1. Juni: „Digitale Ausbildungsbörse

Keine zwölf Wochen mehr, und das neue Ausbildungsjahr beginnt. Doch viele Unternehmen suchen noch händeringend ihre Auszubildenden. Genauso, wie viele Jugendliche ihren Ausbildungsbetrieb. Die Neubrandenburger Arbeitsagentur reagiert darauf – mit einer digitalen Ausbildungsbörse.

Unter dem Motto: „#AusbildungKlarmachen“ dreht sich am 1. Juni – von 9:00 bis 12:00 Uhr – bei der „digitalen Ausbildungsbörse“ der Neubrandenburger Arbeitsagentur, alles um gemeldete freie Ausbildungsstellen und die noch nicht vermittelten Bewerber/innen.

Anmeldung via E-Mail und bis spätestens zum 26.05.2021 bitte an: neubrandenburg.biz@arbeitsagentur.de – Stichwort: „Ausbildung 2021“. Nach der Anmeldung gibt es eine E-Mail mit weiteren Informationen und eine kurze Anleitung zur Einwahl in den Livestream. Alles was Jugendliche brauchen ist ein Smartphone, PC, Laptop oder Tablet. Und natürlich eine stabile Internetverbindung.

Wenige Wochen vor Beginn der Sommerferien wendet sich Neubrandenburgs Arbeitsagenturchef Thomas Besse an Schülerinnen und Schüler, die vor dem Schulabschluss stehen: Ihr müsst euch nicht um eure berufliche Zukunft fürchten. Die Karrierechancen sind trotz Pandemie in unserem Landkreis hervorragend. Es gibt angesichts der vielen interessanten freien Ausbildungsplätze keinen Grund, den Start in die Lehre aufs nächste Jahr zu verschieben. Wer clever ist, macht die Ausbildung noch vor den Sommerferien klar. Eine top Gelegenheit ist unsere digitale Ausbildungsbörse.“

Aktuell hat die Berufsberatung der Neubrandenburger Arbeitsagentur beinahe 900 unbesetzte Ausbildungsstellen – für die Region – im Angebot. Demgegenüber stehen 556 unversorgte Bewerber/innen.

1. Digitale Studienmesse „Studieren im Norden“

„Abiturientinnen und Abiturienten* aufgepasst! Am Samstag, den 08. Mai 2021, startet Norddeutschlands erste Online-Studienmesse. In der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr erhalten Studieninteressierte alle notwendigen Informationen für ihren persönlichen Studienstart. Über 50 Universitäten, Fachhochschulen und beratenden Institutionen schalten sich an diesem Nachmittag digital auf und stellen sich den Fragen der jungen Berufseinsteiger.

Foto: Agentur für Arbeit Hamburg

Von Flensburg bis Osnabrück, über Hamburg nach Greifswald oder Emden, die norddeutschen Hochschulstandorte präsentieren ihre zahlreichen Studiengänge. Geht es um das Zulassungsverfahren, ein Auslandsstudium, den NC oder die Studienfinanzierung, stehen verschiedene Experten des Studierendenwerkes, der Berufs- bzw. Studienberatung oder Hochschulstart mit Rat und Tat zur Verfügung und geben wichtige Auskünfte.

„1. Digitale Studienmesse „Studieren im Norden““ weiterlesen

MSEunternehmen_digital: Unternehmen nutzen zunehmend neue Plattform für Präsentation und Kontakte

In drei Wochen – am 5. November 2020 – geht die diesjährige Unternehmensmesse des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte „MSEunternehmen_digital“ ins Netz.  Auch wenn der eigentliche Messetermin der 10. November 2020 ist, bietet die ins Internet verlegte Messe den Teilnehmern die Möglichkeit, über den eigentlichen Veranstaltungstermin hinaus für zwei Wochen – vom 5. bis 18. November 2020 – für registrierte Besucher sichtbar zu sein.

Dieses Angebot für die eigene Unternehmenspräsenz nutzen immer mehr Unternehmen aus der Seenplatte und darüber hinaus. Flagge für die Wirtschaft des Landkreises und ein ganz neues Format des Austausches und der Kontaktanbahnung für Unternehmen in MV zeigen beispielsweise die 12.18 Fleesensee Holding, das Kreiskrankenhaus Demmin, die Energieanlagen Nord GmbH (Neubrandenburg), EEW Energy from Waste Stavenhagen GmbH & Co.KG, Mecklenburger Backstuben GmbH, zahlreiche Netzwerke, Aus- und Weiterbildungsinitiativen, kleine Unternehmen und Start-ups.

Sie alle erwarten von ihrer Teilnahme an der Unternehmensmesse Präsenz in einer Zeit, in der Unternehmen nicht viele Möglichkeiten haben, sich anderen Unternehmen, potentiellen Partnern, Kunden oder Mitarbeitern zu präsentieren. Kontakte, Austausch, Gespräche – direkt per Chat, Telefon oder Mail – sind bei MSEunternehmen_digital genauso möglich, wie bei der klassischen Form der Messe – durch die digitale Vernetzung sogar noch unkomplizierter und effizienter.

„Nur wer präsent ist, kann auch wahrgenommen werden! In der aktuellen Zeit gilt das mehr denn je“, sagt Sabine Lauffer, Geschäftsführerin der Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH . Mit MSEunternehmen_digital bietet die Wirtschaftsförderung den Unternehmen im Landkreis eine neue Plattform, wahrgenommen zu werden. Mit minimalstem Aufwand und allen Möglichkeiten – dank Internet sogar über die Landkreisgrenzen hinaus.

Was: MSEunternehmen_digital
Wann: 10. November 2020; Messezutritt für registrierte Besucher/innen und Teilnehmer/innen: 05.11.2020 bis 18.11.2020
Wo: http://messe.mseunternehmen.de
Wie: www.MSEunternehmen.de

Unternehmensmesse „MSEunternehmen“ geplant

Nach einer durchweg positiven Resonanz auf die Unternehmensmesse MSEunternehmen im Jahr 2019 bietet die Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte GmbH (WMSE) den Unternehmen im Landkreis und darüber hinaus auch in diesem Jahr, am 10. November 2020, eine Plattform für Kontakte, Gespräche und Kooperationen – mit MSEunternehmen_digital als erster digitaler Unternehmensmesse in Mecklenburg-Vorpommern.

Jetzt für die MSEunternehmen_digital anmelden

Was bietet die MSEunternehmen_digital?

  • Digitale Messestände von Unternehmen, wirtschaftsnahen Netzwerken, Organisationen und Institutionen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und darüber hinaus
  • Messeprogramm mit Fachvorträgen und Praxisbeispielen zu aktuellen und zukunftsorientierten Themen wie: Remote Work und das Arbeiten in der Zukunft, Finanzierungs- und Förderungsaspekte, zukunftsorientiertes Recruiting, nachhaltiges und ethisches Wirtschaften, das Stärken der unternehmerischen Widerstandskraft, Auswirkungen der Digitalisierung auf Geschäftsmodelle und deren Anpassungen
  • B2B-Kontakte und direktes Networking mit Fachbesucher/inne/n und Aussteller/inne/n per Chat und Video-Chat
  • Messezugang für registrierte Fachbesucher/innen und Aussteller/innen vom 5.11.2020 bis 18.11.2020
  • Begleitendes Messe-Paket für einen gelungenen Messetag (für die ersten 250 angemeldeten Teilnehmer/innen)

Anmeldung Aussteller/innen: bis zum 30. Oktober 2020
Anmeldung Fachbesucher/innen: bis einschließlich 10. November 2020

Gründe für Ihre Teilnahme als Fachbesucher/in

  • Zugang zur Ausstellung vom 5.11.2020 bis 18.11.2020
  • Zugang zum Messeprogramm am 10. November 2020
  • B2B-Kontakte und Live-Networking mit Aussteller/inne/n und Fachbesucher/inne/n am 10. November 2020
  • Direktkontakt zu den Aussteller/inne/n über Chat oder Videochat
  • Begleitendes Messe-Paket für einen gelungenen Messetag
  • Besucherticket: 10 Euro1

Gründe für Ihre Teilnahme als Aussteller/in

  • Individuell nach Vorlagen gestaltbare digitale Messestände mit Hinterlegung von Präsentationsmaterialien jeder Art (Broschüren, Videos, Bilder)
  • Jederzeit Überblick über die Fachbesucher/innen am Stand
  • Direktkontakt zu Fachbesucher/inne/n und anderen Aussteller/inne/n per Chat und Video-Chat
  • Zugang zur Ausstellung vom 5.11.2020 bis 18.11.2020
  • Zugang zum Messeprogramm am 10. November 2020
  • Ausstellerticket: 100 Euro1

Gründe für Ihre Beteiligung am Messe-Paket

Das Messe-Paket2 rundet das digitale Messe-Erlebnis durch physisch erlebbare und benutzbare Dinge ab –Wie bei einer Offline-Messe auch, sind Kaffee- oder Teepads notwendige Muntermacher für die Kaffeepausen. Kleingebäck, ein Sandwich oder ein Apfel geben genügend Energie für die nächsten B2B-Gespräche. Ein kleiner Lunch gibt Raum zum Durchatmen und Sortieren für die zweite Hälfte des Messetages. Etwas Süßes zum Dessert – oder für zwischendurch – macht Lust auf mehr. Genau wie die kleine Fitnessanimation.

  • Exklusive Präsentation mit eigenen Produkten und Materialien im begleitenden Messe-Paket und im Messe-Marketing / Bühnenprogramm
  • Versandt von 250 Messe-Paketen zum Messetag an die 250 ersten registrierten Teilnehmer/innen
  • Direktmarketing für ausgesuchte B2B-Kontakte der Region ohne Streuverluste
  • Ergänzende Präsentation im individuell nach Vorlagen gestalteten digitalen Messestand
  • Jederzeit Überblick über die Fachbesucher/innen am Stand und Direktkontakt zu Fachbesucher/inne/n und andere Aussteller/innen per Chat und Video-Chat
  • Zugang zur Ausstellung vom 5.11.2020 bis 18.11.2020
  • Zugang zum Messeprogramm am 10. November 2020
  • Messe-Paket-Ticket: 250 Euro1

________________________________________________
1
Alle angegebenen Preise sind Nettopreise zzgl.der geltenden MWST von derzeit 16 Prozent

2 Die Auswahl der Produkte für das Messe-Paket erfolgt entsprechend dem geplanten Programmablauf. Wir behalten uns vor, Werbemittel abzulehnen, die ohne erkennbaren Mehrwert für die Besucher/innen sind oder die nicht zum Gesamtkonzept des Messe-Pakets passen.

Jetzt für die MSEunternehmen_digital anmelden

Alle Informationen sowie die Anmeldemöglichkeit zur MSEunternehmen_digital finden Sie unter https://MSEunternehmen.de. Dort haben wir auch die wichtigsten Fragen und Antworten zur MSEunternehmen zusammengestellt und ergänzen diese fortlaufend.

Wir freuen uns, Sie auf der MSEunternehmen_digital begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Wirtschaftsförderung Mecklenburgische Seenplatte

IHK informiert: Anmeldungen für die Teilnahme an der Internationalen Kooperationsbörse auf der Messe BUDGRYF & HOME noch bis zum 20. März möglich

Das „Haus der Wirtschaft“ in Szczecin lädt gemeinschaftlich mit dem Zentrum Enterprise Europe Network beim Westpommerschen Verein für Wirtschaftsentwicklung und weiteren Partnern zur 11. Internationalen Kooperationsbörse auf der Messe für Bau, Energie und Inneneinrichtung in Westpommern BUDGRYF & HOME ein. Der Termin ist am Freitag, 27. März, um 10 Uhr auf der Insel Lastadie unmittelbar am Szczeciner Kai.

Die bereits zum 11. Mal veranstaltete Kooperationsbörse gilt als bewährtes und effektives Instrument zum Anbahnen von neuen Geschäftskontakten insbesondere zwischen deutschen und polnischen Unternehmern aus den Branchen Bau, Maschinen, Werkzeuge, konventionelle und erneuerbare Energien und Inneneinrichtung. Auch Dienstleister für Geodäsie, Kartografie, Innen- und Außengestaltung sind herzlich willkommen.

Der Eintritt zur Messe ist für teilnehmende Unternehmer an der Kooperationsbörse kostenfrei. Für den Sprachmittler, den Katalogeintrag mit Firmenprofil und die Parkkarte fallen ebenfalls keine zusätzlichen Kosten an. Um eine Anmeldung mit Online-Profilregistrierung wird bis zum 20. März gebeten. Interessierte Unternehmer wenden sich dazu bitte an das von der IHK Neubrandenburg mit weiteren Partnern getragene deutsch-polnische Projekt „Haus der Wirtschaft“ in Szczecin. Die Mitarbeiter dort sind unter Telefon 0048 91 486 07 73 oder per E-Mail kontakt@dg.szczecin.pl erreichbar.

IHK informiert: Anmeldungen für die Teilnahme an der Internationalen Kooperationsbörse auf der Messe BUDGRYF & HOME noch bis zum 20. März möglich

Das „Haus der Wirtschaft“ in Szczecin lädt gemeinschaftlich mit dem Zentrum Enterprise Europe Network beim Westpommerschen Verein für Wirtschaftsentwicklung und weiteren Partnern zur 11. Internationalen Kooperationsbörse auf der Messe für Bau, Energie und Inneneinrichtung in Westpommern BUDGRYF & HOME ein. Der Termin ist am Freitag, 27. März, um 10 Uhr auf der Insel Lastadie unmittelbar am Szczeciner Kai.

Die bereits zum 11. Mal veranstaltete Kooperationsbörse gilt als bewährtes und effektives Instrument zum Anbahnen von neuen Geschäftskontakten insbesondere zwischen deutschen und polnischen Unternehmern aus den Branchen Bau, Maschinen, Werkzeuge, konventionelle und erneuerbare Energien und Inneneinrichtung. Auch Dienstleister für Geodäsie, Kartografie, Innen- und Außengestaltung sind herzlich willkommen.

Der Eintritt zur Messe ist für teilnehmende Unternehmer an der Kooperationsbörse kostenfrei. Für den Sprachmittler, den Katalogeintrag mit Firmenprofil und die Parkkarte fallen ebenfalls keine zusätzlichen Kosten an. Um eine Anmeldung mit Online-Profilregistrierung wird bis zum 20. März gebeten. Interessierte Unternehmer wenden sich dazu bitte an das von der IHK Neubrandenburg mit weiteren Partnern getragene deutsch-polnische Projekt „Haus der Wirtschaft“ in Szczecin. Die Mitarbeiter dort sind unter Telefon 0048 91 486 07 73 oder per E-Mail kontakt@dg.szczecin.pl erreichbar.