Filmabend im Rahmen der Interkulturellen Woche

Im Rahmen der INTERKULTURELLEN WOCHE NEUBRANDENBURG (40.Kalenderwoche 2020) zeigen die rosalila Beratung & Bildung gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) und LV Soziokultur MV e.V. in Kooperation mit dem AWO Jugendmigrationsdienst Neubrandenburg im Kommunales Kino LATÜCHT, Große Krauthöferstraße 16, den Film „Futur Drei“.

Kurzinhalt: Mit diesem cineastischen Leckerbissen laden wir ein, dem Thema Interkulturalität anhand der Geschichte Parvis zu folgen. Dieser wächst als Sohn zweier Exil-Iraner in Deutschland auf und nimmt alles was seine Familie für ihn tut, für selbstverständlich. Als er in einem Wohnprojekt für Flüchtlinge seine Sozialstunden ableisten muss, lernt er die iranischen Geschwister Banafshe und Amon kennen. In seinem autobiographischen Regiedebüt erzählt Faraz Shariat, Jahrgang 1994, authentisch und zugleich wundersam überhöht vom queeren Heranwachsen eines Einwanderersohns in Deutschland – und liefert damit einen entschlossenen Gegenentwurf zu einem konventionellen deutschen Kino, in dem postmigrantische Erlebnisse und Geschichten von Einwandernden und ihren Familien allzu oft ausgeschlossen oder falsch dargestellt werden.

Deutschland 2020, 92 Minuten, Originalfassung (Deutsch und Farsi), teilweise mit deutschen Untertiteln, FSK 16
Mittwoch, 30. September 2020 Beginn 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr), mit Eintritt lt. Preisliste Kino

Im September zu Besuch beim Quartiersfrühstück

Das Quartiersmanagement Nordstadt – Ihlenfelder Vorstadt lädt am Donnerstag, 12. September 2019 im Zeitraum von 10:00 bis 12:00 Uhr zum monatlichen „Quartiersfrühstück“ ein.

Thema wird die in Neubrandenburg durch zahlreiche Vereinen durchgeführte Veranstaltungsreihe „Interkulturelle Woche“ sein. Der Migrationsbeauftragte der Stadt, Remo Bock möchte gemeinsam mit den Besuchern einen Blick hinter die Kulissen der IKW werfen und aufzeigen welchen Mehrwert Interkultur in Neubrandenburg hat. Wie vielfältig die geplanten Veranstaltungen in der interkulturellen Woche sind, all das erfahren Sie beim Quartiersfrühstück.

Interessierte mit Lebens- oder Arbeitsmittelpunkt in den Stadtteilen Vogelviertel, Ihlenfelder Vorstadt und Reitbahnweg sind herzlich eingeladen zum gemeinsamen Frühstück und zur Redezeit

Das Angebot wird organisiert vom Quartiersmanagement Neubrandenburg „Nordstadt – Ihlenfelder Vorstadt“ im Rahmen des Programms „Die Soziale Stadt“. Anmeldungen oder Nachfragen gern unter Tel. 0395 430 96 34 oder per E-Mail an quartiersmanagement@neubrandenburg.de.

Abschlusskonzerte des Chorprojektes "Masiphumelele"

Der Chor „Masiphumelele“ hat mit internationaler Besetzung ein wunderbares Repertoire von Liedern aus der ganzen Welt eingeprobt und neu arrangiert. Er zeigt damit auf harmonische Art, wie vielfältig und neu das Leben in der Nordstadt und in Neubrandenburg geworden und wie gemeinsam uns das Interesse am Musizieren ist.

Der Chor trifft und probt seit August in der St. Michael Gemeinde im Vogelviertel und hat sich als beliebtes und nachgefragtes Angebot etabliert. Hervorgegangen ist das Projekt aus dem Jugendmigrationsdienst im Quartier der AWO, mit der Absicht, das öffentliche Leben und die kulturelle Vielfalt in der Nordstadt voran zu bringen und eine Möglichkeit zu schaffen, sich über die gemeinsame Sprache der Musik näher zu kommen und Gemeinschaft zu leben.

Mit zwei Konzerten möchte der Jugendmigrationsdienst nicht nur die Arbeit des Chors präsentieren und würdigen, sondern sich auch für das Engagement aller Beteiligten und Unterstützer bedanken. Vor allem aber wird deutlich werden, welch inklusiven und exklusiven Charakter dieses Projekt für die Stadt Neubrandenburg hat. Nicht zuletzt dank einiger hochkarätiger Sängerinnen mit internationaler Erfahrung.

6. Dezember 19:00 Uhr St. Michael Gemeinde (Vogelviertel)
8. Dezember 19:00 Uhr Friedensgemeinde (Oststadt)

"Talk the job – SPECIAL"

Informationsveranstaltung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit und des Jobcenters Mecklenburgische Seenplatte-Süd
Wann: 25.09.2018, 13:00 – 16:00 Uhr Wo: Cafe International, Neutorstraße 7, 17033 Neubrandenburg
Die berufliche Integration von Migrantinnen und Migranten ist ein zentrales Ziel der Arbeitsmarkt-politik in Mecklenburg-Vorpommern. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit und das Jobcenter Mecklenburgische Seenplatte-Süd laden im Rahmen der interkulturellen Woche alle Migrantinnen, Migranten und Interessierte zum Dialog über Ausbildung, Arbeit und Bewerbungsverfahren ein. Die Joblotsen und Regionalkoordinatoren stehen für Ihre Fragen und Wünsche zu Ausbildung und Arbeit in Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung.