Verkehrsunfall mit 200.000 Euro Schaden

Am frühen Montagnachmittag, 01.03.2021, gegen 14:20 Uhr ist es auf der L27 zu einem Verkehrsunfall mit einem Schaden von ca. 200.000 Euro gekommen.

Der Fahrer eines Ackerschleppers befuhr die L27 aus Altentreptow kommend in Richtung Loickenzin, als er einem entgegenkommenden Fahrzeug ausweichen musste und dabei die Kontrolle über den Ackerschlepper verlor. Dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab, streifte zwei Straßenbäume und kam schwer beschädigt zum Stehen. Der 19-jährige deutsche Fahrzeugführer blieb bei dem Verkehrsunfall unverletzt.

Der Traktor ist nicht mehr fahrbereit und muss geborgen werden. Der (leere) Anhänger ist weiterhin fahrbereit. Der entstandene Schaden wird auf ca. 200.000 Euro geschätzt. Zur Unfallaufnahme musste die Fahrbahn kurzzeitig halbseitig gesperrt werden.