Open Air auf dem Vorplatz

Die Theater- und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz startet mit einer Komödie in die neue Spielzeit! Als Opern Air auf dem Vorplatz des Landestheaters Neustrelitz wird „EXTRAWURST“ gespielt. Die Komödie kommt von den Comedy-Autoren Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob, die bereits für Fernsehformate wie „Ladykracher“ oder „Stromberg“ schrieben.

Im Mittelpunkt steht ein Tennisclubs in der deutschen Provinz. Die Mitglieder sollen über die Anschaffung eines neuen Grills für die Vereinsfeiern abstimmen. Sollte einfach sein, gäbe es da nicht den Vorschlag, auch einen zweiten Grill für das einzig türkische Mitglied des Clubs zu finanzieren. Denn bekanntlich dürfen gläubige Muslime ihre Grillwürste nicht auf einen Rost mit Schweinefleisch legen. Die gutgemeinte Idee stellt den Verein vor eine Zerreißprobe: Die Vereinsmitglieder entpuppen sich als Atheisten und Gläubige, Gutmenschen und Hardliner, Vegetarier und verbitterte Verteidiger der Vereinsgeschichte. Schnell wird klar: Es geht um sehr viel mehr als einen Grill…

Extrawurst hat am 21. August Premiere, weitere Termine sind u.a. der 22., 23. Und 28.08. Karten können beim Theaterservice vorbestellt werden. Entweder unter 03981 20 64 00 oder über www.theater-und-orchester.de<www.theater-und-orchester.de>.

Open Air auf dem Vorplatz

Die Theater- und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz startet mit einer Komödie in die neue Spielzeit! Als Opern Air auf dem Vorplatz des Landestheaters Neustrelitz wird „EXTRAWURST“ gespielt. Die Komödie kommt von den Comedy-Autoren Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob, die bereits für Fernsehformate wie „Ladykracher“ oder „Stromberg“ schrieben.

Im Mittelpunkt steht ein Tennisclubs in der deutschen Provinz. Die Mitglieder sollen über die Anschaffung eines neuen Grills für die Vereinsfeiern abstimmen. Sollte einfach sein, gäbe es da nicht den Vorschlag, auch einen zweiten Grill für das einzig türkische Mitglied des Clubs zu finanzieren. Denn bekanntlich dürfen gläubige Muslime ihre Grillwürste nicht auf einen Rost mit Schweinefleisch legen. Die gutgemeinte Idee stellt den Verein vor eine Zerreißprobe: Die Vereinsmitglieder entpuppen sich als Atheisten und Gläubige, Gutmenschen und Hardliner, Vegetarier und verbitterte Verteidiger der Vereinsgeschichte. Schnell wird klar: Es geht um sehr viel mehr als einen Grill…

Extrawurst hat am 21. August Premiere, weitere Termine sind u.a. der 22., 23. Und 28.08. Karten können beim Theaterservice vorbestellt werden. Entweder unter 03981 20 64 00 oder über www.theater-und-orchester.de<www.theater-und-orchester.de>.

Französische Gesellschaftskomödie: Das Abschiedsdinner _

Freundschaften sind wichtig, doch manchmal sind Freunde auch einfach nur lästig und zeitaufreibend.

Pierre und Clotilde wollen frühere Freunde loswerden. Bei einem sogenannten Abschiedsdinner soll der „Abschusskandidat“ ein letztes Mal ihre Gastfreundlichkeit genießen und danach für immer aus ihrem Leben verschwinden.

Das französische Autorenduo Delaporte und de la Patellière zieht in „Das Abschiedsdinner“ sämtliche Register der Gesellschaftskomödie.

Schauspielhaus Neubrandenburg: So. 3.2., 16 Uhr

Zum letzten Mal: Verwechslungskomödie „Charleys Tante“

Die beiden Studenten Jack und Charley sind jung, unsterblich verliebt und chronisch pleite. Da spielt ihnen der Zufall in die Hände: Charleys Tante, die er noch nie gesehen hat, kündigt ihren Besuch an. Die Tante lebt in Brasilien und ist als reiche Witwe auf der Suche nach einem Erben. So willigen die Angebeteten der Beiden ein, zum Essen zu kommen. Die Ankunft der Tante verzögert sich, so dass ein Freund dazu überredet wird, in die Rolle der Tante zu schlüpfen. – Der Schwank von Brandon Thomas ist inzwischen zu einem Klassiker avanciert und auch die Zuschauer in Neubrandenburg/Neustrelitz erleben eine rasante Verwechslungskomödie mit viel Slapstick.

Schauspielhaus Neubrandenburg: Sa. 22.12., 19:30 Uhr

Karten: ab 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse
Vorverkauf: Service Neubrandenburg im Schauspielhaus, Pfaffenstraße 22, Telefon: 0395 – 569 98 32

(k)ammerteure e.V. : „Linie1“ und „Ein Sommernachtstraum”

Die generationenübergreifende Theatergruppe nimmt ihre Produktion „Linie 1“ wieder auf. Das Stück führt nach Berlin, wo ein Kleinstadtmädchen das an Gegensätzen extreme Großstadtleben kennenlernt und in der U-Bahn-Linie 1 die unterschiedlichsten Typen, Schicksale und aufeinanderprallenden Ansichten kennenlernt.

In der komödiantischen Inszenierung von Shakespeares „Sommernachtstraum“ entfaltet sich mit viel Spielfreude, wunderschönen Kostümen, stimmungsvollem Licht ein turbulenter Liebesreigen. Beide Inszenierungen unter der Regie von Andrea Schulze laden mit einem gut geführten spielfreudigen Ensemble zu heiter besinnlichem Theatererlebnis ein.

Probebühne Neubrandenburg: Linie 1: Do. 8.11., 18 Uhr , Fr. 7.12., 19 Uhr
Ein Sommernachtstraum: Fr. 9.11., Do. 6.12.; 19 Uhr

Karten: ab 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse
Vorverkauf: Service Neubrandenburg im Schauspielhaus, Pfaffenstraße 22, Telefon: 0395 – 569 98 32

Das Abschiedsdinner

Komödie von Delaporte/Patellière

Freundschaften sind wichtig, doch manchmal sind Freunde auch einfach nur lästig und zeitaufreibend. Pierre und Clotilde wollen frühere Freunde loswerden. Bei einem sogenannten Abschiedsdinner soll der „Abschusskandidat“ ein letztes Mal ihre Gastfreundlichkeit genießen und danach für immer aus ihrem Leben verschwinden.

Das französische Autorenduo Delaporte und de la Patellière zieht in „Das Abschiedsdinner“ sämtliche Register der Gesellschaftskomödie.
Schauspielhaus Neubrandenburg:
Matinee: So., 9.9., 11 Uhr
Premiere: Fr., 14.9., 19:30 Uhr
weitere Vorstellungen Sa., 22.9., Sa. 29.9., Sa., 13.10.; je 19:30 Uhr