Einheiten des Technischen Hilfswerks üben für den Ernstfall

Am kommenden Wochenende werden die THW Ortsverbände der Region sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Barth und Sagard gemeinsam für den Ernstfall üben. Von Freitagabend bis Sonntag werden Einheiten aus den Ortsverbänden Stralsund, Bergen, Wolgast, Barth, Neubrandenburg, Neustrelitz, sowie aus Berlin Friedrichshain-Kreuzberg das Gelände an der Jugendherberge in Prora beüben. Aufgabenschwerpunkte der Übung sind dabei Ölschadensbekämpfung, Retten und Bergen von Personen, Dekontamination von Personal sowie Materiallogistik und Personalverpflegung. Zeitgleich findet auf dem Gelände und als Teil des Übungsszenarios die Bereichsausbildung zum Feldkoch statt. Durch die Übung sollen die ehrenamtlichen Kräfte des Technischen Hilfswerkes in die Lage versetzt werden im Falle einer Katastrophe schnell und gezielt eingreifen zu können. Im Einsatzfall unterstützt das Technische Hilfswerk zum Beispiel bei der Bergung von Menschen, bei der Beseitigung von Trümmern, bei der Ausleuchtung von Einsatzstellen und der Beseitigung von Gefahrenquellen.

Modernisierung der Rügendammbrücke

Wegen umfangreicher Bauarbeiten wird die Rügendammbrücke ab dem 17. September bis einschließlich 31. Oktober 2018 zwischen Stralsund und Altefähr gesperrt. In dieser Zeit besteht zwischen Stralsund und den Bahnhöfen auf der Insel kein Zugverkehr, dafür fahren ersatzweise Busse. Fahrgäste beachten bitte die bis zu 68 Minuten früheren/späteren Fahrzeiten der Busse. Die Beförderung von Fahrrädern, Rollstühlen und Kinderwagen in den Bussen des Ersatzverkehrs ist nur eingeschränkt möglich, wobei Fahrräder Nachrang haben. Das Buspersonal entscheidet im Einzelfall über die Fahrradmitnahme. Im Abschnitt Stralsund – Rostock fahren die Züge planmäßig.
Während der mehr als sechswöchigen Totalsperrung werden neben diverser kleinerer Instandsetzungsarbeiten auf der über einen halben Kilometer langen Rügendammbrücke die Schienen, insgesamt 904 Brückenbalken und der Korrosionsschutz erneuert. Gleichzeitig werden auf der Insel die nächsten Voraussetzungen für das neue elektronische Stellwerk Bergen geschaffen, einige Kilometer Gleis zwischen Bergen und Sassnitz instandgesetzt, ein Bahnübergang modernisiert und Weichen in Samtens und Lietzow ausgetauscht.
Reisenden wird empfohlen sich rechtzeitig zu informieren.