Brand eines LKW auf der Kreisstraße 12 zwischen Strasen und Priepert

Am Freitagnachmittag, 21.08.2020, gegen 14:30 Uhr wurde der Polizei über Notruf ein brennender LKW auf der Kreisstraße 12 zwischen den Ortschaften Strasen und Priepert gemeldet.

Auf Grund eines technischen Defektes hatte ein LKW mit Aufliegen angefangen zu brennen. Dieser hatten zum Zeitpunkt des Brandes Düngemittel geladen. Durch das Feuer wurde auch die Ackerfläche auf welcher der LKW stand in Brand gesetzt. Diese brannte auf einer Fläche von 30 x 10 Metern.

Zur Brandbekämpfung waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Mirow, Strasen, Priepert, Wustrow und Wesenberg mit insgesamt 48 Kameraden im Einsatz. Des Weiteren kamen 9 Kameraden des Gefahrgutzuges hinzu, welche sich um die ausgelaufen Betriebsstoffe und um weitere Gefahrenstoffe kümmerten.

Durch die eingesetzten Kameraden der Feuerwehren konnte der Brand gelöscht werden. Es entstand ein Schaden am LKW von ca. 150.000 EUR und an der Ackerfläche von 10.000 EUR.

Gemeinde Priepert erhält eigenes Hoheitszeichen

Die Gemeinde Priepert im Süden des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte erhält heute ein neues Hoheitszeichen. Die Gemeinde wird vom Ellbogensee im Süden und dem Großen Priepertsee im Norden eingerahmt. Durch beide Seen und den Ort fließt die Havel. Zur Gemeinde gehören sieben Seen, die im Wappen durch die Fische zum Ausdruck gebracht werden. Viele Einwohner lebten vom Fischfang.

Auch die Schifffahrt, die im Wappen durch das Steuerrad dargestellt wird, spielte eine wichtige Rolle für den Ort, wenn auch inzwischen in anderer Form. Priepert bietet zudem gute Wassersportmöglichkeiten und ist besonders im Sommer Ziel vieler Bootstouristen.

Das Wappen der Gemeinde Priepert wird in der Wappengenehmigung wie folgt beschrieben: Geteilt, oben in Silber ein rotes achtspeichiges Steuerrad, unten in Blau sieben silberne Fische. Die Flagge der Gemeinde Priepert ist gleichmäßig gestreift von Blau und Weiß, in der Mitte des Flaggentuchs liegt auf jeweils zwei Drittel der Höhe des blauen und des weißen Streifens übergreifend das Gemeindewappen. Die Höhe des Flaggentuchs verhält sich zur Länge wie 3 zu 5.

Diebstahl eines Bootsmotors

In der Zeit vom 21.06.2020, 01:30 Uhr bis 09:00 Uhr, ist es zum Diebstahl eines Bootsmotors in Radensee in der Nähe von Priepert gekommen.

Nach dem Stand der Ermittlungen hatte der Geschädigte sein Schlauchboot am 21.06.2020 gegen 19:30 Uhr am Ufer des dortigen Campingplatzes festgemacht und bis ca. 01:30 Uhr draußen gesessen. Am nächsten Morgen, gegen 09:00 Uhr stellte der Geschädigte fest, dass sich das Boot nicht mehr am Ablageort befand, sondern an einem mehrere Meter entfernten Steg lag. Bei näherer Überprüfung stellte sich heraus, dass unbekannte Täter den am Schlauchboot befestigten 15 PS starken Bootsmotor der Marke EVINRUDE, im Wert von 1400 EUR entwendet haben.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Neubrandenburg waren vor Ort zur Spurensuche und -sicherung im Einsatz. Die Ermittlungen wurden in der Kriminalkommissariatsaußenstelle in Röbel aufgenommen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei in Röbel unter der Telefonnummer 039931 848 0 entgegen.

Fahrzeugführerin verursacht unter Alkoholeinwirkung einen Verkehrsunfall

Am Sonnabend, 29.02.2020, gegen 01:20 Uhr kam es in der Ortschaft Priepert zu einem Verkehrsunfall unter der Einwirkung von Alkohol.

Die 38-jährige deutsche Fahrzeugführerin eines PKW Renault befuhr in der Ortschaft die „Straße An der Havel“. Dabei kam sie aus bisher unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und stieß mit einem dort geparkten Fahrzeug zusammen. Der Halter des geparkten Pkw wurde durch den Krach aufmerksam und verständigte die Polizei.

Die Beamten stellten bei der Fahrzeugführerin Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 9.000 EUR. Verletzt wurde aber zum Glück niemand. Die Fahrzeugführerin erwartet nun ein Strafverfahren und ihr Führerschein wurde sichergestellt.