Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person bei Rittermannshagen, auf der Landstraße 202

Am 02.08.2020 gegen 17:15 Uhr ereignete sich auf der L202 zwischen Faulenrost und Rittermannshagen ein Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person.

Gegenwärtig stellt sich der Unfallhergang wie folgt dar: Ein 91-jähriger deutscher Fahrer eines E-Bikes wollte aus einer Nebenstraße kommend nach links auf die L202 in Richtung Faulenrost abbiegen. Aus Richtung Faulenrost kommend befuhr ein 36-jähriger deutsche PKW-Fahrer die Landstraße in Richtung Rittermannshagen.

Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung und eines Ausweichmanövers, kollidierte der PKW Audi mit dem E-Bike-Fahrer. Dieser wurde schwer verletzt und nach der medizinischer Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Neubrandenburg gebracht.

Zur Bergung des Verletzten und Unfallaufnahme war die L202 bis 18:30 Uhr voll gesperrt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt ca. 6000,- Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss mit Personenschaden

Am Samstagabend, 27.06.2020, gegen 21:15 Uhr kam es auf der Verbindungsstraße zwischen der L 202 und Peenhäuser zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Der 59-jährige deutsche Fahrer eines PKW VW befuhr die Verbindungsstraße aus Richtung L 202 kommend in Richtung Peenhäuser. Etwa 200 Meter vor der Ortschaft Peenhäuser kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte neben der Fahrbahn frontal mit einem Baum.

Durch den Zusammenstoß verletzte sich der Fahrer schwer und wurde mit dem Rettungswagen ins Klinikum nach Neubrandenburg verbracht. Während der Unfallaufnahme konnte bei dem Fahrzeugführer deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,93%o, woraufhin eine Blutprobenentnahme angeordnet wurde.

Der PKW war durch den Aufprall nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 6000 Euro.