Bauarbeiten am Schwanenteich sind beendet

Fotos: Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg

Die Bagger und Bauzäune sind wieder verschwunden und die ersten Nistkästen bezogen. Die Bauarbeiten am Schwanenteich sind beendet. Oberbürgermeister Silvio Witt war heute an dem sanierten Gewässer und ist dort mit den Verantwortlichen vom Bau ins Gespräch gekommen.

Die Bauarbeiten haben am 1. Februar begonnen. Zunächst wurden Bäume gefällt und die Gehölze geschnitten, bevor mit den Ausbaggerungsarbeiten begonnen werden konnte. Insgesamt wurden rund 1200 Kubikmeter Schlamm aus dem Teich geholt. Bis auf einen etwa zwei Meter breiten Schutzstreifen im Anschluss an die Uferbefestigung wurde das Gewässer in verschiedenen Tiefen ausgebaggert.

Der Schwanenteich ist nun 70 bis 130 Zentimeter tief. Der Schlamm wurde teilweise zur Bodenmodellierung wiederverwendet. Außerdem wurde die Uferbefestigung ausgebessert und ein Ablauf montiert. Zugleich wurden im Umfeld sechs Bäume gepflanzt. Die Vier-Tore-Stadt hat rund 190.000 Euro dafür investiert.

Bauarbeiten am Schwanenteich beendet

Die Bagger sind wieder verschwunden und die ersten Nistkästen bezogen. Die Bauarbeiten am Schwanenteich stehen kurz vor dem Abschluss.

Die Bauarbeiten haben am 1. Februar begonnen. Zunächst wurden Bäume gefällt und die Gehölze geschnitten, bevor mit den Ausbaggerungsarbeiten begonnen werden konnte. Insgesamt wurden rund 1200 Kubikmeter Schlamm aus dem Teich geholt. Bis auf einen etwa zwei Meter breiten Schutzstreifen im Anschluss an die Uferbefestigung wurde das Gewässer in verschiedenen Tiefen ausgebaggert.

Der Schwanenteich ist nun 70 bis 130 Zentimeter tief. Der Schlamm wurde teilweise zur Bodenmodellierung wiederverwendet. Außerdem wurde die Uferbefestigung ausgebessert und ein Ablauf montiert. Zugleich wurden im Umfeld sechs Bäume gepflanzt. Die Vier-Tore-Stadt hat rund 190.000 Euro dafür investiert.

Vollsperrung des Geh- und Radweges am Schwanenteich

Im Zusammenhang mit der Ausbaggerung des Schwanenteiches wird der gemeinsame Geh- und Radweg zwischen dem Friedrich-Engels-Ring und dem Lindebach vom 01.02.2021 bis 31.03.2021 voll gesperrt.

Der Fußgänger- und Radverkehr wird während der Arbeiten, aus Richtung Südstadt kommend, über die Rosenstraße und aus Richtung Innenstadt kommend über die Gartenstraße sowie Rosenstraße geführt. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die geänderte Verkehrsführung zu beachten.

Bauarbeiten beginnen: Schwanenteich wird vom Schlamm befreit

Foto: Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg

Der Schwanenteich wird in den nächsten Wochen ausgebaggert. Mit den vorbereitenden Arbeiten dazu wird am kommenden Montag (1. Februar) begonnen. Läuft alles wie geplant, dann ist das Gewässer bis Ende Februar vom Schlamm befreit.

Der Schwanenteich ist zu etwas 2/3 zugewachsen und zeigt nur noch eine geringe Wassertiefe auf. Die letzte Entschlammung liegt 20 Jahre zurück. Geplant ist nun, rund 1.500 Kubikmeter Schlamm aus dem Teich zu baggern. Zur Abtrocknung der Sedimente ist eine Zwischenlagerung auf angrenzenden Entwässerungsflächen vorgesehen. Die Sedimente werden nach dem Trocknen unter anderem zur Bodenmodellierung im Umfeld des Schwanenteichs verbaut oder anderweitig wiederverwertet. Dies soll bis Mitte April geschehen.

Neben der Ausbaggerung wird die Uferbefestigung ausgebessert, der Ablauf des Gewässers wird erneuert und im Umfeld werden fünf Bäume gepflanzt.

Die Gesamtkosten für Planung und Bau belaufen sich auf rund 190.000 Euro.

Bereits im Sommer 2020 wurden Baugrunduntersuchungen und Vermessungen unter Beachtung der Naturschutz-Kriterien vorgenommen.

Während der Bauarbeiten wird für Fußgänger eine Umleitung ausgeschildert.

Sanierung des Schwanenteichs startet

Die Sanierungsarbeiten am Schwanenteich können im ersten Quartal des kommenden Jahres beginnen. Oberbürgermeister Silvio Witt hat in dieser Woche die entsprechenden Aufträge unterzeichnet. Es ist vorgesehen, im Winter die Ausbaggerung des Teiches vorzunehmen. Geld wurde dafür in den Haushalt eingestellt.

Bereits im Sommer dieses Jahres wurden Baugrunduntersuchungen und Vermessungen unter Beachtung der Naturschutz-Kriterien vorgenommen. Läuft alles nach Plan, sollen im Frühjahr des kommenden Jahres die Arbeiten am Schwanenteich abgeschlossen sein. Rund 200.000 Euro werden dafür investiert.

Mehr Licht für Birken am Schwanenteich

In dieser Woche haben Baumfällarbeiten am Parkplatz Stargarder Tor, dem sogenannten Divi-Parkplatz begonnen.

Mit der Entfernung der Pappeln wird einerseits die Entwicklung der Birkenreihe am Weg entlang des Schwanenteichs befördert. Gleichzeitig sind die Arbeiten nötig, um die Verkehrssicherheit der Nutzerinnen und Nutzer des Parkplatzes zu gewährleisten.

Die Fällung ist mit der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt.