70-jähriger Jäger bei Jagdunfall verletzt

Am Abend des 25.07.2020 ist es in einem Waldstück bei Groß Vielen zu einem Jagdunfall gekommen, durch welchen ein 70-jähriger deutscher Jäger lebensbedrohlich verletzt wurde. Der 70-Jährige wurde sofort mit dem Rettungswagen in das Neubrandenburger Klinikum gebracht, wo eine Notoperation erfolgte. Der 70-Jährige schwebt nicht mehr in Lebensgefahr, benötigt aber weiter medizinische Betreuung im Krankenhaus.

Nach bisherigen Erkenntnissen wird von einem Jagdunfall ausgegangen. Der 70-Jährige war zusammen mit einem 59-jährigen deutschen Jäger in dem besagten Waldgebiet zum Jagen. Beide Jäger kommen nicht aus unserem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Nach der Jagdausübung, gegen 22:30 Uhr, verstauten sie ihre Waffen wieder im Fahrzeug. Nach derzeitigem Kenntnisstand löste sich dabei ein Schuss bei der Waffe des 70-Jährigen, so dass er sich selbst anschoss und verletzte. Da auf Grund der vorgefundenen Spuren und Auswertung der ärztlichen Untersuchung nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Schuss auch aus der Waffe des 59-jährigen Jägers gekommen sein könnte, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung eingeleitet.

In den kommenden Tagen folgen weitere Untersuchungen, die der Aufklärung des Sachverhalts dienen sollen. Diese finden in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg statt.

Veranstaltungshinweise der Stadt Penzlin

18. Juli 2020
13:30 Uhr und 14:30 Uhr
Prof. Andrea Rudolph führt durch die Ausstellung „Johann Heinrich Voß. Ein Grieche aus Mecklenburg“
Johann-Heinrich-Voß-Literaturhaus Turmstraße 35,
17217 Penzlin
Tel. 03962 210494
vosshaus@penzlin.de
www.vosshaus-penzlin.de

18. Juli 2020
ab 21:00 Uhr
Openair Kino Friedrichsfelde
„JumanJi – The Next Level“
Im Abenteuer-Sequel Jumanji: The Next Level kehren die Freunde von damals in die Videospiel-Welt zurück, müssen allerdings feststellen, da nichts mehr so ist, wie es war.

19. Juli 2020 13.30 Uhr & 14.30 Uhr
Prof. Andrea Rudolph führt durch die Ausstellung „Johann Heinrich Voß. Ein Grieche aus Mecklenburg“
Johann-Heinrich-Voß-Literaturhaus Turmstraße 35, 17217 Penzlin Tel. 03962 210494 vosshaus@penzlin.de www.vosshaus-penzlin.de

Juli – Oktober 2020 regelmäßig jeden Montag 11.00 Uhr
Geführte Radwanderung zur Landschaftsentstehung
Treffpunkt Schlosspark Alt Rehse

Ausflugsziele mit Führungsangeboten fürs Wochenende in Penzlin

Johann-Heinrich-Voß-Literaturhaus
Turmstraße 35
17217 Penzlin
Tel. 03962 210494
vosshaus@penzlin.de
www.vosshaus-penzlin.de
Prof. Andrea Rudolph führt durch die Ausstellung „Johann Heinrich Voß. Ein Grieche aus Mecklenburg“
Samstag 27. Juni / Sonntag 28. Juni 13:30 Uhr und 14:30 Uhr
pdf icon Voss-Haus-2020.pdf

Burg Penzlin
Alte Burg 1
17217 Penzlin
Tel. 03962 210494
alte.burg@penzlin.de
www.burg-penzlin.de
Dienstag – Sonntag
10:00 Uhr – 18:00 Uhr
letzter Einlass 16:30 Uhr

Flüchtiger Motorradfahrer fährt nach Verfolgungsfahrt in Funkstreifenwagen

Am Dienstag, 23.06.2020, gegen 13:30 Uhr wurde eine Funkstreifenwagenbesatzung des Polizeihauptreviers Waren in der Ortslage Penzlin auf einen Motorradfahrer aufmerksam, da an dem Motorrad keine Spiegel vorhanden waren und der Fahrer es unterließ, beim Abbiegen zu blinken.

Aus diesem Grund entschlossen sich die Beamten zur Kontrolle und schalteten hierzu die Anhaltesignale sowie das Blaulicht ein. Der Fahrer des Motorrades ignorierte die Anhaltezeichen der Polizei und flüchtete weiter durch die Stadt. Hinter dem Ortsausgang Penzlin in Richtung Neubrandenburg fuhr der Motorradfahrer von der B 192 nach links auf einen unweit der Fahrbahn, parallel verlaufenden Rad- und Gehweg. Dort fuhr er weiter in Fahrtrichtung Wulkenzin. Die Beamten fuhren mit stetigem Blickkontakt zum flüchtenden Motorradfahrer weiter auf der B 192 Richtung Wulkenzin. Während der Motorradfahrer mit hoher Geschwindigkeit auf dem Radweg fuhr und sich versuchte der Kontrolle zu entziehen, gefährdete er mehrere Radfahrer und Fußgänger, die dort unterwegs waren und ausweichen mussten. Nur einem glücklichen Zufall ist es zu verdanken, dass niemand verletzt wurde.

In der Ortschaft Wulkenzin fuhr der Motorradfahrer bis auf Höhe der dortigen Tennishalle und anschließend weiter über ein Feld bis zur B 192, um dort auf Höhe des Ortsausganges Wulkenzin wieder auf die Bundesstraße zu fahren. Die Funkstreifenbesatzung erkannte das Vorhaben und stoppte den Funkwagen auf Höhe des Ortsausganges Wulkenzin auf der B 192. Dabei fuhr der Motorradfahrer in den Funkstreifenwagen und stützte. Der Fahrer, ein 51-jähriger Deutscher aus der Region Penzlin, wurde durch den Sturz nicht verletzt und auch die Beamten blieben bei dem Einsatz unverletzt. Am Funkstreifenwagen entstand ein Schaden von 5000 EUR, während das Krad kaum Beschädigungen aufwies.

Bei der anschließenden Unfallaufnahme stellte sich dann auch der Grund der Flucht heraus. Das Motorrad vom Typ Yamaha des 51-jährigen war nicht zugelassen, hatte falsche Kennzeichen und der Beschuldigte selbst hatte keine Fahrerlaubnis. Eine Alkoholisierung wurde nicht festgestellt.

Die Ermittlungen gegen den 51-jährigen wurden unter anderem wegen Urkundenfälschung, Verstoß gegen die Straßenverkehrszulassungsordnung, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Abgabenordnung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg wurde das Motorrad beschlagnahmt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte vor Ort entlassen.

Penzliner Lesesommer 2020

Auch in diesem Jahr startet die Stadtbibliothek Penzlin ein Ferienleseprojekt. Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klassen können sich ab sofort in der Penzliner Stadtbibliothek anmelden und kostenlos altersgerechte Bücher entleihen.

Über die Anzahl der gelesenen Bücher gibt es am Anfang des neuen Schuljahres ein Zertifikat, das gemeinsam mit kleinen Preisen auf der Abschlussfeier überreicht wird. Zertifiziert werden die Bücher, über die bei der Rückgabe etwas aus dem Inhalt erzählt werden kann. Denn nur so ist eine Überprüfung möglich, ob die Bücher wirklich gelesen wurden.

Gefördert werden die Penzliner LeseFerien 2020 vom Land Mecklenburg-Vorpommern, das sein Landesprojekt FerienLeseLust M-V in diesem Jahr nicht durchführt, aber die Projektmittel für eigene Projekte der Bibliotheken dennoch zur Verfügung stellte. Weitere Förderer und Unterstützer sind die Stadt Penzlin, die Jost-Reinhold-Stiftung und der Penzliner Kulturverein e. V.

Beginn der Ausleihe: 15.06.2020
letzter Termin der Rückgabe: 06.08.2020
Die Abschlussfeier findet am 12.08.2020 statt.

Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Penzlin
Montag, Dienstag und Donnerstag 09:30 bis 12 Uhr und 13 bis 17:30 Uhr
Telefon: 03962 210515, Mail: bib-penzlin@web.de
Unser Online-Katalog: www.eopac.net/BGX431174

Fotoausstellung in Penzlin

Vom 28.06. bis 05.10.2020 findet im Voß-Haus Penzlin „Olymp“ eine Fotoausstellung statt.

Die erlebnisreiche, sehenswerte Landschaft im Amt Penzliner Land ist Thema dieser neuen Fotoausstellung, die von mehreren Fotografen zusammengestellt wurde. Irmtraud Kittner, Sven Flechner und Wolfgang Fuhrmann stellten stimmungsreiche Fotos zur Verfügung, die uns und Gästen der Region interessante Anregungen für Ausflüge in die Umgebung bieten.

Ausstellungseröffnung Freitag, 26.06.2020, 16:00 Uhr

Stadt Penzlin: Öffnungszeiten am Wochenende