Bundespolizei stellt Dieb nach Einbruchdiebstahl

Eine Streife der Bundespolizeiinspektion Pasewalk kontrollierte am Freitag gegen 05:30 Uhr in Pasewalk einen polnischen Kleintransporter. Die fahndungstechnische Überprüfung des 31-jährigen polnischen Kraftfahrers ergab, dass dieser bereits am 06.07.2020 wegen Bandendiebstahl polizeilich in Erscheinung getreten ist.

Bei der Kontrolle des Transporters wurden zahlreiche hochwertige elektrische Werkzeuge aufgefunden. Zudem wurde ein Rasentraktor, Schweißgeräte, Motorsägen und Düngemittel festgestellt, Wert ca. 15 000 Euro. Die Ermittlungen ergaben, dass die Gegenstände aus einem Einbruchdiebstahl aus einem landwirtschaftlichen Betrieb in Möllenbeck/Mecklenburgische Seenplatte stammen. Der Einbruch geschah in der vergangenen Nacht.

Der Sachverhalt, die Person und das Diebesgut wurden zuständigkeitshalber an die Landespolizei MV zur weiteren Bearbeitung übergeben.

#impulseMSE – Impulsfrühstück Mecklenburgische Seenplatte digital

Getreu dem Motto „Viele Lösungen fangen mit einem guten Kaffee an“, starten das Netzwerk Seenplatte e.V. und die Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte ab dem 5. August 2020 wieder mit dem gefragten „Impulsfrühstück“ – coronabedingt zunächst digital per Videokonferenz.

Den Link dazu erhalten Interessierte nach einer schnellen Anmeldung einige Tage vor dem Impulsfrühstück zugesandt. So müssen Ratsuchende und Netzwerkinteressierte zwar auf den direkten Austausch vor Ort verzichten, nicht aber auf das persönliche Gespräch und den Kontakt zu Gleichgesinnten.

Immer mittwochs von 9:00 bis 11:00 Uhr können so in lockerer Atmosphäre Probleme diskutiert, sachliches Feedback von außen, neue Impulse eingeholt und der Arbeitstag gemeinsam begonnen werden.

Vor Ort im EGZ (Warendorfer Str. 20, 17192 Waren (Müritz) sind als Moderatoren Judith Kenk (Netzwerk Seenplatte e.V.) und Michael Thurm (Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH) zugeschaltet.

Kostenfreie Anmeldung: https://forms.gle/vWJddkfeehY2Qwna6
Informationen: michael.thurm@wirtschaft-seenplatte.de; judith@netzwerk-seenplatte.de

Jagdschein: jetzt zur Prüfung anmelden

Die nächste Prüfung zum Erwerb des ersten Jahresjagdscheins findet im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte vom 12. Oktober bis 16. Oktober 2020 statt.

Gemäß § 6 Abs. 1 der Verordnung über die Prüfung zur Erlangung des ersten Jagdscheines des Landes Mecklenburg-Vorpommern hat sich der Prüfling bis spätestens zum 25. September 2020 bei der Jagdbehörde zur Prüfung schriftlich anzumelden. Dazu sind auch die unter § 6 Abs. 1 Nr. 1 bis 4 der JägerPVO M-V geforderten Nachweise und eine Kopie des Personalausweises beizufügen.

Das Anmeldeformular können Sie hier herunterladen bzw. in der Jagdbehörde des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, Regionalstandort Demmin, Adolf-Pompe-Str. 12-15, 17109 Demmin erhalten.

Die Prüfung findet nur dann statt, wenn sich dafür mindestens acht Personen angemeldet haben.

Ausbildungsmarkt in der Seenplatte

„Gerade jetzt ausbilden – Investition in Auszubildende auch in dieser schwierigen Situation wichtig!“

  • 1.547 gemeldete Ausbildungsstellen – 47 oder 3 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum
  • 1.356 Bewerber – Rückgang gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 156 oder 10 Prozent
  • Im Juli: noch 649 unbesetzte Stellen und 542 unversorgte Bewerber

Thomas Besse, Chef der Neubrandenburger Arbeitsagentur: „Allen Befürchtungen aus dem Frühjahr zum Trotz: Der durch den Coronavirus erwartete Einbruch des Ausbildungsangebots ist im Landkreis der Mecklenburgischen Seenplatte glücklicherweise ausgeblieben. Für die zukünftigen Azubis also weiter allerbeste Chancen auf einen interessanten Ausbildungsplatz in der Heimat. Für viele Unternehmen und Betriebe wird es – wie auch in den Vorjahren – schwer, geeignete Lehrlinge zu finden. Und das wissen auch die Bewerber*innen. Der Anspruch der Auszubildenden wächst fortwährend.“

Thomas Besse appelliert aus Gründen der Fairness an die Jugendlichen: „Bitte sagt den Betrieben möglichst frühzeitig verbindlich zu oder ab, sobald Eure Entscheidung gefallen ist. Natürlich ist es das gute Recht jedes Einzelnen, möglichst lange viele Eisen im Feuer zu haben, aber leider geht dieses „Festklammern“ an mehrere Ausbildungsstellen zu Lasten vieler Unternehmen aber auch der anderen Bewerberinnen und Bewerber, die noch keinen Lehrbetrieb gefunden haben. Und bitte denkt unbedingt auch daran, Euren Berufs- oder Studienberater im JugendServiceMSE – kurz: „JuSe“  zu informieren.“

Top 10 der unbesetzten Ausbildungsstellen:

  • Kaufmann/-frau im Einzelhandel
  • Verkäufer/in
  • Koch/Köchin
  • Elektroniker/in- Energie-/Gebäudetechnik
  • Restaurantfachmann/frau
  • Berufskraftfahrer/in
  • Maurer/in
  • Kaufmann/-frau Groß-/Außenhandel – Großh.
  • Fachverkäuf.-Lebensm.handwerk – Bäckerei
  • Anlagenmech. – Sanitär-/Heizung.-Klimatechnik

Bewerber und Ausbildungsstellen nach Regionen

cid:image001.jpg@01D66642.939C5860