Wer macht die Meinung? – Offene Kanäle in M-V klären anlässlich des Safer Internet Days über Medien auf

Der internationale Safer Internet Day 2021 findet am 9. Februar 2021 statt. Unter dem Motto „Together for a better internet“ ruft die Initiative klicksafe der Europäischen Kommission jährlich dazu auf, sich mit Aktionen und Veranstaltungen für ein „besseres Internet“ einzusetzen und das öffentliche Bewusstsein für die Thematik zu schärfen.

Die Offenen Kanäle der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin (Fernsehen in Schwerin), Neubrandenburg (NB-Radiotreff 88,0) und Rostock (Rostocker Offener Kanal Fernsehen) bieten aus diesem Anlass online gemeinsame Videofragestunden an. Der Fokus liegt auf dem von klicksafe für dieses Jahr ausgerufenen Thema „Wem glaube ich? Meinungsbildung zwischen Fakt und Fake“.

Um 10 Uhr und um 15 Uhr haben Interessierte jeweils für 90 Minuten die Möglichkeit, Fragen zum Thema zu stellen. Darüber hinaus werden weitergehende Informationen zu Medienkompetenz und Medienbildung und den entsprechenden Möglichkeiten der Offenen Kanäle als Medienbildungszentren gegeben. Eine Zusammenstellung mit Materialien und Links finden Sie hier

Der Chat findet über Zoom statt und wird von den Medienpädagogen Mandy Vannauer und Marten Schröder vom Offenen Kanal in Neubrandenburg betreut. Zusätzlich stehen die Fachleute der Offenen Kanäle aus Rostock und Schwerin für Fragen bereit. Zur Teilnahme an der Fragestunde klicken sie hier.

Außerdem gestalten die Offenen Kanäle am 9. Februar 2021 ihre Programme mit themenspezifischen Beiträgen zum Safer Internet Day.

Bürgerradio wird 25 Jahre jung – NB-Radiotreff 88,0 ging im Januar 1996 auf Sendung

NB-Radiotreff 88,0 – der Offene Kanal der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern in Neubrandenburg – wird 25 Jahre jung. Am 20. Januar 1996 ging das Bürgerradio auf der UKW-Frequenz 88,0 in Neubrandenburg erstmals auf Sendung. 2003 wurde eine Außenstelle in Malchin und 2005 eine zweite Außenstelle in Greifswald eröffnet.

„Da wir in der momentanen Situation leider keine Feier planen können, haben wir uns etwas anderes überlegt. Wir strahlen live eine Sondersendung aus, bei der wir die Mitarbeit unserer Hörerinnen und Hörer, Netzwerkpartner sowie Nutzerinnen und Nutzer benötigen“, so die Leiterin des Offenen Kanals, Martina Kelling. „Es soll eine Sendung gespickt mit lieben Grüßen von allen, die uns wohlgesonnen sind, werden.“

„Der Neubrandenburger Offene Kanal ist eine Erfolgsgeschichte“, sagt der Direktor der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern, Bert Lingnau. „Dort wird nicht nur ein abwechslungsreiches Radioprogramm gestaltet, sondern es werden in zahllosen Projekten auch Medienbildung und Medienkompetenz vermittelt. NB-Radiotreff 88,0 ist aus der Medien- und Medienbildungslandschaft des Landes nicht mehr wegzudenken. Vor allem Schulen, Kindertagesstätten und Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, aber auch Senioren nutzen den Offenen Kanal, um sich medial weiterzubilden. Und die Nachfrage steigt.“

Der Offene Kanal Neubrandenburg ist „offen“ für alle Bürgerinnen und Bürger des Landes, darum heißt er „Offener Kanal“. Er ist ein angesehener Bildungs- und Kommunikationsort, denn er bietet allen auf unkomplizierte Weise kostenfreien Zugang zum „Radiomachen“ und damit eine Möglichkeit, die ansonsten in der Regel nur sogenannten Profis zur Verfügung steht. In Kooperation mit Vereinen, Verbänden und sozialpädagogischen Einrichtungen entsteht eine immense Vielfalt an Projekten.

Im vergangenen Jahr wurde die Sommerpause genutzt, um alle Studios nach über 20 Jahren technisch zu erneuern. Das Mobiliar, die Rechner, Pulte und Mikrofone wurden auf den modernsten Stand gebracht. Drei der vier Studios dienen nun für Hörfunk-Aufnahmen, das vierte Studio wird als Schnittraum sowie für die Betreuung größerer Gruppen genutzt. Nachdem auch die Studiowände ein „Facelifting“ bekommen haben, kann es eigentlich mit neuen Medienprojekten an den Start gehen. Im Jahr 2021 ist viel geplant und auch ein Festival soll durchgeführt werden, wenn es die Pandemie zulässt.

Den Auftakt für dieses Jahr macht aber am 20. Januar 2021 die Live-Sondersendung von 14 bis 16 Uhr. Wer sich also traut, der kann in dieser Zeit gern beim Bürgerradio anrufen und erzählen, wie der Sender ihn oder sie in den letzten vielleicht sogar 25 Jahren begleitet hat. Und wem das zu viel ist, der darf auch gern über Facebook oder Twitter schreiben. Wir freuen uns auf Ihre Geschichten!

NB-Radiotreff 88,0 wird 24!

Doppeljubiläum beim Offenen Kanal

Der Offene Kanal Radio der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern begeht am 20.01.2020 seinen nächsten Geburtstag. Bereits seit 24 Jahren gibt es dann das Bürgerradio mit Sitz in Neubrandenburg. Richtig gefeiert werden soll aber laut Leiterin Martina Kelling erst im kommenden Jahr, wenn der Sender auf 25 Jahre zurückblicken kann.

Trotzdem hat sich das Team von NB-Radiotreff 88,0 etwas für die Jubiläumswoche ausgedacht. Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und den Offenen Kanal kennen zu lernen. Der Sender ist werktäglich für neugierige Bürgerinnen und Bürger geöffnet und die Mitarbeiterinnen sowie Mitarbeiter beantworten gern Fragen rund um Radio und Medienbildung. Ein kleines Willkommensgeschenk wird ebenfalls in der Woche vom 20.01. bis 24.01.2020 auf alle Interessierten warten (solange der Vorrat reicht).

Für unsere jahrelangen und treuen Nutzerinnen und Nutzer hält die Leiterin ebenfalls eine kleine Überraschung bereit, wenn sie denn im Radio vorbei schauen: „Denn schließlich sind sie es, die den Sender seit Jahrzehnten am Laufen halten und denen ein großes Dankeschön gebührt! Ohne sie würde es den Offenen Kanal schon lange nicht mehr geben!“

Apropos „jahrelanger Nutzer“: Am 20.01.2020 findet genau genommen sogar ein Doppeljubiläum statt. An diesem Tag geht die 500. Ausgabe vom Seniorenradio (montags 16:00 Uhr, Whlg. freitags 12:00 Uhr) über die Sender. Gestaltet wird die Sendereihe von Norbert Töpfer.

Hintergrund

NB-Radiotreff 88,0 sendet seit 20.01.1996 als Offener Kanal sein Programm von Bürgern für Bürger. Im Laufe der Zeit kamen Studios und Sender in Greifswald und Malchin dazu. Die Sendungen sind auch als Livestream und in unserer Mediathek im Internet zu hören (nb-radiotreff.de/live). Alle Bürgerinnen und Bürger in Mecklenburg-Vorpommern haben die Möglichkeit, eigenverantwortlich am Programm mitzuwirken. Am Standort Neubrandenburg in der Treptower Straße 9 sind die Studios montags, dienstags und donnerstags von 9 bis 18 Uhr, mittwochs von 9 bis 21 Uhr und freitags von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Vorlesungen an besonderen Orten

In Kooperation zwischen der Hochschule Neubrandenburg und NB-Radiotreff 88,0 starten am 18.06.2019 die „Vorlesungen an besonderen Orten“. Wie der Titel ist auch die dazugehörige Sendung zu verstehen. Die Beiträge entstehen nicht in den Räumlichkeiten des Offenen Kanals, sondern werden an verschiedenen Standorten in und um Neubrandenburg aufgezeichnet.

Motivierte Professorinnen und Professoren sowie Dozentinnen und Dozenten u.a. von der Hochschule Neubrandenburg haben sich bereiterklärt, ungewöhnliche Forschungs- und Wissenschaftsthemen in die Region zu tragen und interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern näherzubringen. Dies soll nicht nur vor Ort passieren. Durch NB-Radiotreff 88,0 wird das Flair des Abends eingefangen, Aufnahmen gemacht und der Beitrag nach entsprechender Bearbeitung kurze Zeit später ausgestrahlt.

„Vorlesungen an besonderen Orten“ weiterlesen

Schnaps beim Offenen Kanal

Angst braucht man bei dem Titel nicht bekommen, denn im Offenen Kanal NB-Radiotreff 88,0 wird kein Alkohol konsumiert. Trotzdem hat Schnaps am Samstag, den 25.08.2018 eine besondere Bedeutung bei Norbert Töpfer, dem langjährigen Nutzer des Bürgerradios. Dieser kann nämlich ganz stolz auf eine Schnapszahl zurückblicken. „Meine 4444. produzierte Sendestunde läuft am Samstagabend“ verkündete der stolze Radiomacher den MitarbeiterInnen des Offenen Kanals. Und nicht nur das: Seine Sendung „Unterhaltsame Klassik“ feiert ihre 700. Folge – also ein Jubiläum im Jubiläum sozusagen. Bereits im Mai konnte Norbert Töpfer auf 500 Sendungen „Seniorengrammophon“ zurückblicken. Seit seinen Anfängen 2005 kamen nicht nur diese zwei sondern noch weitere Formate wie die „Discokugel“ oder „Zauberhafte Melodien“ hinzu. Auch wenn es um Live-Übertragungen ging, scheute er sich nicht, die Moderation zu übernehmen und vor Ort als Reporter zu fungieren. Generell ist Norbert Töpfer aus dem Stadtbild von Neubrandenburg und der regionalen Radiolandschaft nicht mehr wegzudenken. Der Offene Kanal gratuliert Norbert zu einem weiteren Jubiläum im Sender und dankt ihm für sein jahrelanges Engagement und die Beständigkeit, die für viele HörerInnen von großer Bedeutung ist. Natürlich hofft NB-Radiotreff 88,0, dass es noch zahlreiche weitere Höhepunkte geben wird. Die Sendung „Unterhaltsame Klassik“ ist am 25.08.18 um 17:00 Uhr und am 26.08.18 um 12:00 Uhr in und um Neubrandenburg auf 88,0 MHz, in und um Malchin auf 98,7 MHz sowie in und um Greifswald auf 98,1 MHz zu hören. Im Internet lautet die Adresse nb-radiotreff.de/live