„Zwei Herzen an der Leine“ – Lachen und Sinnieren mit Gedichten

Der Förderverein der Regionalbibliothek lädt am 24. Oktober 2020 um 19:30 Uhr zu einer Lesung voller Poesie, Pop und Politik ein. Silvio Witt und Friederike Witthuhn lesen und plaudern am Tag der Bibliotheken im Haus der Kultur und Bildung aus „Zwei Herzen an der Leine“.

Silvio Witt schreibt seit seinem 15. Lebensjahr Gedichte; 32 davon hat er in einem kleinen Buch zusammengefasst. „Für mich sind Gedichte wie kleine Momentaufnahmen oder wie geschriebene Fotografien. Ich kann mit ihnen eine Beobachtung, eine Stimmung oder ein Gefühl festhalten. Das Publikum wird also lachen und sinnieren können“, so der Oberbürgermeister zu seiner Motivation für diese Lesung, in der einige dieser kurzen Anekdoten vorgestellt werden. An seiner Seite ist dabei die Journalistin Friederike Witthuhn.

„Das ‚Witt‘ in unserem Nachnamen haben wir ja schon gemeinsam. Ich freue mich auf den Abend. Im Vorfeld habe ich Gedichte ausgesucht, die ich persönlich am spannendsten finde“, so Friederike Witthuhn. Anhand dieser Verse soll sich eine muntere Unterhaltung entwickeln, die Kunst und auch Politik humorvoll beleuchten.

Die von Gilberto Pérez Villacampa gestaltete Lektüre kann im Anschluss erworben werden. Die Wander-Optik GmbH und Michael Kruse vom biomarkt nb unterstützen die Lesung. Silvio Witt und Friederike Witthuhn lesen für einen guten Zweck. Die Einnahmen des Abends kommen der Annalise-Wagner-Stiftung zugute.

Wenn’s noch Karten gibt, dann im HKB-Ticketservice.

„Zwei Herzen an der Leine“ – Lachen und Sinnieren mit Gedichten

Der Förderverein der Regionalbibliothek lädt am 24. Oktober 2020 um 19:30 Uhr zu einer Lesung voller Poesie, Pop und Politik ein. Silvio Witt und Friederike Witthuhn lesen und plaudern am Tag der Bibliotheken im Haus der Kultur und Bildung aus „Zwei Herzen an der Leine“.

Silvio Witt schreibt seit seinem 15. Lebensjahr Gedichte; 32 davon hat er in einem kleinen Buch zusammengefasst. „Für mich sind Gedichte wie kleine Momentaufnahmen oder wie geschriebene Fotografien. Ich kann mit ihnen eine Beobachtung, eine Stimmung oder ein Gefühl festhalten. Das Publikum wird also lachen und sinnieren können“, so der Oberbürgermeister zu seiner Motivation für diese Lesung, in der einige dieser kurzen Anekdoten vorgestellt werden. An seiner Seite ist dabei die Journalistin Friederike Witthuhn.

„Das ‚Witt‘ in unserem Nachnamen haben wir ja schon gemeinsam. Ich freue mich auf den Abend. Im Vorfeld habe ich Gedichte ausgesucht, die ich persönlich am spannendsten finde“, so Friederike Witthuhn. Anhand dieser Verse soll sich eine muntere Unterhaltung entwickeln, die Kunst und auch Politik humorvoll beleuchten.

Die von Gilberto Pérez Villacampa gestaltete Lektüre kann im Anschluss erworben werden. Die Wander-Optik GmbH und Michael Kruse vom biomarkt nb unterstützen die Lesung. Silvio Witt und Friederike Witthuhn lesen für einen guten Zweck. Die Einnahmen des Abends kommen der Annalise-Wagner-Stiftung zugute.

Der Kartenverkauf startet am Dienstag (22. September 2020) im HKB-Ticketservice.

Bücherbasar – ein neuer Versuch

Da am vergangenen Samstag der Bücherbasar des Fördervereins der Regionalbibliothek wegen des regnerischen Wetters ausfallen musste, laden die Akteure die Lesehungrigen erneut ein.

Am Samstag (12. September) in der Zeit von 10 bis 13 Uhr werden vor der Bibliothek wieder Bücher gegen Spenden angeboten. Die Erlöse setzt der Verein für Projekte der Leseförderung ein.

Bibliotheks-Förderverein wieder aktiv – Vorlese-Spaß erste Aktion

Die ehrenamtlichen Förderer wollen die Regionalbibliothek nach dem Lockdown jetzt wieder engagiert unterstützen.

Am 5. September 2020 startet um 10:30 Uhr der Vorlese-Spaß am Samstag, Helga Stoll liest für Bücherwürmer ab vier Jahren aus den „Geschichten vom kleinen Siebenschläfer“.

Gleichzeitig findet ab 10 Uhr vor dem Eingang des Hauses ein Bücherbasar statt. Bis 13 Uhr bieten Mitstreiter des Vereins einen „bunten Lesestoff“ für alle Generationen gegen eine kleine Spende an, die Erlöse verwenden sie für Projekte der Leseförderung.

Mehrsprachiger Buchbestand in der Regionalbibliothek

Seit vielen Jahren hält die Regionalbibliothek Neubrandenburg ein umfangreiches fremdsprachiges Angebot für ihre Leser bereit: Bücher, Hörbücher, Filme und Zeitschriften in Englisch, Russisch, Französisch und Spanisch für Muttersprachler oder Menschen mit bereits sehr guten Kenntnissen in der jeweiligen Sprache.

Dieses Angebot wurde aufgrund der sich ändernden Bevölkerungsstruktur und den daraus resultierenden Bibliotheksanfragen erweitert. Seit etwa zwei Jahren gehören auch arabischsprachige Kinderbücher und Romane zum Bestand der Regionalbibliothek. Dieses Angebot befindet sich noch im Aufbau, verfügt aber dennoch schon über Literatur zu verschiedenen Themenbereichen und Interessengebieten.

In Romanen werden politische und religiöse Konflikte genauso berührt wie zwischenmenschliche Beziehungen, historische Begebenheiten oder familiäre Probleme. Bekannte arabische Autoren sind gleichermaßen vertreten wie Übersetzungen europäischer oder amerikanischer Schriftsteller. Wer das Lesen arabischer Romane mit dem Erlernen und Perfektionieren seiner Sprachkenntnisse verknüpfen möchte, hat bei einigen Büchern sogar die Möglichkeit, zweisprachig – also in Deutsch und Arabisch – parallel zu lesen.

Aber auch für die kleinsten Leser gibt es schon Bücher in der Regionalbibliothek. Schön illustrierte arabischsprachige Kinderliteratur – auch teilweise zweisprachig – manche mit einer dazugehörigen Audio-CD ausgestattet. Dieses Angebot hilft, fern von der Heimat die Muttersprache nicht zu verlieren und auch die deutsche Sprache spielerisch zu erlernen.

Ansprechpartnerin in der Regionalbibliothek zur fremdsprachigen Literatur ist Frau Undine Grambow (undine.grambow@neubrandenburg.de).

BücherReise – Die Neubrandenburger Bibliothek zeigt jetzt Lektüre für deinen Urlaub „vor der Haustür“

Dieses Jahr gestaltet sich der Urlaub bei vielen von euch anders als geplant. Im Juli und August gibt die Regionalbibliothek in Neubrandenburg mit einer kleinen Bücherschau Anregungen für Reiseziele in der Nähe, Erlebnistouren zu beliebten Stränden und Ferienorten an der Ostseeküste oder für Wanderwege, Landschaft und Natur an der Mecklenburgischen Seenplatte.

Früher eher als Sommerfrische von wohlbetuchten Reisenden besucht, sind die Gewässer und Küsten des Nordens heute ein Magnet für Ausflügler aus aller Herren Länder. Begib dich auf die Reiselust von anno dazumal, auf Exkursionen durch die ehemalige DDR oder auf Entdeckungsfahrt durch Mecklenburg-Vorpommern, ob im Getümmel der Strände oder abseits der Touristenpfade, ob entlang der B 96, der längsten Bundesstraße Ostdeutschlands oder auf eine Kreuzfahrt mit der „Völkerfreundschaft“.

In den Ausleih- und Sammlungsbeständen der Bibliothek findet man sowohl aktuelle Reisebegleiter, Reisekrimis und historische Reiseberichte als auch nützliche Hinweise zur Vorbereitung deiner Auto-, Bahn-, Flug-, Schiffs-, Rad- oder „zu Fuß“-Reise. Lass dich inspirieren!

Penzliner Lesesommer 2020

Auch in diesem Jahr startet die Stadtbibliothek Penzlin ein Ferienleseprojekt. Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klassen können sich ab sofort in der Penzliner Stadtbibliothek anmelden und kostenlos altersgerechte Bücher entleihen.

Über die Anzahl der gelesenen Bücher gibt es am Anfang des neuen Schuljahres ein Zertifikat, das gemeinsam mit kleinen Preisen auf der Abschlussfeier überreicht wird. Zertifiziert werden die Bücher, über die bei der Rückgabe etwas aus dem Inhalt erzählt werden kann. Denn nur so ist eine Überprüfung möglich, ob die Bücher wirklich gelesen wurden.

Gefördert werden die Penzliner LeseFerien 2020 vom Land Mecklenburg-Vorpommern, das sein Landesprojekt FerienLeseLust M-V in diesem Jahr nicht durchführt, aber die Projektmittel für eigene Projekte der Bibliotheken dennoch zur Verfügung stellte. Weitere Förderer und Unterstützer sind die Stadt Penzlin, die Jost-Reinhold-Stiftung und der Penzliner Kulturverein e. V.

Beginn der Ausleihe: 15.06.2020
letzter Termin der Rückgabe: 06.08.2020
Die Abschlussfeier findet am 12.08.2020 statt.

Öffnungszeiten der Stadtbibliothek Penzlin
Montag, Dienstag und Donnerstag 09:30 bis 12 Uhr und 13 bis 17:30 Uhr
Telefon: 03962 210515, Mail: bib-penzlin@web.de
Unser Online-Katalog: www.eopac.net/BGX431174