Richtfest für neue Leitstelle

Am 9. Dezember 2019 wurde die Richtkrone auf dem Rohbau für die neue Integrierte Leitstelle bei Neuendorf aufgezogen. Die Bauarbeiten laufen zuverlässig und planmäßig lobte der Stellvertretende Landrat Thomas Müller, der gemeinsam mit Kreistagspräsident Thomas Diener den symbolischen letzten Nagel in das Dachgebälk schlagen durfte.

In gut einem Jahr – Ende 2020/Anfang 2021 – werden die Disponenten der Integrierten Leitstelle in die neuen Räume auf dem Gelände der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) einziehen können.

Zurzeit arbeiten sie in der Neubrandenburger Ziegelbergstraße im Gebäude der Berufsfeuerwehr. Jedoch die Arbeitsbedingen genügen den heuteigen Anforderungen nicht mehr. Hinzu kommt, dass die Zahl der eingehenden Notrufe steigt. Im vergangenen Jahr waren rund 57 000 Notrufe unter der 112 eingegangen.