Halbseitige Sperrung der B198 in Möllenbeck

Im Zeitraum von Dienstag den 22.09.2020 bis Freitag den 25.09.2020 wird die Asphaltdeckschicht der Bundestraße 198 in der Ortsdurchfahrt Möllenbeck erneuert.

Die Arbeiten beginnen am Ortseingang aus Richtung Woldegk kommend und enden vor der Abfahrt nach Feldberg. Die Arbeiten werden unter halbseitiger Sperrung ausgeführt, der Verkehr wird mittels einer Baustellenampel vorbeigeführt.

Das Straßenbauamt Neustrelitz bittet für die notwendigen Verkehrseinschränkungen um das Verständnis der Anwohner und der Verkehrsteilnehmer.

Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person

Am 12.03.2020 gegen 13:40 Uhr ist es auf der L34 zu einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 50-jährige polnische Staatsangehörige mit seinem LKW die L34 aus Feldberg in Fahrtrichtung Möllenbeck, als dieser aus bisher unbekannter Ursache kurz hinter dem Ortsausgang Feldberg nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gefahren ist. Der 50-Jährige wurde in seinem Fahrerhaus eingeklemmt, konnte aber befreit werden. Er wurde schwerverletzt mit dem Rettungswagen in das Neubrandenburger Klinikum gebracht.

Der LKW ist Totalschaden. Der Schaden wird auf ca. 60.000 Euro geschätzt. Zur Unfallaufnahme und Bergung des LKW ist es zu Verkehrsbehinderungen und Verkehrseinschränkungen gekommen.

Tödlicher Arbeitsunfall in Möllenbeck

Am Freitag, 24.01.2020, gegen 13:00 Uhr kam es auf dem Milchviehhof in Möllenbeck zu einem tragischen Unglücksfall.

Der 42-jährige spanischer Dachdecker einer tschechischen Firma ist bei der Ausübung seiner Tätigkeit auf dem Dach des Milchviehhofes durch ein Lichtfenster ca. 7 Meter in die Tiefe gestürzt. Dabei zog er sich lebensbedrohliche Verletzungen am Kopf zu.

Die Rettungskräfte begannen sofort mit der Reanimation des Bauarbeiters. Dieser erlag aber noch vor Ort seinen Verletzungen. Nach ersten Ermittlungen hatte der Verunfallte bei den Arbeiten auf dem Dach einen notwendigen Sicherungsgurt nicht ordnungsgemäß angelegt.

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales wurde hinzugezogen. Durch diese wurden auf der Baustelle erhebliche Mängel bei der Arbeitssicherheit festgestellt. Aus diesem Grund wurden die Baumaßnahmen vorrübergehend bis zur Beseitigung der Mängel eingestellt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Brand in Möllenbeck

Am Montag, 08.10.2018, kam es im Möllenbecker Ortsteil Stolpe zum Brand einer alten Scheune. Ein 44-jähriger Anwohner verbrannte auf seinem Grundstück Gartenabfälle und Laub. Dabei entzündete sich durch Funkenflug das hölzerne Balkengerüst seiner baufälligen Scheune.
Die insgesamt 45 eingesetzten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Burg Stargard-Dewitz, Neustrelitz, Blankensee-Watzkendorf, Quadenschönfeld-Bredenfelde, Thurow-Carpin und Woldegk löschten das brennende Gebäude. Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000,-EUR. Während der Löscharbeiten musste zeitweise die B198 komplett gesperrt werden.