neubrandenburg.de/

Geoinformatik-Studium im Bewerbungs-Endspurt

Wer sich für die Anwendung modernster Technologien in allen möglichen Bereichen des Lebens interessiert oder wer Informationen mit Ortsangaben auf digitalen Karten darstellen und vielseitige Kenntnisse von den Geo-Wissenschaften bis hin zur Informatik erwerben möchte, der ist in der Geoinformatik genau richtig.

Geoinformatiker*innen sind Individualisten, die fast überall zum Einsatz kommen und dringend gesucht werden. Neben hoher fachlicher Kompetenz sind auch Teamwork und selbstständiges Handeln gefragt. Die Neubrandenburger Hochschule hat gemeinsam mit den Geoinformatik-Studierenden sowie Absolventinnen und Absolventen einen Film zum Studium gedreht. Sie geben den Zuschauern Einblicke in ihr Studium und verdeutlichen die beruflichen Perspektiven. Man findet den Film auf Youtube und man kann sich bis zum 31.08.2019 noch für ein Studium bewerben.

Die Hochschule Neubrandenburg bietet ihren Studierenden beste Voraussetzungen mit modernster technischer Ausrüstung, dem Studium in kleinen Gruppen und der Praxisnähe. Die Studierenden profitieren von der engen Kooperation mit Unternehmen, Ämtern und wissenschaftlichen Einrichtungen und den vielen Kontakten im Ausland. Für die Absolvent*innen bietet sich ein spannendes Tätigkeitsfeld in vielen Zweigen von Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft.

Noch bis zum 31.08.19 ist Bewerbungs-Endspurt. Bewerbungen für folgende Studiengänge sind noch bis zum 31.08.19 online möglich:
Bachelor-Studiengänge

Bachelor-Studiengänge
Agrarwirtschaft
Lebensmitteltechnologie
Geoinformatik
Geodäsie und Messtechnik
Landschaftsarchitektur
Naturschutz und Landnutzungsplanung
Pflegewissenschaft/Pflegemanagement
Gesundheitswissenschaften

und mit einem Bachelor-Abschluss auch für das weiterführende Master-Studium

Geodäsie und Geoinformatik
Lebensmittel- und Bioprodukttechnologie
Landnutzungsplanung
Gesundheitswissenschaften 
Social Work
Management im Sozial- und Gesundheitswesen

Ausbildungs- und Studienplätze 2020

Als attraktiver und vielseitiger Ausbildungsbetrieb und moderner Arbeitgeber mit ca. 1.200 Beschäftigten und etwa 40 Auszubildenden und Studenten bietet der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte jungen Menschen eine Perspektive für die berufliche Entwicklung.

Zum 01.09.2020 bildet der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte in folgenden Berufen aus:

  • Verwaltungsfachangestellter (m/w/d)
  • Kaufleute für Büromanagement (m/w/d)
  • Straßenwärter (m/w/d) 

Ab 01.10.2020 erfolgt die Ausbildung in einem dualen Studium zum

  • Bachelor of Laws – „Öffentliche Verwaltung“

Bewerbungsschluss: 31.10.2019

Bewerbungspostfach: bewerbung@lk-seenplatte.de (eine PDF/ max. 10 MB)
Alle Informationen zu den Ausbildungs- und Studienberufen beim Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und den vollständigen Ausschreibungstext unter: www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de/Karriere