TV, Streaming, YouTube – Die Highlights an Ostern für Kinder und die ganze Familie

An Ostern stehen bei TV-Sendern und Streaming-Anbietern wieder besonders viele Filme auf dem Programm. Um Eltern die Auswahl zu erleichtern, hat FLIMMO in einem Online-Special Sehenswertes rund um die Feiertage zusammengestellt.

Für jedes Alter und für die ganze Familie ist etwas dabei. YouTube-Tipps rund um Basteln, Singen und Spielen gibt es noch dazu. Manches im TV-Programm ist allerdings nichts für Kinder. Darauf weist FLIMMO gesondert hin.

Die komplette Übersicht gibt es ab sofort auf www.flimmo.de/ostern:

  • Für 3- bis 6-Jährige: Kurze, unkomplizierte Geschichten, die immer ein gutes Ende nehmen. Zusammenhalt und Freundschaft spielen eine große Rolle.
  • Für 7- bis 10-Jährige: Hier darf es auch schon richtig spannend werden. Außergewöhnliche Helden wachsen über sich hinaus und erleben Abenteuer.
  • Für 11- bis 13-Jährige: Die Ältesten finden Gefallen an starken Figuren und einem mitreißenden Erzähltempo. Themen wie das Streben nach Unabhängigkeit und abenteuerliche Bewährungsproben sprechen sie besonders an.
  • Für die ganze Familie: Diese Filme gefallen jüngeren und älteren Kindern. Selbst Erwachsene können an der einen oder anderen Stelle schmunzeln.
  • Fallen und Schocker: Diese Filme sind nicht für Kinder. Gewalt, blutige Schlachten und permanente Bedrohung können Kindern Angst machen und sie überfordern.

Heranwachsen mit digitalen Medien – Offene Kanäle der Medienanstalt M-V veranstalten Fachtage

Die Offenen Kanäle der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern in Schwerin (Fernsehen in Schwerin), Neubrandenburg (NB-Radiotreff 88,0) und Rostock (Rostocker Offener Kanal Fernsehen) bieten im Jahr 2021 zwei Fortbildungsmodule zum Thema „Heranwachsen mit digitalen Medien – Neue Herausforderungen an den Jugendmedienschutz und die Medienerziehung“ an.

Der Referent Prof. Dr. Daniel Hajok von der Arbeitsgemeinschaft Kindheit, Jugend und Neue Medien in Berlin wird die Teilnehmenden für das veränderte Heranwachsen junger Menschen in der Welt von YouTube, WhatsApp, Instagram und digitalen Spielen sensibilisieren. Aktuelle Daten zum Medienumgang werden referiert und Konzepte für eine angemessene pädagogische Begleitung diskutiert. Herausforderungen für schulische Medienbildung spielen dabei ebenso eine Rolle wie die an Schutz, Teilhabe und Förderung orientierte medienerzieherische Begleitung – nicht zuletzt in Familien.

Die Veranstaltungen richten sich an alle Pädagoginnen und Pädagogen im schulischen sowie außerschulischen Bereich und an alle Interessierten. Aufgrund der aktuell noch andauernden Pandemie wird das erste Modul, das am 4. Mai 2021 stattfindet, digital via ZOOM durchgeführt. Das zweite Modul ist (sofern es die Gegebenheiten zulassen) als Präsenzveranstaltung geplant und wird am 11. Oktober 2021 beim Offenen Kanal Fernsehen in Schwerin sowie am 12. Oktober 2021 beim Offenen Kanal NB-Radiotreff 88,0 durchgeführt.
Anmeldung für den 04.05.2021 bitte an: m.vannauer@nb-radiotreff.de
Anmeldung für den 11.10.2021 bitte an: kerle@fernsehen-in-schwerin.de
Anmeldung für den 12.10.2021 bitte an: m.vannauer@nb-radiotreff.de

Die Veranstaltung wird als Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte durch das Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern anerkannt.

Alle(s) zuhause im Lockdown – FLIMMO gibt Tipps zum Homeschooling und gegen die Langeweile

Noch immer sind Schulen und Kindergärten geschlossen und fast alles wird in die eigenen vier Wände verlagert: Unterricht, Arbeit, Freizeit und sogar Sport. Vielen Eltern geht langsam die Puste aus. Und auch die Ideen, wie man Kinder sinnvoll beim Distanzlernen unterstützen oder den Tag über beschäftigen kann.

FLIMMO hat auf www.flimmo.de/corona zahlreiche Tipps zusammengestellt, die Eltern und Kindern durch die Zeit im Lockdown helfen können – mit und ohne Medien:

Homeschooling: Lernen mit Medien

Ob Schulfernsehen, unterhaltsame Wissensformate, Lernplattformen oder Motivationstipps für das Lernen zuhause: FLIMMO hat ein paar hilfreiche Angebote zusammengestellt, die Kinder beim Homeschooling unterstützen und Eltern entlasten können.

On- und offline: Tipps für die Freizeit

Eisige Experimente im Schnee, Turnen mit Profisportlern oder ein essbares Iglu basteln: Hier gibt es viele lustige, kreative und abwechslungsreiche Ideen gegen die Langeweile im Lockdown – für drinnen oder draußen, mit und ohne Medien. Wissen und Aufklärung für Kinder rund um das Corona-Virus Nach wie vor ist das Thema Corona in vielen Familien präsent und wirft viele Fragen auf: Wann geht die Schule wieder los? Darf man die Großeltern besuchen? Ist das Virus auch für Kinder gefährlich?

FLIMMO zeigt, wie Eltern mit solchen Fragen und Unsicherheiten umgehen können und wie es gelingt, kindgerecht zu informieren. Zudem gibt es eine Sammlung an Schaubildern, Videos und Texten, die Wissenswertes für Kinder rund um das Corona-Virus vermitteln.

Bürgerradio wird 25 Jahre jung – NB-Radiotreff 88,0 ging im Januar 1996 auf Sendung

NB-Radiotreff 88,0 – der Offene Kanal der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern in Neubrandenburg – wird 25 Jahre jung. Am 20. Januar 1996 ging das Bürgerradio auf der UKW-Frequenz 88,0 in Neubrandenburg erstmals auf Sendung. 2003 wurde eine Außenstelle in Malchin und 2005 eine zweite Außenstelle in Greifswald eröffnet.

„Da wir in der momentanen Situation leider keine Feier planen können, haben wir uns etwas anderes überlegt. Wir strahlen live eine Sondersendung aus, bei der wir die Mitarbeit unserer Hörerinnen und Hörer, Netzwerkpartner sowie Nutzerinnen und Nutzer benötigen“, so die Leiterin des Offenen Kanals, Martina Kelling. „Es soll eine Sendung gespickt mit lieben Grüßen von allen, die uns wohlgesonnen sind, werden.“

„Der Neubrandenburger Offene Kanal ist eine Erfolgsgeschichte“, sagt der Direktor der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern, Bert Lingnau. „Dort wird nicht nur ein abwechslungsreiches Radioprogramm gestaltet, sondern es werden in zahllosen Projekten auch Medienbildung und Medienkompetenz vermittelt. NB-Radiotreff 88,0 ist aus der Medien- und Medienbildungslandschaft des Landes nicht mehr wegzudenken. Vor allem Schulen, Kindertagesstätten und Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit, aber auch Senioren nutzen den Offenen Kanal, um sich medial weiterzubilden. Und die Nachfrage steigt.“

Der Offene Kanal Neubrandenburg ist „offen“ für alle Bürgerinnen und Bürger des Landes, darum heißt er „Offener Kanal“. Er ist ein angesehener Bildungs- und Kommunikationsort, denn er bietet allen auf unkomplizierte Weise kostenfreien Zugang zum „Radiomachen“ und damit eine Möglichkeit, die ansonsten in der Regel nur sogenannten Profis zur Verfügung steht. In Kooperation mit Vereinen, Verbänden und sozialpädagogischen Einrichtungen entsteht eine immense Vielfalt an Projekten.

Im vergangenen Jahr wurde die Sommerpause genutzt, um alle Studios nach über 20 Jahren technisch zu erneuern. Das Mobiliar, die Rechner, Pulte und Mikrofone wurden auf den modernsten Stand gebracht. Drei der vier Studios dienen nun für Hörfunk-Aufnahmen, das vierte Studio wird als Schnittraum sowie für die Betreuung größerer Gruppen genutzt. Nachdem auch die Studiowände ein „Facelifting“ bekommen haben, kann es eigentlich mit neuen Medienprojekten an den Start gehen. Im Jahr 2021 ist viel geplant und auch ein Festival soll durchgeführt werden, wenn es die Pandemie zulässt.

Den Auftakt für dieses Jahr macht aber am 20. Januar 2021 die Live-Sondersendung von 14 bis 16 Uhr. Wer sich also traut, der kann in dieser Zeit gern beim Bürgerradio anrufen und erzählen, wie der Sender ihn oder sie in den letzten vielleicht sogar 25 Jahren begleitet hat. Und wem das zu viel ist, der darf auch gern über Facebook oder Twitter schreiben. Wir freuen uns auf Ihre Geschichten!

FLIMMO-Weihnachtsspecial jetzt online

TV, Streaming und YouTube: Die Highlights für Kinder und die ganze Familie

In Zeiten von Corona wird Weihnachten in vielen Familien anders gefeiert werden als sonst. Was aber gleich bleibt, ist das große und unüberschaubare Angebot im TV und auf Streaming-Plattformen rund um die Feiertage. Und das wird dieses Jahr womöglich stärker genutzt als in den Jahren davor. Umso wichtiger ist es, geeignete Filme und Serien für Kinder auszuwählen und den Bildschirm auch mal abzuschalten.

Um Eltern dabei zu unterstützen hat FLIMMO in einem Online-Special Sehenswertes im Fernsehen und auf Streaming-Portalen zusammengestellt. Ob Weihnachtsklassiker, Märchenfilme oder Animationshits: Für jede Altersgruppe und die ganze Familie ist etwas dabei. Tipps für Angebote auf YouTube mit Bastelanleitungen oder Liedern gibt es noch dazu.

Weil aber vor allem im TV-Programm nicht alles für Kinder in Frage kommt, weist FLIMMO auch darauf hin, was sie lieber nicht sehen sollten. Damit ein sinnvoller Medienkonsum über die Feiertage gelingt, hat FLIMMO außerdem eine Reihe von Tipps zusammengestellt. Da große Weihnachtsfeiern und gegenseitige Besuche dieses Jahr ausfallen, gibt es beispielsweise viele kreative Vorschläge für digitale Treffen mit Familie und Freunden.

Weitere Tipps zur Medienerziehung und zahlreiche Ideen für eine Freizeitgestaltung auch jenseits des Bildschirms finden Eltern unter www.flimmo.de/weihnachten

FLIMMO wünscht frohe Weihnachten, viel Zeit zum Abschalten und ein gesundes, neues Jahr!

neueins ist Unternehmen des Jahres

Der Ostdeutsche Sparkassenverband hat die neueins GmbH aus Neubrandenburg als „Unternehmen des Jahres 2020“ im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet.

Foto: neu’eins

„Diese Nachricht kam sehr überraschend, da wir uns selbst nicht für die Auszeichnung beworben haben. Umso geehrter fühlen wir uns, den Preis entgegen nehmen zu dürfen“, freut sich Sabine Müller-Wudtke, Chefin des Neubrandenburger Regionalfernsehsenders.

Der Ostdeutsche Sparkassenverband würdigt einmal im Jahr Unternehmen in den neuen Bundesländern für besondere Leistungen. 2020 stand der Unternehmerpreis ganz im Zeichen der Pandemie. Ausgezeichnet wurden Unternehmen „die durch ihren Einsatz und ihre Initiative während der Corona-Krise gesellschaftliche Verantwortung übernommen haben.“

Das neueins Regionalfernsehen hatte neben seiner Berichterstattung zur Krise Einzelhändlern und Dienstleistern aus der Region während der Lockdownphase kostenlose Sendeplätze im Programm zur Verfügung gestellt. Unternehmen, die von Schließungen betroffen waren, konnten so beispielsweise auf Onlineshops aufmerksam machen oder ihre Kunden über alternative Angebote informieren.

„Wir haben für diese Aktion in der Region viel Zuspruch erfahren“, so Sabine Müller-Wudtke. „Der Unternehmerpreis ist für uns aber natürlich eine besondere Würdigung. Es bestätigt uns darin, dass wir mit unserem Hilfsangebot in der Krise etwas bewirken konnten.“

Der Link zum Preisträgervideo: https://youtu.be/qxqO9x_1dlw

Filme und Serien streamen mit der Bibliothek

Digitale Angebote und Lösungen sind aktuell unerlässlich in Sachen Arbeit und Freizeit. Mit dem Filmportal filmfriend hat die Regionalbibliothek erst kürzlich ihr Repertoire an Nutzungsmöglichkeiten von den eigenen vier Wänden aus erweitert.

Ergänzend zur Nutzung der Onleihe für elektronische Bücher, Hörbücher und Zeitschriften und der Brockhaus-Enzyklopädie inklusive Schülertraining können angemeldete Bibliotheksnutzer nun auch Filme, Serien, Dokus und Kinderfilme sowie –serien schauen.

Die Altersfreigabe (FSK) wird automatisch geprüft, zusätzlich kann eigenständig ein Jugendschutz-PIN erstellt werden. Dabei gibt es keine Werbung und es entstehen keine zusätzlichen Kosten, denn alle digitalen Angebote sind in der Mitgliedschaft enthalten.

Mit einer guten Internetverbindung am PC oder dem Smartphone/Tablet kann filmfriend über den Browser oder der App auf viele Wege genutzt werden. Das Angebot wird redaktionell betreut und wöchentlich erneuert.

Und so funktioniert’s:

  • www.filmfriend.de im Browser oder die filmfriend-App öffnen
  • Ausweisnummer und Passwort eingeben
  • im großen Angebot stöbern
  • Film ab!