Bewerbungsphase Kultur- und Kreativpiloten gestartet

Noch bis zum 16. August 2020 können sich kreative Unternehmer für die Auszeichnung der Bundesregierung zum „Kultur- und Kreativpiloten“ bewerben.

An dem Wettbewerb können alle Unternehmen und Projekte aus der Kultur- und Kreativwirtschaft und aus deren Schnittstellen zu anderen Branchen teilnehmen. Die Auszeichnung richtet sich an Menschen, die mit innovativem Gründergeist, Engagement und Mut ihre kreativwirtschaftlichen Ideen umsetzen. In den vergangenen Jahren waren Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern bereits erfolgreich. So erhielt beispielsweise 13°-Jackle und Heidi aus Neubrandenburg für ihre Crossmedia-Agentur mit angegliederter Eismanufaktur eine Auszeichnung.

Die Auszeichnung Kultur- und Kreativpiloten Deutschland unterstützt jedes Jahr 32 Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft in ihren unternehmerischen Fähigkeiten: Die Preisträger nehmen an einem einjährigen, individuell abgestimmten Mentoring-Programm teil. Dazu gehören Workshops, die Begleitung durch zwei Coaches, der Austausch mit den anderen Teams und mit Experten sowie die bundesweite Aufmerksamkeit durch die Titelvergabe. Ideengeber und Organisator der Auszeichnung im Rahmen des Projektauftrags durch die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung ist das u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e.V.

Die Bewerbung kann via Online-Formular auf www.kultur-kreativpiloten.de eingereicht werden. Zur Bewerbung reichen drei Dinge: Eine kurze Beschreibung der Idee, Informationen zur einreichenden Person oder zum Team und ein kurzes Motivationsschreiben, warum man Kultur- und Kreativpilot werden möchte. Weitere Informationen und Bewerbungsunterlagen unter www.kultur-kreativpiloten.de.

Schreib- und Ideenwettbewerb

Würde der Kulturpark mir gehören, dann… …

Im Rahmen des Interreg Va Projektes „Event-und Kulturpark Neubrandenburg und Koszalin“ rufen die beiden Partnerstädte Neubrandenburg und Koszalin zu einem gemeinsamen Wettbewerb auf.

„Stell dir vor, der Kulturpark würde dir gehören. Was würde sich verändern? Wie würdest du diesen städtischen Raum entwickeln? Nutze die Chance und fasse deine Gedanken in einem kurzen Text zusammen, füge Collagen oder andere Visualisierungen hinzu und sende deine Ideen bis zum 31.10.2019 an die Stadt Neubrandenburg. Die Anmeldekarte dafür ist auf www.neubrandenburg.de zu finden.“

Neubrandenburg und Koszalin setzen gemeinsames Projekt um

Neubrandenburg und die polnische Partnerstadt Koszalin setzen im Rahmen des Interreg Va Kooperationsprogrammes Mecklenburg-Vorpommern/Brandenburg/Polska das Projekt „Event- und Kulturpark Neubrandenburg und Koszalin“ um. Mit Mitteln aus dem Programm sollen die Kultur- und Eventparks beider Städte neugestaltet werden. Neubrandenburg plant die Neugestaltung des Kulturparkeingangs am Friedrich-Engels-Ring/Neustrelitzer Straße (Baubeginn November 2019). Parallel dazu revitalisiert Koszalin seinen Park der Pommerschen Herzöge und die dortige Freilichtbühne.

Neue Angebote der Jugendkunstschule

Die Jugendkunstschule Junge Künste Neubrandenburg bietet kreativen Kindern und Jugendlichen vielfältige Kurs- und Projektangebote.

Der nächste Höhepunkt ist die Kunstnacht am 22. März 2019. Hier können Kinder ab 8 Jahren einen ganzen Abend lang entweder zeichnen, musizieren oder eine Fotostory erstellen und anschließend im Haus der Jungen Künste übernachten.

In dem neuen Kurs „Geschichtenwerkstatt“ ab dem 02. April 2019 können Kinder bis 12 Jahre regelmäßig daran arbeiten, ihre eigenen Geschichten zu gestalten und in einem Buch zu verewigen.

Kinder zwischen 7 und 11 Jahren, die sich im darstellenden Spiel erproben wollen, sind dazu eingeladen, sich für den neuen Kindertheaterkurs zu bewerben.

Außerdem beginnen ab dem 18. März 2019 Mal- und Zeichenkurse für junge Menschen ab 4 bis 27 Jahre.

Im Fachbereich Theater sind noch Anmeldungen beim Kabarettkurs „Tollense-Stichlinge“ möglich.

Anmeldungen ab sofort unter 0395/ 77824822 oder per E-Mail an info@junge-kuenste.de