Vier Verletzte nach Auffahrunfall auf der B 192 bei Penzlin

Am Dienstagabend, 22.09.2020, gegen 20:30 Uhr ereignete sich auf der B 192, Umgehungsstraße Penzlin, ein Verkehrsunfall zwischen drei PKW.

Diese drei Fahrzeuge befuhren die B 192 aus Richtung Neubrandenburg kommend in Richtung Waren. Auf dieser Strecke ereignete sich zuvor ein Wildunfall. Zur Absicherung der Unfallstelle platzierte der am Wildunfall beteiligte Fahrzeugführer ein Warndreieck in einem angemessenen Abstand zu seinem verunfallten Fahrzeug.

Der erste der drei o. g. Fahrzeugführer hielt aufgrund von Gegenverkehr verkehrsbedingt auf Höhe des Warndreiecks an. Im Anschluss kam es zu einem Zusammenstoß zwischen den drei Fahrzeugen. Die genauen Umstände hierzu konnten während der Unfallaufnahme nicht ermittelt werden.

Die drei Fahrzeugführer sowie ein Insasse des zweiten Fahrzeuges wurden leichtverletzt. Die 48-jährige deutsche Fahrzeugführerin des letzten PKW wurde mittels Rettungswagen ins Klinikum nach Neubrandenburg gebracht, während die drei weiteren Verletzten vor Ort durch die Rettungskräfte behandelt werden konnten.

Im Einsatz waren drei Rettungs- und ein Notarztwagen, drei Fahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr Penzlin und zur Beseitigung der ausgelaufenen Betriebsstoffe, die Spezialfirma Hoffmann & Berger. Zwei beteiligte Fahrzeuge waren aufgrund der Unfallschäden nicht mehr fahrbereit und wurden in Zuständigkeit der Fahrzeughalter abgeschleppt.

Der Gesamtschaden beträgt ca.10.000 EUR. Die B 192 war während der Unfallaufnahme für ca. 1 Stunde und 40min voll gesperrt. Die Verkehrsumleitung erfolgte durch die Ortschaft Penzlin.

Ehrung für Siegerin im IHK-Gründerinnen-Wettbewerb

Die Entscheidung ist gefallen: Luise Beaumont aus Freidorf bei Penzlin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist die Siegerin des Gründerinnen-Wettbewerbs „Start up and fly“, den die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern im März ausgerufen hatte.

Am Dienstag (24. August 2020) erfolgte die Preisverleihung. Die Siegerin erhielt neben einer eigens gefertigten Skulptur, Urkunde und Blumen auch das ausgeschriebene Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. Die junge Unternehmerin übernahm vor drei Jahren einen Schulbauernhof mit Tieren sowie einen mehrere tausend Quadratmeter großen Garten und setzt mittlerweile ein einzigartiges Konzept erfolgreich um. Die Kinder sprechen während ihres Ferienaufenthaltes auf dem Hof sowohl Deutsch als auch Englisch und lernen im Alltag, Verantwortung gegenüber Tieren, Nahrungsmitteln sowie Umwelt und Natur zu übernehmen.

„Ehrung für Siegerin im IHK-Gründerinnen-Wettbewerb“ weiterlesen

Verkehrsunfall mit Personenschaden auf der B 192 bei Penzlin

Am Freitagnachmittag, 21.08.2020, gegen 14:20 Uhr kam es auf der B 192 zu einem Verkehrsunfall, an dem ein PKW VW und ein Schülerbus beteiligt waren. Der Fahrer des VW befuhr die B 192 aus Richtung Penzlin kommend in Richtung Marihn. Der Schülerbus befand sich zu diesem Zeitpunkt im
Gegenverkehr.

Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der 30-jährige Fahrer des VW mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem Bus. Der Busfahrer versuchte noch mit seinem Fahrzeug nach rechts auszuweichen. Dabei kam dieser nach rechts von der Fahrbahn ab und im dort befindlichen Straßengraben zum Stehen.

Der Fahrer des Caddy wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Penzlin aus diesem befreit werden. Er erlitt schwere, jedoch keine lebensbedrohlichen Verletzungen und wurde mittels RTW ins Klinikum verbracht. Der 40-jährige Beifahrer im Caddy wurde bei dem Unfall leicht verletzt und nach kurzer ambulanter Behandlung wieder nach Hause entlassen.

Die im Bus befindlichen fünf Schüler, die im Kindes- bzw. Jugendalter sind, und der 58-jährige Busfahrer erlitten keine sichtbaren Verletzungen. Ihnen wurde jedoch geraten, sich trotzdem einem Arzt vorzustellen.

Für die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die B 192 für mehrere Stunden gesperrt werden. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 28.000 Euro.

Penzlin ergreift Chance zur Haushaltskonsolidierung

Am Freitag übergab Innenminister Lorenz Caffier der Stadt Penzlin einen Bescheid über eine Konsolidierungszuweisung in Höhe von rd. 175.000 Euro. Damit werden die Konsolidierungsanstrengungen der Stadt Penzlin mit finanziellen Mitteln aus dem Kommunalen Entschuldungsfonds Mecklenburg-Vorpommern „belohnt“.

Nach § 27 des Finanzausgleichsgesetzes erhalten defizitäre Kommunen für jeden Euro selbst erwirtschafteten Überschuss vom Land im Folgejahr grundsätzlich einen Euro dazu, bis das Haushaltsdefizit abgebaut ist (sogenannte 1 zu 1 –Regelung). Mindestens erhalten diese Kommunen aber eine Zuweisung in Höhe von 20 Prozent des verbleibenden Defizits. Die Stadt Penzlin profitiert von dieser sogenannten Mindestzuweisung und erhält zur Rückführung des verbleibenden Defizits in Höhe von rd. 875.000 Euro nun rd. 175.000 Euro Unterstützung vom Land.

Mit § 27 des neuen Finanzausgleichsgesetzes haben defizitäre Kommunen des Landes, die sich um die Haushaltskonsolidierung bemühen, eine Perspektive, in längstens 5 Jahren aus ihren Schulden herauszukommen.

„Ich freue mich, dass auch die Stadt Penzlin die Chance ergreift, den Haushalt auszugleichen, um damit zu einer kraftvollen kommunalen Selbstverwaltung zurückzukehren“, so Innenminister Lorenz Caffier.

Bereits im Jahr 2019 hatte die Stadt Penzlin auf der Grundlage der 1 zu 1-Regelung nach § 22a des alten Finanzausgleichsgesetzes eine Konsolidierungszuweisung in Höhe von 115.469,85 Euro erhalten.

Mit Stand 21. August 2020 liegen dem Ministerium für Inneres und Europa 79 Anträge von Kommunen nach § 27 des Finanzausgleichsgesetzes mit einem Antragsvolumen von insgesamt rd. 38,1 Millionen Euro vor, 56 dieser Anträge sind bereits positiv beschieden worden. Anträge können noch bis zum 1. September 2020 gestellt werden.

70-jähriger Jäger bei Jagdunfall verletzt

Am Abend des 25.07.2020 ist es in einem Waldstück bei Groß Vielen zu einem Jagdunfall gekommen, durch welchen ein 70-jähriger deutscher Jäger lebensbedrohlich verletzt wurde. Der 70-Jährige wurde sofort mit dem Rettungswagen in das Neubrandenburger Klinikum gebracht, wo eine Notoperation erfolgte. Der 70-Jährige schwebt nicht mehr in Lebensgefahr, benötigt aber weiter medizinische Betreuung im Krankenhaus.

Nach bisherigen Erkenntnissen wird von einem Jagdunfall ausgegangen. Der 70-Jährige war zusammen mit einem 59-jährigen deutschen Jäger in dem besagten Waldgebiet zum Jagen. Beide Jäger kommen nicht aus unserem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Nach der Jagdausübung, gegen 22:30 Uhr, verstauten sie ihre Waffen wieder im Fahrzeug. Nach derzeitigem Kenntnisstand löste sich dabei ein Schuss bei der Waffe des 70-Jährigen, so dass er sich selbst anschoss und verletzte. Da auf Grund der vorgefundenen Spuren und Auswertung der ärztlichen Untersuchung nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Schuss auch aus der Waffe des 59-jährigen Jägers gekommen sein könnte, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung eingeleitet.

In den kommenden Tagen folgen weitere Untersuchungen, die der Aufklärung des Sachverhalts dienen sollen. Diese finden in Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg statt.

Veranstaltungshinweise der Stadt Penzlin

18. Juli 2020
13:30 Uhr und 14:30 Uhr
Prof. Andrea Rudolph führt durch die Ausstellung „Johann Heinrich Voß. Ein Grieche aus Mecklenburg“
Johann-Heinrich-Voß-Literaturhaus Turmstraße 35,
17217 Penzlin
Tel. 03962 210494
vosshaus@penzlin.de
www.vosshaus-penzlin.de

18. Juli 2020
ab 21:00 Uhr
Openair Kino Friedrichsfelde
„JumanJi – The Next Level“
Im Abenteuer-Sequel Jumanji: The Next Level kehren die Freunde von damals in die Videospiel-Welt zurück, müssen allerdings feststellen, da nichts mehr so ist, wie es war.

19. Juli 2020 13.30 Uhr & 14.30 Uhr
Prof. Andrea Rudolph führt durch die Ausstellung „Johann Heinrich Voß. Ein Grieche aus Mecklenburg“
Johann-Heinrich-Voß-Literaturhaus Turmstraße 35, 17217 Penzlin Tel. 03962 210494 vosshaus@penzlin.de www.vosshaus-penzlin.de

Juli – Oktober 2020 regelmäßig jeden Montag 11.00 Uhr
Geführte Radwanderung zur Landschaftsentstehung
Treffpunkt Schlosspark Alt Rehse

Ausflugsziele mit Führungsangeboten fürs Wochenende in Penzlin

Johann-Heinrich-Voß-Literaturhaus
Turmstraße 35
17217 Penzlin
Tel. 03962 210494
vosshaus@penzlin.de
www.vosshaus-penzlin.de
Prof. Andrea Rudolph führt durch die Ausstellung „Johann Heinrich Voß. Ein Grieche aus Mecklenburg“
Samstag 27. Juni / Sonntag 28. Juni 13:30 Uhr und 14:30 Uhr
pdf icon Voss-Haus-2020.pdf

Burg Penzlin
Alte Burg 1
17217 Penzlin
Tel. 03962 210494
alte.burg@penzlin.de
www.burg-penzlin.de
Dienstag – Sonntag
10:00 Uhr – 18:00 Uhr
letzter Einlass 16:30 Uhr