Zeugen gesucht – Brand von Arbeitsmaterialien auf einem Firmengelände

Am Dienstag Abend, 27.07.2021, gegen 18:50 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg ein Brand von Arbeitsmaterialien auf einem Firmengelände in der Lindenstraße in Neubrandenburg gemeldet.

Eingesetzte Kameraden der Berufsfeuerwehr Neubrandenburg übernahmen noch vor Eintreffen der Polizei die Löscharbeiten am Brandort, die bereits durch einen aufmerksamen Bürger sowie Mitarbeiter eines naheliegenden Restaurants begannen. Dank des couragierten Einsatzes der Erstelfer konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angrenzende Firmengebäude verhindert werden. Mit Abschluss der Löscharbeiten wurde festgestellt, dass eine Holzpalette und Arbeitsmaterialien, die an einer Hauswand lehnten, brannten. Folglich wurde die Gebäudefassade, ein Fenster sowie eine Tür durch die Flammen beschädigt. Der entstandene Schaden wird derzeit mit 3000 EUR beziffert.

Am Brandort kamen Beamte des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg zum Einsatz, in dessen Ergebnis weitere Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung eingeleitet wurden.

In diesem Zusammenhang werden weitere Zeugen gesucht. Wer am gestrigen Abend in der Lindenstraße im Bereich des ehemaligen RWN-Geländes auffällige Beobachtungen gemacht hat oder andere sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Neubrandenburg unter 0395 5582 5224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

Verkehrszählung auf dem ehemaligen RWN-Gelände

Derzeit wird der städtebauliche Rahmenplan für das ehemalige RWN-Gebiet erarbeitet. Im Zuge dessen ist eine Verkehrsuntersuchung nötig. Dafür ist für den morgigen Dienstag, 15. Juni, eine Verkehrszählung geplant.

Die Verkehrszählung ist an dem Tag für 24 Stunden angesetzt. Die aufgezeichneten Daten werden ausschließlich zur Gewinnung anonymisierter Verkehrsanalysen als Planungsgrundlage verwendet und drei Wochen bis zum Abschluss der Auswertungen gespeichert.

Für die Zählung werden an verschiedenen Lichtmasten und Verkehrsschildern Kameras angebracht sein.

YoungART lädt zum Malen, Werkeln und Staunen ein

Am Samstag, den 27. Oktober 2018, lädt die ‚Young ART‘-Ausstellung von 14:30 bis 17:30 Uhr in die RWN Art-Galerie (Nemerower Str. 16, Neubrandenburg) zur Werkschau und zu kreativen Mitmach-Angeboten ein.

Die großräumige Ausstellung gibt Einblicke, welches Talent in jungen Künstlerinnen und Künstlern aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte schlummert. Mit über 200 beteiligten Kindern und Jugendlichen zeigt die Ausstellung in der Zeit vom 23. bis 27. Oktober ein breites Spektrum der eingereichten Arbeiten. Zu sehen sind farbenfrohe Bilder in allen Formaten, Kurzfilme und Animationen, Hörspiele, Theaterkostüme, modische Accessoires von kleinen Designerinnen und Designern, Fotoarbeiten, Keramikskulpturen und vieles mehr.

Kunst ist keine Einbahnstraße – wer die Ausstellung besucht, wird auch dazu eingeladen selbst kreativ zu werden. Vielfältige Mitmach-Angebote, wie individuelle Postkarten drucken, verrückte Figuren zeichnen, Lampen bauen, mit Wolle und Keramik werkeln, ein Skizz-O-mat und viele andere tolle Überraschungen lassen am Samstag Nachmittag junge künstlerische Talente erwachen.

Im Vorfeld zum Mitmach-Tag wird die Ausstellung bereits von Schulklassen und Jugendgruppen besucht. Für das Publikum ist sie auch vom 24. bis 26. Oktober tägl. von 10 bis 14 Uhr sowie auf Anfrage (kunstschule@kunsthaus-neustrelitz.de, 03981-256040) geöffnet.

Kuratiert und durchgeführt wird die Ausstellung von RWN ART, dem Verein zur Förderung moderner Kunst Neubrandenburg und den staatlich anerkannten Kinder- und Jugendkunstschulen Neubrandenburg und Neustrelitz. Gefördert wird das Projekt durch die Stadt Neubrandenburg, den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und die Ehrenamtsstiftung MV.