„Ein Neubrandenburger Kessel Buntes“ – Das beliebte Unterhaltungsprogramm in der Konzertkirche

Alle Freunde der heiteren Muse dürfen sich freuen auf ein Wiedersehen mit den Publikumslieblingen Petra Kusch-Lück und Roland Neudert. Am Samstag, den 21. März 2020, 18:00 Uhr, präsentieren sie zusammen mit vielen anderen Künstlern „Ein Neubrandenburger Kessel Buntes“ in der Konzertkirche Neubrandenburg. In Anlehnung an das beliebte Unterhaltungsprogramm führen die beiden Entertainer und Sänger mit musikalischen Erinnerungen durch einen stimmungsvollen Abend. Mit Schlagern, die heute Oldies sind, animieren sie ihre Gäste zum Schunkeln und Mitsingen.

Wie es sich für eine bunte Show gehört, ist das Ballett nicht nur schmückendes Beiwerk, sondern eine Augenweide, die Kostüme und Choreografie betreffend. Die vier Damen von den City Dancers aus Berlin werden mit ihrem Einfallsreichtum und tänzerischen Können alle Zuschauer im Saal begeistern. Weitere Gäste des Unterhaltungsprogramms sind die Dresdener Zwillinge Claudia & Carmen. Beide werden mit sensationellen Höchstleistungen, Perfektion und Können eine gewagte artistis

che Darbietung vorführen, aber auch mit Traummelodien auf dem Saxophon alle Gäste erfreuen. Manuel Meier aus dem Spreewald macht Stimmung auf der steirischen Harmonika und Josefine Lemke sorgt für ein Feuerwerk von Pointen. So rundet sich ein bunter Abend mit Petra Kusch-Lück und ihren Überraschungsgästen zu einem Treffen vertrauter Gesichter und neuen Entdeckungen.

Petra Kusch-Lück wollte schon seit frühester Jugend zum Fernsehen, lernte aber zunächst wie es scherzhafter Weise heißt, einen „ ordentlichen“ Beruf und wurde Krankenschwester. Ihren späteren Unterhaltungschef Heinz Quermann musste sie dabei sogar einmal medizinisch versorgen. Sie arbeitete hart an sich, nahm Sprechausbildung und verfolgte konsequent ihr Ziel, bis es dann an einem Abend soweit war und sie die Zuschauer aus Adlershof am Bildschirm begrüßte.

Es blieb aber nicht bei den abendlichen Ansagen. Heinz Quermann und später die Redaktion um Evelyn Matt, vertrauten ihr große Aufgaben an. So moderierte sie mehrere Male die internationale Fernsehsendung “Ein Kessel Buntes”, war Gastgeberin Ihrer eigenen Show “Das ist Musik für Sie”“ .Mit dem Ende des DFF ging es für Petra Kusch-Lück ohne Pause bei der ARD weiter. Viele Jahre sorgte sie für höchste Einschaltquoten mit der volkstümlichen Sendereihe “Musikantenscheune” aber auch mit “Alles Gute” beim MDR. Roland Neudert war der Hitparadenkönig im DDR-Rundfunk, wie auch im Fernsehen. Ein Erfolg löste den anderen ab. Die Showredakteure rissen sich um ihn, denn mit ihm konnte man schon den Erfolg vorprogrammieren. Mit dem “Neubrandenburger Kessel Buntes”“ werden beide musikalische Erinnerungen aufleben lassen.

Vorverkaufsstellen: Ticket-Service Neubrandenburg (Marktplatz 1, 0395-5595127)

„Kann denn Liebe Sünde sein“

Wer die deutschen Schlager der 20er bis 50er Jahre liebt, der wird sich am 1. März 2020 in der Konzertkirche Neubrandenburg in bester Gesellschaft befinden. Denn Lady Sunshine und Mister Moon laden um 18 Uhr zu einem Potpourri beliebter Melodien aus der „guten alten Zeit“ ein. „Kann denn Liebe Sünde sein?“, der bekannte Evergreen von Zarah Leander, ist Namensgeber für das neue Revue-Programm, in dem es mit Musik und Tanz und Zauberei zuweilen turbulent zugeht.

Begleitet von den fünf Musikern ihres kleinen „Guten Morgen Orchesters“ interpretieren Elisabeth Heller und Oliver Timpe als Lady Sunshine und Mister Moon so bekannte Hits wie „Zwei kleine Italiener “, „ D i e C a p r i Fischer “, „ Wenn der weiße Flieder wieder blüht “ und „ Oh mein Papa “, unvergessen von Lys Assia. Mit „einem kleinen grünen Kaktus “ brechen sie nicht nur die „Herzen der stolzesten Frauen“ – sie nehmen ihre Gäste mit auf eine Reise in die Zeit der Zigarettenspitzen, der Jukebox und der Unbekümmertheit.

Elisabeth Heller, die aus Wien stammt, und Oliver Timpe aus Leipzig, beide mit fundierter Musicalausbildung, lernten sich 2008 auf einem Begabtenförderkurs kennen. Im Herbst 2011 gründeten sie ihre eigene Band und starteten mit einer Programmeinlage im Maritim Hotel in Magdeburg. Lady Sunshine und Mister Moon war einer der ersten Songs, der ins Repertoire aufgenommen wurde und da die Charakteristik von Elisabeth und Oliver perfekt zu einer quirligen Lady Sunshine und einem kühlen, smarten Mister Moon passten, lag der Titel als Name für das männlich-weibliche Duo auf der Hand. Beide Künstler sind auch privat ein Paar und lieben die Lieder der goldenen Jahre. Dem Publikum blüht mit jedem neuen Programm eine humorige Mischung aus RetroSchlagern und Musik-Kabarett mit fliegendem Kostümwechsel und unter Einsatz verschiedener Instrumente, gesammelt und liebevoll gebunden zu einem bunten Strauß unvergessener Melodien.

Lady Sunshine und Mister Moon am 1. März 2020, 18:00 Uhr, zu Gast in der Konzertkirche Neubrandenburg

Vorverkaufsstellen: Ticket-Service Neubrandenburg (Marktplatz 1, 0395-5595127)

Orgelwettbewerb 2020 | Start Ticketverkauf

Seit 12.07.2017 ist die Königin der Instrumente in der Konzertkirche erlebbar – sie feiert in diesem Jahr ihren 3. Geburtstag mit einem: ORGELWETTBEWERB 2020 Konzertanter Wettbewerb von Nachwuchsorganisten am Sonntag, 12.07.2020, 16:00 Uhr, natürlich in der Konzertkirche.

Wenn am 12.07.2020 die Königin der Instrumente in der Konzertkirche ihren 3. Geburtstag feiern wird, dann mit vielen ihr besonders gewogenen Kennern, Könnern und Liebhabern von Orgelklängen: Junge Nachwuchsorganisten/innen, eine fachmännische Jury und Musikliebhaber werden eine Klangvielfalt erleben, die berührt, verzaubert und gewaltig ist.

Auch der Sponsor der Orgel, der Neubrandenburger Unternehmer Günther Weber, lässt es sich nicht nehmen und wird an seinem Geburtstag die Teilnehmer des Wettbewerbs in der Konzertkirche begrüßen. Nationale und auch internationale Nachwuchsorganisten werden im nunmehr dritten Wettbewerb am 12.07.2020 in der Konzertkirche dieses meisterhafte und 4-manualige Instrument mit 2.852 Pfeifen spielen. Kein geringerer Moderator als Juri Tezlaff, bekannt vom Sender KIKA, der Kinderkanal von ARD und ZDF, wird durch das Programm führen.

Der Stiftungspreis 2020 der Günther-Weber-Stiftung wird im Rahmen dieses Organistenwettbewerbs in der Konzertkirche vergeben. Ziel des Orgelwettbewerbs ist es auch, den Nachwuchs zu fördern und zugleich zukünftige Musikschüler für das Orgelspiel zu begeistern.

Tickets sind ab 10.02.2020 im Ticket-Service im HKB für 20,00 € erhältlich! Telefon: 0395 5595127 | www.vznb.de

Die Schneekönigin – Familienmusical in der Konzertkirche Neubrandenburg

Bildquelle: Richard Ohme

Die faszinierende Geschichte der Schneekönigin – präsentiert von einem jungen, spielfreudigen, 8-köpfigen Ensemble, allesamt Absolventen renommierter Musical-Schulen – ist seit 2012 erfolgreich auf Deutschland-Tournee und bezaubert Kinder, Kindgebliebene und Märchenfreunde ungebrochen. Eingängige Songs, witzige Dialoge, berührende Szenen, Choreografien zum Nachmachen und effektvolles Lichtdesign beeindrucken in einer liebevollen, geradlinigen Inszenierung.

An einem kalten Wintertag, an dem der Schnee besonders dicht fällt, bekommt Kai Besuch von der Schneekönigin. Ihre seelenlose Kälte bemächtigt sich seines Herzens und sie verschleppt ihn in ihr eiskaltes Reich. Doch die Schneekönigin hat nicht mit der mutigen Gerda gerechnet, die nichts unversucht lässt, um ihren Liebsten Kai zu finden. Eine abenteuerliche, zauberhafte und gefährliche Reise liegt vor ihr, die sie zum verwunschenen Frühlingsgarten, auf das Fest der Sommerprinzessin und in den Herbststürmen in die Hände einer Räuberbande führt, bis sie endlich den eisigen Palast der Schneekönigin erreicht. Ob es Gerda gelingt, Kai zu retten, erfahren Sie in der immer wieder berührenden Geschichte der Schneekönigin mit eingehender, wunderbarer Musik.

Lassen Sie sich in die zauberhafte Welt des Märchens entführen. Am Sonntag, den 26.01.2020, um 17:00 Uhr, wird in der Neubrandenburger Konzertkirche „Die Schneekönigin – Das Musical“ aufgeführt.

Vorverkaufsstellen:
Ticket-Service Neubrandenburg (Marktplatz 1, 0395 5595127)

Reinhold Beckmann in der Konzertkirche Neubrandenburg

Am Samstag, den 25.01.2020, um 19:30 Uhr, ist Reinhold Beckmann mit seinem Programm „Freispiel“ zu Gast in der Neubrandenburger Konzertkirche. Mit Herzblut und Feinsinn kommt mit dem beliebten Moderator, Schauspieler und Entertainer nicht nur ein Könner, sondern auch ein Kenner guter Musik auf die Bühne. Was an ihm am meisten verblüfft, ist die Selbstverständlichkeit seines musikalischen Auftretens. Charmant, nachdenklich und angenehm selbstironisch erzählt er seine Songgeschichten. Das selbstbezweifelnde Scheitern gehört genauso dazu, wie der Blick auf die kleinen Macken des Alltags.

Dabei hat Reinhold Beckmann sich seinen forschenden, kritischen Blick durchaus bewahrt: Wenn er gesellschaftliche und politische Themen in seinen Liedern aufgreift, dann hat er es nicht nötig, mit dem moralischen Zeigefinger zu fuchteln. Seine Stärken sind die leisen, fast schon zerbrechlichen Songs. Balladen, die von großen Gefühlen erzählen, wohltuend unprätentiös und ohne Kitsch. In „Beckmann – Freispiel“ wird er begleitet von Johannes Wennrich auf der Gitarre.

Vorverkaufsstellen:

Ticket-Service Neubrandenburg (Marktplatz 1, 0395-5595127)
Nordkurier-Servicepunkt (Medienhaus, Friedrich-Engels-Ring 29)
Nordkurier-Ticketservice unter 08004575 033 (Anruf kostenfrei).
Lokalfuchs-Büro, Turmstraße 13, Neubrandenburg

Traumzauberbaum am 02.02.2020 in der Konzertkirche

Genau 40 Jahre sind vergangen, seit der „Traumzauberbaum“ im Jahr 1980 aus der Fantasie von Monika Ehrhardt und Reinhard Lakomy erwuchs. Generationsübergreifend schlug er feste Wurzeln in den Köpfen und Herzen unzähliger Fans. 14 künstlerisch hochwertige Hörspiel-Produktionen sind über die Jahrzehnte weder aus der Mode gekommen, noch aus den Köpfen und Kinderzimmern verschwunden. Über die stolze Zahl an Jahresringen hinaus gibt es also zahlreiche Gründe zum Feiern.

Am Sonntag, den 02.02.2020, um 16 Uhr, feiern wir gemeinsam in der Konzertkirche Neubrandenburg mit einer fröhlich-bunten Mitmachinszenierung 40 Jahre „Traumzauberbaum“, eingeladen von den wunderlich-poetischen Bewohnern, hingerissen von der liebevollen Inszenierung des Traumzauberwaldes.

Die beiden Waldgeister Moomutzel und Waldwuffel organisieren ein buntes Jubelfest. Wobei sie in guter Absicht, aber mit schwerwiegenden Folgen von einer Katastrophe in die nächste schlittern: Damit am Ehrentag auch ja die Sonne ungetrübt vom Himmel strahlt, zupfen sie während der Vorbereitungen heimlich die blauen Regentraumblätter von seinen Ästen ab und werfen sie in ein nahes Bächlein. Der Wolkengeist Zausel ist darüber tief gekränkt und sammelt alle seine Wolken ein. Auch das Wolkenschaf Miepchen Himmelblau holt er fort. Kurz darauf ist das Bächlein weggelaufen. Damit es zurückkommt, muss es regnen. Der Traumzauberbaum droht zu verwelken, wenn Zausel die Wolken nicht herausrückt …

„Der Traumzauberbaum – Das Geburtstagsfest“, Familienmusical am 02.02.2020 um 16:00 Uhr in der Konzertkirche Neubrandenburg.

Vorverkauf: Ticket-Service Neubrandenburg (Marktplatz 1, 0395-5595127)

Die Schneekönigin – Das Musical für die ganze Familie

Die faszinierende Geschichte der Schneekönigin – präsentiert von einem jungen, spielfreudigen, 8-köpfigen Ensemble, allesamt Absolventen renommierter MusicalSchulen – ist seit 2012 erfolgreich auf Deutschland-Tournee und bezaubert Kinder, Kindgebliebene und Märchenfreunde ungebrochen. Eingängige Songs, witzige Dialoge, berührende Szenen, Choreografien zum Nachmachen und effektvolles Lichtdesign beeindrucken in einer liebevollen, geradlinigen Inszenierung.

An einem kalten Wintertag, an dem der Schnee besonders dicht fällt, bekommt Kai Besuch von der Schneekönigin. Ihre seelenlose Kälte bemächtigt sich seines Herzens und sie verschleppt ihn in ihr eiskaltes Reich. Doch die Schneekönigin hat nicht mit der mutigen Gerda gerechnet, die nichts unversucht lässt, um ihren Liebsten Kai zu finden. Eine abenteuerliche, zauberhafte und gefährliche Reise liegt vor ihr, die sie zum verwunschenen Frühlingsgarten, auf das Fest der Sommerprinzessin und in den Herbststürmen in die Hände einer Räuberbande führt, bis sie endlich den eisigen Palast der Schneekönigin erreicht. Ob es Gerda gelingt, Kai zu retten, erfahren Sie in der immer wieder berührenden Geschichte der Schneekönigin mit eingehender, wunderbarer Musik. Lassen Sie sich in die zauberhafte Welt des Märchens entführen.

Sonntag, 26.01.2020, 17:00 Uhr in der Konzertkirche Neubrandenburg

Vorverkaufsstelle:
Ticket-Service Neubrandenburg (Marktplatz 1, 0395 5595127)