Neubrandenburger Hochschule richtet Forum Agrarökonomie aus

Das deutschlandweit angesehene Hochschulforum „Ökonomie & Innovation in der Agrar- und Ernährungswirtschaft“ findet dieses Jahr am 6. Mai statt und wird durch die Hochschule Neubrandenburg ausgerichtet.

Unter dem Leitthema „Vielfältige Strukturen in der Landwirtschaft – Herausforderungen und Perspektiven“ werden aktuelle Beiträge aus anwendungsorientierter Forschungstätigkeit gebündelt und vor dem Hintergrund der politischen Dikussion zur Neuausrichtung der Agrarwirtschaft thematisiert. 200 Gäste wollen sich über die Arbeit junger Wissenschaftler*innen digital austauschen, denen eine nachhaltige Zukunftsgestaltung ein Anliegen ist und die gleichzeitig die Arbeits- sowie Wirtschaftsbedingungen praktischer Betriebe kennen und in ihre Überlegungen einbeziehen.

Wissenschaftlich und praxisnah wird das Forum der angewandten Agrarökonomie an Fachhochschulen im deutschsprachigen Raum kurz, treffend und kompakt ablaufen. Das Forum 2021 soll nach der Begrüßung ab 10:00 Uhr in drei Vortragsrunden gegliedert werden, in denen die Besucher/innen zwischen mehreren Themenblöcken wählen können. So widmet sich die 1. Vortragsrunde ab 10:30 in vier Blöcken den Themen „Ackerbau“, „Agribusiness“, „Perspektiven“ und „Digitalisierung“, gefolgt von „Rinderhaltung“, „Neue Märkte“ und „Gesellschaft“ in der 2. Vortragsrunde ab 11:30. Nach der 3. Vortragsrunde ab 13:15, die die Themen „Milch“, „Betriebswirtschaft“ und „Strukturen“ adressiert, besteht im Anschluss noch die Möglichkeit zu einem zwanglosen „Get together“ zum persönlichen Austausch.

Das Hochschulforum, das 2016 zum 1. Mal an der Hochschule Osnabrück stattfand, wird von einer offenen Kooperation von Hochschullehrer/innen der Agrarökonomie an deutschsprachigen Fach-/Hochschulen mit agrar- und ernährungswirtschaftlichem Schwerpunkt getragen. Es wird jährlich an verschiedenen Hochschulstandorten veranstaltet und soll im Mai 2022 erneut in Präsenz an der Berner Fachhochschule BFH stattfinden. Im Rahmen des innovativen Organisationsformats sind Wissenschaftler/innen, Studierende und Praxispartner/innen aller Standorte eingeladen, sich bei Fachvorträgen und im Sinne von Open Innovation gelenkten Gruppendiskussionen zu praxisrelevanter Forschung auszutauschen und neue Anreize und Ideen für zukünftige Forschungs- und Praxis-Projekte zu finden. Das Tagungsformat erlaubt den Austausch aller drei Zielgruppen auf Augenhöhe, wodurch eine Brücke zwischen Forschung und den Herausforderungen der Praxis geschlagen wird. Gleichzeitig können Studierende Fachtagungsluft schnuppern und Kontakte zu anderen Hochschulstandorten, künftigen Projektpartnern und Arbeitgebenden knüpfen.

Die Zugangslinks für die Tagung 2021 finden Sie auf der Webseite www.das-hochschulforum.de<www.das-hochschulforum.de> unter der Rubrik „Anmeldung“ – Mit einem einfachen Klick auf das Bedienfeld „Teilnehmen“ starten Sie Ihre Teilnahme an der Konferenz. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auf der Webseite finden Sie außerdem das Programm, Tagungsbeiträge der Foren der letzten Jahre sowie weitere Informationen.