„NEW PLAN“: Arbeitsagentur bringt neues Onlinetool zur Berufsorientierung heraus

Jetzt Entdeckungsreise zum beruflichen Erfolg starten: Mit ‚New Plan‘ können Menschen, die im Erwerbsleben stehen, testen, welcher berufliche Weg zu Ihnen passt, zu welchen Berufschancen Sie sich inspirieren lassen könnten und welche Weiterbildungsangebote Sie in der Nähe finden.

Der Arbeitsmarkt ist schon heute von gravierenden Veränderungen durch den technischen Fortschritt, der insbesondere gering qualifizierte Arbeit freisetzt, sowie durch einen sich verschärfenden Fachkräftemangel geprägt. Vor diesem Hintergrund müssen sich Beschäftigte über ihren beruflichen Weg neu und mehr Gedanken machen.

„Hier greift unser neues Onlinetool ‚New Plan‘. Innerhalb der drei großen Themenfelder ‚Testen‘, ‚Suchen‘ und ‚Inspirieren‘ können sich Menschen im Erwerbsleben diesen Fragestellungen nähern. Sie können sich selbst in normierten psychologischen Tests zu Soft Skills, Motivation und Arbeitshaltung testen und darauf basierend langfristige berufliche Entwicklungsmöglichkeiten aufzeigen lassen, entsprechende Weiterbildungen suchen oder sich zu den Themen Berufe, Weiterbildungen und Beschäftigungschancen informieren“, sagt der Chef der Neubrandenburger Arbeitsagentur Thomas Besse.

‚New Plan‘ ist ein bundesweit einmaliges Tool, das rund um die Uhr und ortsunabhängig kostenfrei genutzt werden kann. Es enthält psychologisch und berufskundlich fundierte Tests und kann unabhängig von oder in Verbindung mit einer persönlichen Beratung in Anspruch genommen werden. Ziel ist es, die konkrete Suche nach dem angestrebten Weg (Weiterbildung, Arbeitsstelle, Selbstständigkeit) zu unterstützen.

Psychologin analysiert Kunst

„Prof.Art“, ein Kooperationsprojekt zwischen Hochschule Neubrandenburg und Kunstsammlung Neubrandenburg, hat sich zu einer beliebten Veranstaltungsreihe entwickelt, die bereits seit drei Jahren besteht. Das liegt sicher daran, dass jeder Abend einmalig ist: Professorinnen und Professoren suchen sich aus dem Bestand der Kunstsammlung von ca. 7.800 Werken ein oder mehrere Werke aus. Ihre individuellen Reflexionen zu dem Kunstwerk aber auch ihre Fachkompetenz ist für die Gäste äußerst anregend. Nach dem etwa 30-minütigen Referat können die Ausstellungen der Kunstsammlung besucht und im Foyer ein guter Tropfen genossen werden.

Die 13. Auflage bestreitet Professorin Barbara Bräutigam, Professorin für Psychologie, Beratung und Psychotherapie im Fachbereich Soziale Arbeit, Bildung und Erziehung am 14. November 2019. Beginn ist 18:00 Uhr in der Kunstsammlung Neubrandenburg, Eintritt: 6,00 €, ermäßigt: 3,00 €, Studierende: frei

www.hs-nb.de/hochschule/aktuelles/profart/
www.kunstsammlung-neubrandenburg.de/veranstaltung/