Penzliner Lesesommer 2020

Auch in diesem Jahr startet die Stadtbibliothek Penzlin ein Ferienleseprojekt. Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klassen können sich ab sofort in der Penzliner Stadtbibliothek anmelden und kostenlos altersgerechte Bücher entleihen.

Über die Anzahl der gelesenen Bücher gibt es am Anfang des neuen Schuljahres ein Zertifikat, das gemeinsam mit kleinen Preisen auf der Abschlussfeier überreicht wird. Zertifiziert werden die Bücher, über die bei der Rückgabe etwas aus dem Inhalt erzählt werden kann. Denn nur so ist eine Überprüfung möglich, ob die Bücher wirklich gelesen wurden.

Gefördert werden die Penzliner LeseFerien 2020 vom Land Mecklenburg-Vorpommern, das sein Landesprojekt FerienLeseLust M-V in diesem Jahr nicht durchführt, aber die Projektmittel für eigene Projekte der Bibliotheken dennoch zur Verfügung stellte. Weitere Förderer und Unterstützer sind die Stadt Penzlin, die Jost-Reinhold-Stiftung und der Penzliner Kulturverein e. V.

Beginn der Ausleihe: 15.06.2020
letzter Termin der Rückgabe: 06.08.2020
Die Abschlussfeier findet am 12.08.2020 statt.

Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Penzlin
Montag, Dienstag und Donnerstag 09:30 bis 12 Uhr und 13 bis 17:30 Uhr
Telefon: 03962 210515, Mail: bib-penzlin@web.de
Unser Online-Katalog: www.eopac.net/BGX431174

Sommerfahrt der Pfadfinder nach Österreich

Die Neubrandenburger Pfadfinder gehen in den Sommerferien wieder mit Rucksack und Zelt auf große Fahrt. In diesem Jahr sind die Gruppen des Pfadfinderbundes M-V in Österreich unterwegs. „Wir freuen uns, dass unsere Sommerfahrten in Österreich möglich sind. Wer Lust hat, in einer Gruppe mit gleichaltrigen Jugendlichen neue Länder zu entdecken, ist herzlich willkommen“, sagt die Pfadfinderin Charlotte Conrad.

Wer mitkommen möchte, braucht lediglich festes Schuhwerk, einen Rucksack, einen Schlafsack und Lust am draußen sein. Abenteuerlustige Mädchen und Jungs ab 11 Jahren können sich ab sofort anmelden. Die Großfahrt nach Österreich beginnt am 22. Juni und ist je nach Pfadfindergruppe entweder zwei oder drei Wochen lang.

Die Neubrandenburger Pfadfinder treffen sich jede Woche im Pfadfinderheim im Wiekhaus Nr. 55 in der 2. Ringstraße 55. In den wöchentlichen Gruppenstunden wird gemeinsam gebastelt, gespielt, gekocht und gesungen. An Wochenenden und in den Ferien sind die Pfadfindergruppen mit Rucksack und Zelt in der Natur unterwegs. Kontakt: Charlotte Conrad, fliqu@pbmv.de, Tel.: 03834 7721072

Der Pfadfinderbund M-V e.V. ist ein landesweiter Jugendverband, der aus ehrenamtlich geleiteten Jugendgruppen besteht. Die Pfadfindergruppen sind gemeinsam mit Rucksack und Zelt auf vielen Wanderfahrten im In- und Ausland unterwegs. Weitere Infos unter www.pbmv.de

Sommerferien in der Jugendkunstschule Neubrandenburg

Töpfern, Malen, Nähen oder Theater spielen – die Jugendkunstschule „Junge Künste“ bietet Kindern, Jugendlichen und Familien in den Sommerferien ein abwechslungsreiches und kreatives Programm. In den ersten beiden Ferienwochen kann im Haus der Jungen Künste in der Oststadt den ganzen Tag in kleinen Gruppen genäht, gemalt und gestaltet werden. Unterschiedliche Techniken und Themen laden zum Mitmachen ein. Zum Beispiel können mobile Mandalas und Objektkästen mit eigenen Welten erfunden und gestaltet und an der Staffelei gemalt werden.

Wer Freude am Musizieren hat, kann sich für einen 2-stündigen Schnupperkurs in der Musikwerkstatt anmelden und Schlagzeug, Gitarre, Bass oder Keyboard ausprobieren. Am Dienstag, den 23. Juni bietet der Fachbereich Theater in der Poststraße 4 einen Theaterworkshop an. Familien, die sich für alte Sagen in Neubrandenburg interessieren, können am Mittwoch, den 24. Juni ab 15.00 Uhr an einer Sagenwanderung durch die Neubrandenburger Innenstadt teilnehmen.

In den letzten beiden Ferienwochen öffnet die Keramikwerkstatt. Es kann mit Aufbaukeramik am eigenen Wunschobjekt gearbeitet werden, in der Malwerkstatt wird vorgefertigtes Geschirr mit farbenfrohen Glasuren bemalt. In der fünften Ferienwoche lädt die Kunstwerkstatt noch einmal zu einem Wochenkurs mit Ganztagsbetreuung zum Thema „Abenteuer KUNST“ ein.

Weitere Informationen zum Ferienprogramm der Jugendkunstschule gibt es unter: www.junge-kuenste.de/ferien. Die Anmeldung erfolgt telefonisch unter 0395 77824822 oder per Mail unter info@junge-kuenste.de

Festspielsommer findet bis 31.08. nicht statt

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern präsentieren Alternativprogramm

Nach den durch die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig am 7. Mai 2020 bekannt gegebenen behördlichen Vorgaben können sämtliche Konzertveranstaltungen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern im Festspielsommer 2020 bis zum 31. August aufgrund der anhaltenden Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie nicht wie geplant stattfinden.

Intendant Dr. Markus Fein: „Diese Entwicklung trifft uns hart. Gleichzeitig wollen und werden wir unseren Beitrag leisten, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Die Gesundheit der Künstlerinnen und Künstler, des gesamten Teams und natürlich unserer Festspielgäste steht für uns an höchster Stelle. Aufgrund der anhaltenden und nötigen Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie ist der bisher geplante Festspielsommer nicht durchführbar. Die wichtigste Botschaft lautet aber: Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern werden auch in 2020 stattfinden – nur eben anders und unter anderen Vorzeichen. Auf keinen Fall werden wir den Festivaljahrgang 2020 sang- und klanglos ausfallen lassen.“ Als Reaktion haben die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern umfangreiche Maßnahmen beschlossen, um den Menschen im Nordosten dennoch kulturelle Höhepunkte in diesem und den kommenden Jahren bieten zu können.

„Festspielsommer findet bis 31.08. nicht statt“ weiterlesen

Sommersemester 2020 in MV findet statt

Der Prüfungs- und Lehrbetrieb an den Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern kann zum 20. April 2020 unter bestimmten Voraussetzungen wieder starten. Darauf hat sich Wissenschaftsministerin Bettina Martin mit den Rektorinnen und Rektoren der Hochschulen in einer Telefonschaltkonferenz verständigt. Seit dem 16. März 2020 sind die Hochschulen im Zuge der Eindämmung von Covid-19 für den regulären Lehrbetrieb geschlossen.

Die Rahmenbedingungen zur Durchführung des Sommersemesters 2020 im Detail:
1. Das Sommersemester 2020 findet statt.
2. Die Universitäten sowie die Hochschule für Musik und Theater Rostock nehmen den Lehrbetrieb zum 20. April 2020 auf; die Fachhochschulen setzen den Lehrbetrieb am 20. April 2020 fort.
3. Aufgrund der epidemiologischen Situation findet der Lehr- und Studienbetrieb nicht in Präsenzform, sondern z. B. in digital gestützten Formaten statt („distance learning“).
4. Prüfungen, die ohne Direktkontakt möglich sind und eigenverantwortlich durch die Hochschulen organisiert werden, können bereits jetzt digital und ohne physischen Kontakt qualitätsgesichert durchgeführt werden.
5. Präsenzlehre bzw. -prüfungen sowie Praxisanteile werden schrittweise dann wieder stattfinden, sobald Gründe des Gesundheitsschutzes dem nicht mehr entgegenstehen. Dies wird mit den für den Gesundheitsschutz zuständigen Behörden vorher abgestimmt.
6. Alle im Sommersemester 2020 erbrachten Leistungen werden anerkannt.

„Für die notwendigen Anpassungen im Rahmen der Studien- und Prüfungsordnungen haben wir als Wissenschaftsministerium größtmögliche Flexibilität zugesichert. Wir werden den notwendigen, rechtlichen Rahmen kurzfristig dafür schaffen“, erklärte MV Wissenschaftsministerin Bettina Martin. „Über mögliche Konsequenzen für die Organisation des Wissenschaftsbetriebs in diesem Jahr bin ich mit den anderen Ländern in Gesprächen“, sagte sie.

Theater und Orchester GmbH sagt Sommerproduktionen ab

Die Geschäftsleitung der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg / Neustrelitz hat gemeinsam mit den Gesellschaftern, der Stadt Neubrandenburg, der Stadt Neustreliz und dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte entschieden, die geplanten Sommerproduktionen für 2020 abzusagen. Es handelt sich hierbei um das Sommerspektakel im Schauspielhaus Neubrandenburg mit dem Musical „Der kleine Horrorladen“ und um die Festspiele im Schlossgarten Neustrelitz mit der Operette „Pariser Leben“.

Aufgrund des fortwährenden Verbots unserer Probenaktivität und vor dem Hintergrund eventueller weiterer notwendiger Beschränkungen des öffentlichen Lebens und einem anhaltenden Tourismus- und Reiseverbot ist eine Durchführung dieser Veranstaltungen weder realisierbar, noch angemessen.

Bereits für diesen Zeitraum erworbene Karten können selbstverständlich umgetauscht oder zurückgegeben werden. Gern erhalten Sie auch einen Gutschein für die Sommerproduktionen 2021.
Kontakt:
03981 20 64 00 / servicenz@landestheater-mecklenburg.de
0395 569 98 32 / servicenb@landestheater-mecklenburg.de

Außerdem wird mitgeteilt: „Sollten wir wider Erwarten eine Erlaubnis zur Aufnahme des Spielbetriebs für Mai und Juni 2020 erhalten, so werden wir als Ersatz für das Sommerspektakel im Schauspielhaus eine Folge von existierenden Produktionen des Schauspiels spielen sowie im Landestheater versuchen, in der Festspielzeit eine Folge von Aufführungen des Musiktheaters anzubieten. Darüber würden wir rechtzeitig informieren.“

Durch diese Maßnahme zu diesem frühen Zeitpunkt kann die Theater und Orchester GmbH ihre wirtschaftlichen Lage stabil halten. Ziel der Arbeit zum heutigen Zeitpunkt ist die gewissenhafte Gewährleistung einer Wiederaufnahme des Spielbetriebes nach der Sommerpause mit Beginn der Spielzeit 20/21 und deren Vorbereitung unter Befolgung aller Hygiene- und Verhaltensmaßgaben.

Vorverkauf für das Sommerspektakel 2020 ist gestartet

Im siebten Jahr des beliebten Formates: „Sommerspektakel im Schauspielhaus Neubrandenburg“ lädt das Neubrandenburger Schauspielhaus zum Kult-Musical Der kleine Horrorladen ein.

Der Blumenladen von Mr. Mushnik in der Skid Row welkt so vor sich hin. Aber wie neue Kundschaft anlocken?
Vielleicht ja mal was Neues wagen und diese merkwürdige Pflanze, die der gutmütige Angestellte Seymour unter obskuren Umständen von einem alten Chinesen gekauft hat, ins Schaufenster stellen – und siehe da, schon nach kurzer Zeit brummt der Laden und die Kunden reißen sich um die Ableger der schnell wachsenden Audrey Zwo. So nämlich hat Seymour die Pflanze genannt, als Tribut an seine von ihm heimlich geliebte Kollegin Audrey, die aber leider in einer sehr ungesunden Beziehung zum sadistischen Zahnarzt Orin steckt; aber das ist eine andere Geschichte. Audrey Zwo jedenfalls entwickelt sich prächtig, das wuchernde Gewächs kann sogar sprechen. Es gibt nur ein Problem: Audrey Zwo muss mit einem ganz bestimmten Nährstoff versorgt werden, und das ist Blut – viel Blut!

Ein von Roger Corman 1960 gedrehtes B-Movie war die Vorlage für das Musical. Alan Menken komponierte soulige Songs im locker-lässigen Motown-Sound und schuf so die Grundlage für einen gigantischen Erfolg: Das Musical lief nach der Uraufführung 1982 in New York nicht weniger als 2209 Mal. Man sollte mit dem inflationären Umgang bestimmter Begriffe immer vorsichtig sein, aber hier ist er angebracht: „Der kleine Horrorladen ist Kult!“

Vom 8. Mai bis 14. Juni 2020 werden 20 Vorstellungen des Musicals im umgebauten Saal des Schauspielhauses gespielt. Die Besucher sind an Tischen platziert und genießen die Vorstellungen bei einem Getränk Ihrer Wahl. Auch ein kulinarischer Snack in der Pause ist inklusive. Der Vorverkauf ist gestartet. Tickets sind im Theaterservice Neubrandenburg (0395 5699832), Neustrelitz (03981 206400) und unter www.theater-und-orchester.de erhältlich.

Der kleine Horrorladen
MUSICAL von Alan Menken und Howard Ashmann
PREMIERE, Freitag, 08.05.2020 um 19:30 Uhr im Schauspielhaus Neubrandenburg
Alle Vorstellungen bis zum 14. Juni immer donnerstags bis sonntags.