Bigband-Klänge zum Frühjahr

14 Bands aus Dänemark, Schweden, Tschechien und ganz Deutschland werden in diesem Jahr zum traditionellen Workshop für Jugend-Bigbands in der Vier-Tore-Stadt erwartet. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Silvio Witt und in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Kon.centus und der Hochschule Neubrandenburg wird zum 24. Mal das Workshop-Wochenende durchgeführt.

Der Workshop wird vom Berliner Komponisten, Musiker und Arrangeur Rolf von Nordenskjöld geleitet. An seiner Seite stehen renommierte Jazzmusiker und Bandleader. Am Freitag (28. Februar) ist um 13.30 Uhr die Eröffnung des Workshops im Theaterlabor der Hochschule Neubrandenburg. Die Bands proben bereits ab 9:30 Uhr in der Hochschule Neubrandenburg. Am Freitagabend erwartet die Zuhörer ein großer Jazz-Abend in der Johanneskirche. Es spielt das Duo Ack van Rooyen (Flügelhorn) und Wolfgang Köhler (Piano).

Am Samstag (29. Februar) um 19 Uhr werden die NDR-Bigband und als Vorband das LandesJugendJazzorchester Hamburg ein öffentliches Konzert in der Mensa der Hochschule geben. Der Internationale Bigband-Workshop endet wie immer mit einem Abschlusskonzert aller teilnehmenden Bands und der Dozentenband am Sonntag um 15 Uhr ebenfalls in der Mensa der Hochschule.

Termine:

  • Freitag (28. Februar), 13:30 Uhr: Offizielle Eröffnung des Bigband-Workshops mit allen Teilnehmern und Dozenten; Theaterlabor der Hochschule Neubrandenburg
  • Freitag (28. Februar), 19 Uhr: Konzert mit Ack van Rooyen (Flügelhorn) und Wolfgang Köhler (Piano); St. Johannes-Kirche
  • Samstag (29. Februar), 19 Uhr: Lajazzo-HH und NDR-Bigband; Mensa der Hochschule Neubrandenburg
  • Sonntag (1. März), 15 Uhr: Abschlusskonzert mit allen teilnehmenden Bigbands und der Dozentenband; Mensa der Hochschule Neubrandenburg.

Der Eintritt zu den Konzerten ist frei.

Weihnachtskonzert von Kon.centus in Neustrelitz

„Macht hoch die Tür!“ – Weihnachtszeit mit viel Musik bei Kon.centus Klingend startet Kon.centus in den Advent

Mit Blechbläsern, Holzbläsern, Streichern, Gitarren, Gesang, Akkordeon und Klavier eröffnet die Kreismusikschule Kon.centus am Sonnabend vor dem ersten Advent, dem 30. November 19, den Reigen der vielen musikalischen Einsätze zur Vorweihnachtszeit mit dem traditionsreichen „Weihnachtskonzert“ in Neustrelitz. Es beginnt um 16:00 Uhr im Heinrich-Schliemann-Saal des Hofgebäudes in der Glambecker Straße 10.

Die Blechbläser gestalten wieder feierlich den Anfang des ersten Teil, in dem diesmal auch Ausschnitte aus Tschaikowskis Nussknacker-Suite mit dem Klarinetten-Ensemble zu hören sein werden. Im zweiten Teil zaubern die Gesangsensembles mit Liedern über Christbaum, Schlittenfahrt und Hirten eine weihnachtliche Stimmung in den geschmückten Saal. Viele kleine und große Musiker, Kollegen und Angehörige sind wieder am Weihnachtskonzert beteiligt. Deshalb wird empfohlen, sich Karten im Sekretariat der Kreismusikschule in Neustrelitz, Glambecker Str. 10, Tel. 03981 205761, vorher zu sichern. Für eine kulinarische Versorgung während der Pause ist gesorgt.

Weitere Höhepunkte in der Adventszeit bei Kon.centus werden: „Alle Jahre wieder“ mit den Streichern am Mittwoch, dem 11. Dezember, um 16:00 Uhr im Foyer des DRK-Krankenhauses Neustrelitz, das große „Weihnachtliche Konzert“ der Kreismusikschule Kon.centus am Donnerstag, dem 12. Dezember 19, um 18.00 Uhr in der Konzertkirche Neubrandenburg und das „Adventskonzert“ am 3. Advent, Sonntag, dem 15. Dezember 19 um 17:00 Uhr in der Kirche Fürstenhagen bei Feldberg.

Kreismusikschule Kon.centus Neustrelitz, Heinrich-Schliemann-Saal
Sonnabend 30. November 19 16:00 Uhr Weihnachtskonzert
Vorverkauf: Neustrelitz Glambecker Str. 10, Tel. 03981 205761´

Eindrucksvolle Ergebnisse der Kon.centus-Talente beim Bundeswettbewerb »Jugend musiziert«

Nach den Regional- und Landeswettbewerben „Jugend musiziert“ hatten sich auch 21 Musiktalente der Kreismusikschule Kon.centus für das große Finale vom 06. bis 13. Juni 2019 in Halle (Saale) qualifiziert. Beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, dem bedeutendsten Musikausscheid für kulturelle Jugendbildung in Deutschland, präsentierten sich über Pfingsten 2.890 talentierte Nachwuchsmusiker im Alter von 13 bis 27 Jahren aus dem gesamten Bundesgebiet an 30 verschiedenen Orten in Halle mit 1700 öffentlichen Darbietungen dem Publikum und den 29 Jurygremien mit 120 Juroren musikalisch.
„Eindrucksvolle Ergebnisse der Kon.centus-Talente beim Bundeswettbewerb »Jugend musiziert«“ weiterlesen