Tragischer Arbeitsunfall bei Baumfällarbeiten in Kratzeburg

Am Sonntag, 09.02.2020, gegen 10:25 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass es auf dem Gelände des Campingplatzes „Naturfreund“ in Kratzeburg zu einem tragischen Arbeitsunfall gekommen ist.

Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen wurden dort Baumpflegearbeiten durchgeführt. Aus bisher ungeklärter Ursache kippte ein kurz zuvor abgesägter Baum (ca. 10m lang/ 45 cm Umfang) auf einen 64-jährigen Mann.

Aufgrund der dadurch erlittenen schweren Verletzungen verstarb der Mann noch an der Unglücksstelle. Der Kriminaldauerdienst Neubrandenburg hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

Polizeieinsatz aufgrund einer Vermisstensuche in Kratzeburg

Am Donnerstag, 06.02.2020, gegen 20:00 Uhr meldete eine Hinweisgeberin ihren 65-jährigen Ehemann bei der Polizei in Neubrandenburg als vermisst.

Nach bisherigen Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass sich der Vermisste mit seinem Ruderboot auf den Käbelicksee bei Kratzeburg begeben hat. Das Ruderboot des Vermissten wurde zwischenzeitig im Uferbereich nahe der Anlegestelle mit samt der Angelausrüstung aufgefunden.

Bereits am Donnerstagabend haben die Beamten des Polizeihauptreviers Neustrelitz mit Unterstützung der Wasserschutzpolizei, der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Rettungshundestaffel nach dem 65-jährigen Neubrandenburger gesucht. Die Suchmaßnahmen wurden in den späten Abendstunden ergebnislos beendet.

Am Freitagmorgen wurden die Suchmaßnahmen der Polizei wieder aufgenommen und fortgesetzt. Derzeit befinden sich ein Hubschrauber der Bundespolizei und Kräfte der Wasserschutzpolizei vor Ort im Einsatz. Die Suchmaßnahmen werden am Nachmittag zusätzlich durch die Rettungshundestaffel unterstützt.

Fischerfest in Kratzeburg

Es erwartet die Besuchenden ein buntes Markttreiben mit Kunst- und Handwerk, Gärtnerei, regionalen Produkten und Schauräuchern. Am
Sonntag, 04.08.2019 ab 11:00 Uhr gehts los.

Ab 11:30 Uhr beginnt das Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein mit dem Geschichtenerzähler Thomas Rommenhöller, traditioneller Musik von Milan Augustiani und Oldtimer-Fahrzeugen.

Um 15:00 Uhr besucht uns Neptun höchst persönlich!

Zum Thema „Fische unserer Seen“ findet ein Kindermalwettbewerb mit anschließender Preisverleihung statt. Im Anschluss lädt der Posaunenchor Luplow zum Kaffeekonzert.

Fürs leibliche Wohl ist auch gesorgt. Man kann auch beim Räuchern des Fisches zuschauen.

14. Kratzeburger Fledermausnacht: Faszination Fledermaus – Entdecken, forschen, gestalten

Am 2. August findet bereits zum 14. Mal die beliebte Kratzeburger Fledermausnacht auf dem Gelände des „Flatterhus“ statt. Von 17 bis 23 Uhr lädt das Nationalparkamt Müritz gemeinsam mit der Gemeinde Kratzeburg zu vielfältigen Aktionen für Klein und Groß rund um die geheimnisvollen Flugkünstler der Finsternis in die dortige Nationalparkinformation ein.

Axel Griesau kennt sich mit Fledermäusen aus, Foto: B. Lüthi Herrmann

Mit den Ohren sehen, den Händen fliegen, kopfüber von der Decke hängen und trotzdem noch schlafen können – ein Naturphänomen, welches erwacht, wenn es dunkel wird und munter um die Häuser jagt. Aber nicht, um den Nachteulen unter uns in die Frisuren zu fliegen oder sogar manch einem das Blut zu stehlen, sondern um im Schein des Mondlichtes auf Insektenfang zu gehen. Fledermäuse sind faszinierende Tiere und bereiten mit ihren interessanten Verhaltensweisen viel Freude beim Forschen und Entdecken.

Das abwechslungsreiche Programm der 14. Kratzeburger Fledermausnacht räumt mit Vorurteilen auf, zeigt welche Arten im Müritz-Nationalpark und Umgebung vorkommen und warum sie so gefährdet sind. Wer sich für Fledermäuse interessiert oder sie besser kennenlernen möchte und wer gerne Experten befragt, bastelt und Geschichten lauscht, der ist herzlich eingeladen.

Ab 17 Uhr gibt es an verschiedenen Ständen im Hinterhof rund um das Thema Fledermaus viel zu entdecken. Das dort erlangte Wissen ist hilfreich, um auch die diesjährige Fledermaus-Ralley erfolgreich zu meistern, denn es werden wie jedes Jahr ab 20 Uhr Fledermauspreise an die Teilnehmer verliehen. Ab 20:30 Uhr bekommen die Besucher die Möglichkeit, mit den Nationalpark – Rangern auf Exkursion in das nahe gelegene Fledermausrevier zu gehen und die geflügelten Säuger mit Detektoren aufzuspüren. Beim anschließenden Nachtfalterfang haben sie den vielfältigen Speiseplan der Fledermaus dann live vor Augen. Der Abend klingt mit einem prasselnden Lagerfeuer und leckerem Stockbrot aus.

Auf den Spuren der geheimnisvollen Jäger der Finsternis – 13. Kratzeburger Fledermausnacht

Schon zum 13. Mal findet am 3. August die beliebte Kratzeburger Fledermausnacht im „Flatterhus“ statt. Das Nationalparkamt Müritz und die Gemeinde Kratzeburg laden von 17 bis 23 Uhr zu vielfältigen Aktionen rund um die geheimnisvollen Jäger der Finsternis ein.
Fledermäuse sind faszinierende Tiere, sie sehen mit den Ohren, fliegen mit den Händen und schlafen mit dem Kopf nach unten. Wie sie das genau machen, welche Arten im Müritz-Nationalpark und Umgebung vorkommen und warum sie gefährdet sind, zeigt das abwechslungsreiche Programm der 13. Kratzeburger Fledermausnacht am 3. August. Wer gerne Fledermauskästen baut, Fledermausexperten befragt, spannenden Geschichten lauscht und Masken bastelt, ist herzlich willkommen. An Ständen im Hinterhof gibt es ab 17 Uhr viel zu entdecken. Gesammeltes Wissen ist hilfreich für die Fledermaus-Ralley, denn natürlich werden Fledermauspreise ab 20 Uhr verliehen. Ab 20:30 Uhr nehmen die Nationalpark-Ranger die Besucher mit zu einer Tour in das nahe gelegene Fledermaus-Revier. Mit Detektoren spüren sie die nachtaktiven Tiere auf. Beim Nachtfalterfang wird die Vielfalt im Speiseplan der Fledermäuse sichtbar. Der Abend klingt am Lagerfeuer mit Stockbrot-Grillen gemütlich aus. Die Gemeinde Kratzeburg und das Nationalparkamt Müritz laden Kinder und Erwachsene recht herzlich an diesem Abend in die Nationalparkinformation in Kratzeburg ein.