Unterbrechung der Trinkwasserversorgung

Die Neubrandenburger Stadtwerke reinigen in den kommenden Wochen wieder turnusmäßig Teile ihres Trinkwassernetzes. Dafür werden die Rohre gespült. Vom 27. Juli bis 7. August 2020 kommt es deshalb in mehreren Abschnitten des Versorgungsgebietes zu Unterbrechungen der Trinkwasserversorgung und zu Druckschwankungen.

Davon betroffenen sind in diesem Jahr rund 670 Haushalte und Unternehmen im Neubrandenburger Stadtgebiet Weitin sowie den Orten Zirzow, Chemnitz, Blankenhof, Gevezin, Neverin, Neuenkirchen, Glocksin, Magdalenenhöh und Luisenhof. Alle betroffenen Haushalte werden über Aushänge oder Handzettel jeweils einige Tage im Vorfeld informiert.

Die Spülungen werden vorsorglich durchgeführt. Mit einem speziellen Saugtechnik-Verfahren wird dazu die Fließgeschwindigkeit im Rohrnetz erhöht, um Ablagerungen aus dem Rohrnetz zu entfernen. Sie entstehen durch Eisen und Mangan, die natürlicherweise im Wasser enthalten sind. Für die Arbeiten muss auch eine Pumpe eingesetzt werden. Dadurch kann es zu Lärmbelästigungen kommen.

Die Neubrandenburger Stadtwerke bitten für die Einschränkungen um Verständnis. Bei Fragen können sich Kunden gern an den neu.sw Kundenservice wenden: kundenservice@neu-sw.de oder 0800 3500 800. Unter www.neu-sw.de sind außerdem der Online-Chat und der Rückruf-Service eingerichtet.

Frontalzusammenstoß – zwei leicht verletzte Personen

Am 30.10.2019 gegen 16:20 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen den Ortschaften Neuenkirchen und Ihlenfeld ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen befuhr ein 81-jähriger Fahrer eines Pkw VW Golf die K 74 aus Richtung Neuenkirchen kommend in Richtung Ihlenfeld. Aus Richtung Ihlenfeld kam ein 49-jähriger Fahrer eines VW-Kastenwagen entgegen. Plötzlich geriet der 81-jährige Fahrer auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem entgegen kommenden PKW. Der Fahrer des Kastenwagens versuchte nach derzeitiger
Spurenlage noch zu bremsen und auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht verhindern.

Dabei wurden die Insassen der Fahrzeuge leicht verletzt. Der 81-Jährige gab an, dass er durch die
tiefstehende Sonne geblendet wurde und dadurch auf die Gegenfahrbahn kam. Die polizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Beide Unfallbeteiligte wurden zur weiteren medizinischen Behandlung ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Der Sachschaden wird derzeit auf ca. 25.000 Euro geschätzt. Beide Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Fahrbahnen waren für mehr als eine Stunde voll und dann halbseitig gesperrt.

Sicherstellung von ca. 1.000 Schuss Fundmunition

Am Donnerstag, 04. Juli 2019 gegen 16:15 Uhr teilte ein besorgter Bürger der Polizei mit, dass er in Neuenkirchen, Ortsteil Luisenhof zahlreiche Patronen und Zündhütchen aufgefunden hat.

Foto: Polizei

Als die Beamten des Polizeireviers Friedland vor Ort eintrafen, bestätigte sich der Sachverhalt.

In einem nahegelegenen Weiher wurden in Ufernähe zahlreiche Patronen und Patronenhülsen diverser Kaliber und eine Infanteriegranate aufgefunden. Durch die starke Trockenperiode kam in den letzten Tagen immer mehr Munition zum Vorschein. Bei der Fundmunition handelt es sich nach derzeitigem Kenntnisstand um Munition aus dem Zweiten Weltkrieg.

Foto: Polizei

Auf Grund der großen Menge an Munition wurde der Munitionsbergungsdienst verständigt, welcher um 19:15 Uhr vor Ort eintraf. Im Uferbereich des Weihers und Teilen der Böschung konnten ca. 1.000 Schuss Munition diverser Kaliber und eine Infanteriegranate durch den Munitionsbergungsdienst sichergestellt werden.

Um 20:30 Uhr wurden die Räumungsmaßnahmen abgeschlossen und damit auch der polizeiliche Einsatz beendet.

Umstellung der Wasserversorgung in Neverin, Glocksin, Neuenkirchen, Magdalenenhöh und Luisenhof

Die Neubrandenburger Stadtwerke legen ihr altes Wasserwerk in Neverin still. Die Einwohner der Orte Neverin, Glocksin, Neuenkirchen, Magdalenenhöh und Luisenhof werden vom 05. Dezember 2018 an vom Neubrandenburger Wasserwerk II mit Trinkwasser versorgt. Zu einer wesentlichen Änderung der Trinkwasserbeschaffenheit kommt es dadurch nicht. Informationen dazu können wie gewohnt auf der Internetseite http://www.neu-sw.de/ eingesehen werden.

Aufgrund der für die Umstellung notwendigen Maßnahmen an unseren wasserwirtschaftlichen Anlagen können am Mittwoch, den 05. Dezember 2018 von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr leichte Druckschwankungen und eventuell Trübungen im genannten Gebiet auftreten. neu.sw bittet um Verständnis für diese Maßnahmen. Für Fragen stehen Mitarbeiter der Neubrandenburger Stadtwerke den Kunden unter der Telefonnummer 0395 3500-111 gern zur Verfügung.