Tiefkühlkost in Wert von 800 EUR entwendet

In der Zeit vom 07.12.2020, 11:30 Uhr bis 08.12.2020, 07:30 Uhr wurde in Reinberg eine große Menge Tiefkühlkost gestohlen. Bislang unbekannte Täter drangen gewaltsam in ein Gebäude ein und entwendeten 120 tiefgefrorene Forellen, 2 tiefgefrorene Broiler und 6 kg Wildschweinschinken im Wert von rund 800 EUR. Außerdem wurden Fleischermesser und Taschenlampen entwendet. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1000 EUR geschätzt.

Die Kriminalkommissariatsaußenstelle Malchin führt die weiteren Ermittlungen zu dem Diebstahl. Zeugen, die zur angegebenen Tatzeit in Reinberg auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen wahrgenommen haben, Angaben zum entwendeten Diebesgut machen oder andere sachdienliche Hinweise geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Malchin unter 03994 231 224 oder im Internet unter www.polizei.mvnet.de.

L 273 Abschnitt 50 km 2,940 Durchlass zwischen Japzow und Reinberg

Im Zuge der Landesstraße L 273 zwischen den Ortslagen Japzow und Reinberg werden in der kommenden Woche Untersuchungen im Rahmen von Unterhaltungsmaßnahmen durchgeführt.

Diese Arbeiten erfordern kleinere Einschränkungen in Form von halbseitigen Straßensperrungen.

Ausgeführt werden die Untersuchungen im Zeitraum vom 08. bis 10.09.2020.

Verkehrsunfall zwischen PKW und Radfahrer

Am Freitagabend, 29.05.2020, gegen 18:10 Uhr kam es auf der L 273 zwischen Reinberg und Altentreptow zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Der 21-jährige Radfahrer befuhr die L 273 aus Richtung Reinberg kommend in Richtung Altentreptow. Der hinter ihm fahrende 30-jährige Fahrer eines PKW VW beabsichtigte, den Radfahrer auf gerader Strecke zu überholen. Dabei hielt er keinen ausreichenden Seitenabstand zum Radfahrer und kollidierte mit diesem.

Der 21-Jährige erlitt durch die Kollision schwere Verletzungen. Der PKW-Fahrer flüchtete von der Unfallstelle, konnte jedoch anhand des Kennzeichens schnell ermittelt werden. Ein Atemalkoholtest bei dem 30 Jährigen ergab einen Wert von 1,02 Promille. Da ein Nachtrunk von alkoholischen Getränken nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde bei ihm eine doppelte Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Bei allen Beteiligten handelt es sich um deutsche Staatsbürger. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 250 Euro beziffert.