Orgel ist Instrument des Jahres 2021

Orgel in der Dorfkirche Parum (Orgel des Monats Mai), Foto: Friedrich Drese, Orgelmuseum Malchow

Die Orgel ist das Instrument des Jahres 2021 und der Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern stellt gemeinsam mit seinem Mitgliedsverein Windladen e.V. und dem Mecklenburgischen Orgelmuseum Malchow die Orgel des Monats auf seiner Webseite vor. Bisher haben wir bereits die Instrumente in den Dorfkirchen in Ducherow, Wanzka, Ruchow und Wusterhusen vorgestellt. Jeweils am 15. des Monats geben wir eine neue Orgel des Monats bekannt. Die Orgel des Monats Mai erklingt in Parum. Gern stellt der Heimatverband auf der Webseite weitere dieser Instrumente vor. Schicken Sie dazu ein Bild und eine kurze Beschreibung an die Geschäftsstelle in Schwerin.

„Wir laden Sie ein, die Orgel in Ihrer Nähe und die Orgelvielfalt in Mecklenburg-Vorpommern zu entdecken“, sagt Anna-Konstanze Schröder, Geschäftsführerin des Heimatverbandes Mecklenburg-Vorpommern. „Die Kirchgemeinden und Kirchbauvereine kümmern sich gut um diesen Heimatschatz. Darüber hinaus sind alle aufgerufen, die Orgeln zu erhalten und darauf zu musizieren.“

Orgeln sind besondere Instrumente: Ihr Klang ist speziell für den Raum konzipiert, in dem sie stehen und sie haben unter den mechanischen Instrumenten die größte Klangvielfalt. Man spielt sie auf Tasten, es ertönen dadurch viele unterschiedliche Pfeifen aus Holz und Metall. Die meisten Orgeln sind in Kirchen zu finden und umgekehrt ist fast jede Kirche mit einer Orgel ausgestattet. Je nach Erbauungsjahr folgt die Klangfarbe dem Geschmack der Zeit, sodass man beim Klang einer Orgel auch in die Geschichte des Ortes hineinhören kann. Vor diesem Hintergrund organisiert der Verein Windladen e.V. die Orgelfestspiele, um regionale Musikgeschichte erfahrbar zu machen. Weil es momentan keine Konzerte mit Besucherpräsenz geben kann, werden alle Musiken aufgezeichnet. Sie sind bei Youtube bzw. auf der Webseite www.orgelspiele.de zu sehen und zu hören.

„Orgel ist Instrument des Jahres 2021“ weiterlesen

20 Jahre Konzertkirche mit erlesenem Festprogramm


Das Vier-Tore Stadt-JUWEL begeht in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum und empfängt live internationale und nationale Geburtstagsgrüße aus Lettland, Israel, London, Westfalen und Berlin!

Ein Rückblick ist erlaubt, bevor im Sommer 2021 gefeiert wird, denn mit Fug und Recht kann behauptet werden, dass der 13. Juli 2001 ein besonderer Tag in der Stadtgeschichte Neubrandenburgs war, denn Unglaubliches konnte verwirklicht werden: die Übergabe einer neuen Veranstaltungsstätte als „Deutschlands einmaliger Konzertkirche“, aus einer Ruine geschaffen.

Die einstige Marienkirche wurde 2001 als Konzertkirche Neubrandenburg mit festlichen Konzerten, gespielt von der Neubrandenburger Philharmonie, ihrer Bestimmung als Konzerthaus übergeben, sie wurde zugleich auch Heimstätte des Klagkörpers.

Zahlreiche akustische und visuelle Erlebnisse mit Weltstars haben beeindruckt, der Konzertsaal hat in 20 Jahren mit Raum und Klang überzeugt und begeistert, sowohl Künstler als auch Gäste. Die Weihe der neuen Orgel, die dank der großzügigen Spende von Herrn Günther Weber das Konzerthaus komplementiert, bereichert die Programmvielfalt im „Stadt-Juwel“ – als Juwel wird die Konzertkirche nicht ohne Stolz von den Neubrandenburgern betitelt.

Ein besonderes Festprogramm wurde durch die VZN GmbH in Zusammenarbeit mit vielen Partnern, wie den Offiziellen Förderern der Konzertkirche oder auch den Festspielen MV zum Jubiläum im Sommer 2021 mit internationalen und nationalen Gratulanten zusammengestellt: Den Auftakt gestaltet die lettische Organistin und zugleich Artist in Residence der Konzertkirche IVETA APKALNA, sie wird Werke von lettischen Komponisten zur Mittsommernacht spielen, ein Hörgenuss der Extraklasse erwartet den Besucher. Iveta Apkalna hat fachlich beratend bei der Auswahl und Einbau der Orgel gewirkt und im Sturm schon während der Eröffnungskonzerte zur Weihe der Orgel das Publikum für sich gewonnen! TERMIN: 19.06.2021

AVI AVITAL, der der Mandoline zu internationalem Ansehen verholfen hat, wird mit der ACADEMY OF ST MARTIN IN THE FIELDS, eines der bekanntesten auf Barockmusik und Wiener Klassik spezialisierten Kammerorchesters, das auf modernen Instrumenten spielt, gastieren. TERMIN: 10.07.2021

Einen bunten Geburtstagscocktail mit Jazz, Popp, Rock, Latin, Klassik und das Beste aus 40 Jahren wird die WESTFALIA BIG BAND, 2021 selbst ein Jubilar, spielen. Das Showorchester gab bereits ihr Debüt in der Konzertkirche, war begeistert von ihr und das Publikum vom Klangkörper – Wiedersehensfreude dürfte vorprogrammiert sein, und das auf beiden Seiten! TERMIN: 11.07.2021

Die Orgel in der Konzertkirche feiert ebenfalls Geburtstag, JOACHIM THOMS spielt „ORGELMUSIK EINMAL ANDERS“: So sorry, I have stolen
Orgelimprovisationen ausschließlich aus „Plagiaten“. Was sonst verboten ist, ist hier spannend, gestohlen und doch kreativ. Improvisiert nach berühmten Themen vom Barock bis zum Jazz wird das Programm vom Berliner Organisten Joachim Thoms gespielt und mit kleinen musikalischen Geschichten moderiert. TERMIN: 12.07.2021

Auf sieben Jahrzehnte kann die NEUBRANDENBURGER PHILHARMONIE 2021 zurückschauen, sie wird mit einem Heimvorteil ihr Jubiläumskonzert „20 Jahre Konzertkirche – 70 Jahre Neubrandenburger Philharmonie“ präsentieren und möchte mit einer musikalischen Klangfülle Geburtstagsgrüße an die beeindruckende Konzertkirche und ihre Gäste überbringen. Denn was wäre der beeindruckende Konzertsaal ohne sein begeistertes Publikum… TERMIN: 13.07.2021

Zum Abschluss der Festkonzerte „20 Jahre Konzertkirche“ werden sich junge Organistinnen und Organisten in einem fairen Wettstreit begegnen, wenn es 2021 zum dritten Mal heißt: NEUBRANDENBURGER ORGELWETTBEWERB. Die Sieger erhalten hochdotierte Preise von der Günther Weber Stiftung und sie werden im Folgejahr 2022 die beliebte Reihe „Das kleine Orgelkonzert“ gestalten. TERMIN: 17.07.2021

Änderungen und Ergänzungen vorbehalten!

„Offizielle Förderern der Konzertkirche Neubrandenburg“: Neubrandenburger Stadtwerke GmbH, Sparkasse Neubrandenburg-Demmin, Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft mbH

Partner Festprogramm „20 Jahre Konzertkirche“ Günther Weber Stiftung

Termine und Programme unter: www.konzertkirche-nb.de und www.vznb.de

Ticketverkauf:
Der Ticketverkauf für die Events des Festprogramms „20 Jahre Konzertkirche“ wird voraussichtlich Ende März 2021 im Ticket-Service im HKB starten, soweit es die aktuellen Corona-Verordnungen es zulassen. Wir werden dazu zeitnah und aktuell informieren. Ihre Veranstaltungszentrum Neubrandenburg GmbH www.vznb.de www.Konzertkirche-nb.de
Informationen: Ticket-Service im HKB Telefon 0395 5595127 | ticket-service@vznb.de
Der Ticket-Service und die Touristinfo im HKB bleiben situationsbedingt bis auf Weiteres geschlossen.
Telefonische Erreichbarkeit: werktags von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Orgelwettbewerb 2020 | Start Ticketverkauf

Seit 12.07.2017 ist die Königin der Instrumente in der Konzertkirche erlebbar – sie feiert in diesem Jahr ihren 3. Geburtstag mit einem: ORGELWETTBEWERB 2020 Konzertanter Wettbewerb von Nachwuchsorganisten am Sonntag, 12.07.2020, 16:00 Uhr, natürlich in der Konzertkirche.

Wenn am 12.07.2020 die Königin der Instrumente in der Konzertkirche ihren 3. Geburtstag feiern wird, dann mit vielen ihr besonders gewogenen Kennern, Könnern und Liebhabern von Orgelklängen: Junge Nachwuchsorganisten/innen, eine fachmännische Jury und Musikliebhaber werden eine Klangvielfalt erleben, die berührt, verzaubert und gewaltig ist.

Auch der Sponsor der Orgel, der Neubrandenburger Unternehmer Günther Weber, lässt es sich nicht nehmen und wird an seinem Geburtstag die Teilnehmer des Wettbewerbs in der Konzertkirche begrüßen. Nationale und auch internationale Nachwuchsorganisten werden im nunmehr dritten Wettbewerb am 12.07.2020 in der Konzertkirche dieses meisterhafte und 4-manualige Instrument mit 2.852 Pfeifen spielen. Kein geringerer Moderator als Juri Tezlaff, bekannt vom Sender KIKA, der Kinderkanal von ARD und ZDF, wird durch das Programm führen.

Der Stiftungspreis 2020 der Günther-Weber-Stiftung wird im Rahmen dieses Organistenwettbewerbs in der Konzertkirche vergeben. Ziel des Orgelwettbewerbs ist es auch, den Nachwuchs zu fördern und zugleich zukünftige Musikschüler für das Orgelspiel zu begeistern.

Tickets sind ab 10.02.2020 im Ticket-Service im HKB für 20,00 € erhältlich! Telefon: 0395 5595127 | www.vznb.de

Noch Restkarten für Benefizkonzert am 27. April 2019 in Konzertkirche

Das Polizeipräsidium Neubrandenburg und die Gewerkschaft der Polizei (Kreisgruppe Neubrandenburg) veranstalten am 27.04.2019 das 24. Benefizkonzert in der Neubrandenburger Konzertkirche.

Die Neubrandenburger Philharmonie, unter Leitung des neuen Dirigenten Daniel Stratievsky (geboren 1986 in Leningrad, aufgewachsen in Israel), wird die über 800 Gäste auf eine musikalische Reise mitnehmen.

Der Dirigent des Benefizkonzerts, Daniel Stratievsky.
Neben Werken von Richard Rodgers, Darius Milhaud, Alexander Borodin und Maurice Ravel werden auch zwei Orgelstücke geboten.

Das diesjährige Benefizkonzert wird von 24 Unternehmen und von Privatpersonen aus der Region unterstützt. Die erbrachten Spenden sowie die Erlöse aus dem Kartenverkauf kommen dieses Mal zwölf Vereinen in unserem Zuständigkeitsbereich zu Gute.

Mit einer Gesamtsumme von rund 14.000 Euro fördert die traditionsreiche Benefizveranstaltung somit die aufopferungsvolle Arbeit der Vereine für das Gemeinwohl in unserer Gesellschaft. Als hauptbegünstigter Verein wurde in diesem Jahr das Hospiz des Dreikönigsvereins ausgewählt. Eine Förderung erhalten auch Sportvereine, sowie Vereine, bei denen die Kinder- und Jugendarbeit im Vordergrund stehen sowie einige Tafeln. Das Benefizkonzert am kommenden Sonnabend (27.04.2019) beginnt um 19:30 Uhr.

Restplätze können an der Abendkasse erworben werden – allerdings nur noch im Orgelbereich.

Musikalische Mittagspause

Seit mittlerweile mehr als einem Jahr finden die „Kleinen Orgelkonzerte“ in der Neubrandenburger Konzertkirche statt. Die vom Stifter Günther Weber initiierte Konzertreihe ist nach wie vor ein voller Erfolg. Im Jahr 2018 fanden zu den bisher 14 Konzerten mehr als 7000 Besucher den Weg in die Konzertkirche. Immer Punkt 12 Uhr startet die musikalische Mittagspause und Dank der Günther Weber Stiftung ist dieser 30-minütige Hörgenuss für alle Besucher kostenfrei. Junge Nachwuchsorganisten erhalten hier die Möglichkeit ihr Können vor einem echten Publikum und in einem herausragenden Konzerthaus unter Beweis zu stellen.

In diesem Jahr wurde das Angebot für Schulklassen erweitert. Die Stiftung möchte vor allem Kindern die Konzertorgel im Sinne einer musikalischen und kulturellen Bildung erlebbar machen. Neben einem Konzertbesuch wurde an interessierte Schulen ein Klassensatz des eigens für die Konzertkirche konzipierten Kinderbuchs „Das große Buch der Orgel“ übergeben. Dieses Buch erzählt von der neuen Orgel in der Konzertkirche Neubrandenburg. Wer hat sie gebaut, was gibt es an ihr Besonderes, wie viele Pfeifen hat sie und warum so viele? Dabei lernt man einiges über die „Königin der Instrumente“, zum Beispiel wie so eine „gigantische Maschine“ funktioniert oder wie eine Orgelbauwerkstatt aussieht. Bereits 12 Klassen aus der Region haben dieses Angebot bisher genutzt. Für den 27. November hat sich die Grundschule Süd mit 250 Kindern angemeldet. Übrigens, ein Viertel der Besucher sind bei jedem Mittagskonzert dabei.

Für die Veranstaltungsreihe „Das kleine Orgelkonzert“ stellt die Stiftung jährlich 12.000 EUR zur Verfügung. Für alle Freunde der Musik wird auch auf das diesjährige Benefizkonzert am 30. Oktober 2018 in der Konzertkirche hingewiesen. „Musikalische Juwelen aus 4 Jahrhunderten“ präsentieren Mitglieder der Philharmonie Teplice unter der Leitung von Generalmusikdirektor Norbert Baxa. Konzertbesucher können sich auf Pietro Mascagni: Cavalleria Rusticana, Johann Sebastian Bach Präludium Es-Dur, Peer Gynt: Suite 1 op. 46 , Charles-Marie Jean Albert Widor: Symphonie Nr. 5, 1. Satz, Frühlingsstimmenwalzer, Franz von Suppé: Leichte Kavallerie, Franz Lehár: Dunkelrote Rosen, Paul Burkhard: Oh, mein Papa u.a. freuen. An der Orgel KMD Thomas Seyda, Sopran Martina Haeger, Tenor Frank Ernst.

Tickets für das Benefizkonzert am 30. Oktober 2018 sind im Ticket-Service im HKB ab 25,00 € erhältlich (Telefon: 0395 5595127). Mit der Teilnahme leisten die Besucher einen Beitrag zur erfolgreichen Weiterführung der Projekte der Weber-Stiftung in der Region.

Zweimal Orgelmusik in St. Johannis

Am Sonntag, den 09. September, gibt es gleich zweimal Orgelmusik in der Neubrandenburger Kirche St. Johannis. Um 11:15 Uhr stehen aus Anlass des Deutschen Orgeltags und des Tag des Offenen Denkmals Orgelmärchen für Kinder auf dem Programm: Geschichten und Musik für Klein und Groß ab 5 Jahre auf der Orgelempore mit Michael Hunze (Erzähler) und Christian Stähr (Orgel). Um 19:30 Uhr folgt dann das Monatskonzert „Neubrandenburger Musikwelt“ mit Chor- und Klaviermusik des Neubrandenburger Komponisten Johannes Schondorf (1833-1912). Zu hören sind Rira Rosin (Klavier) und das Neubrandenburger Vokalensemble unter Leitung von Christian Stähr.