Netzwerkarbeit ganz praktisch

Seit Mai 2020 gibt es ein International Career Centre an der Hochschule Nubrandenburg (kurz: ICC). Mit dem Service des International Career Centre sollen internationale Studierende bei der Vorbereitung auf den Einstieg in das Arbeitsleben professionell unterstützt werden.

Seit kurzem gibt es eine eigene Website: https://www.hs-nb.de/icc

Innerhalb des Projekts geht es um die Vermittlung internationaler Studierenden der Hochschule Neubrandenburg an regionale Unternehmen und entsprechende Institutionen. Ebenfalls angedacht ist die Vermittlung von Praxisstellen entsprechend des Studienfelds der Studierenden. Des Weiteren möchte das ICC den Studierenden die Möglichkeit eröffnen, eine Mentoring-Beziehung mit einer/m Mentorin einzugehen und an studienbegleitenden Seminaren im Bereich Karriere teilzunehmen.

Grundvoraussetzung für diesen Service ist der Aufbau eines Netzwerks.

Innerhalb der Hochschule als auch extern wird noch nach Partner/innen gesucht, die Teil des Netzwerks des ICC werden möchten bzw. entsprechende Kontakte vermitteln können.

Was eine Mentorenschaft ist und warum es sich lohnt dafür anzumelden, finden Interessierte unter der Rubrik „Informationen für Mentor*innen“: https://www.hs-nb.de/studium-weiterbildung/im-studium/international-office/internationalcareercentre/informationen-fuer-mentorinnen-unternehmen-und-institutionen/

IHK-Wirtschaftsstammtisch #GemeinsamNetzwerken startet ins neue Jahr

Unternehmer, Gründer, Freiberufler und Führungskräfte sind auch in diesem Jahr wieder an jedem letzten Mittwoch im Monat in der Zeit von jeweils 17:30 bis 19:30 Uhr zum gemeinsamen Netzwerken in die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern eingeladen.

Als Referent für den ersten Wirtschaftsstammtisch am 29. Januar konnte Anjo Hobom vom ETL-Personal-Kompetenzcenter gewonnen werden. Unter dem Titel „Lohnabrechnungen & Personalakten – ohne Ordner und Papier“ wird er in seinem Kurzvortrag auf die Themen Lohnsteuerpauschalierung, Sachbezüge und Sachbezugswerte, Mindestlohn und Prüfung der Sozialversicherung eingehen. Anschließend bleibt noch reichlich Zeit, um miteinander ins Gespräch zu kommen.

Den IHK-Stammtisch #GemeinsamNetzwerken gibt es seit nunmehr zwei Jahren. Das Format ist branchenoffen – und soll für einen regen Austausch der regionalen Unternehmerschaft sorgen. Bei jedem Treffen ist auch ein thematischer Vortrag vorgesehen. Im vergangenen Jahr nutzten rund 250 Besucher das Angebot. Um Anmeldung wird im Internet unter neubrandenburg.ihk.de gebeten.

Unternehmensmesse im März

Am 21. März 2019, 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr, findet im Haus der Kultur und Bildung (HKB) Neubrandenburg die erste Unternehmensmesse des Landkreises – MSEunternehmen – statt. Dazu sind alle Unternehmen herzlich eingeladen.

MSEunternehmen soll ein Treffpunkt und eine Plattform sein, um mit anderen Unternehmern im Landkreis ins Gespräch und ins Geschäft zu kommen. Unternehmen können sich möglichen Partnern und Kunden präsentieren und selbst neue Möglichkeiten für Kooperationen und Geschäftschancen entdecken.

Die Organisatoren bieten drei Möglichkeiten für die Teilnahme an:

  • Als Teilnehmer ohne Präsentation
  • Unternehmenspräsentation auf ca. 3 x 3 m Standfläche (inkl. 3 Teilnehmer)
  • Unternehmenspräsentation (wie zuvor) und Impulsvortrag im Bühnenprogramm

Alle Informationen sowie die Anmeldemöglichkeit finden Interessenten unter https://MSEunternehmen.de im Internet. Nach der Anmeldung gibt’s alle erforderlichen Unterlagen für die Planung der hoffentlich erfolgreichen Präsentation sowie eine Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer.