B 192 Sicherung Straßendamm im Bereich eines Durchlasses zwischen Klein Plasten und Möllenhagen

Im Zuge der B 192 befindet sich in der Nähe von Klein Plasten ein Straßendurchlass mit einer Stirnwand und dazugehörigem Schacht.

Der Schacht und die Stirnwand sind stark beschädigt, so dass diese entfernt werden müssen und anschließend die Böschung neu hergestellt wird.

Mit den Bauarbeiten wird am Mittwoch, 23.09.2020, für die Dauer von ca. 2 Wochen begonnen. Für die Arbeiten an der Straße ist eine halbseitige Sperrungen der B 192 erforderlich. Der Verkehr wird einspurig mit Ampel an der Baustelle vorbeigeführt.

Verkehrsunfall mit drei schwerverletzten Personen – Vollsperrung der B192 für eineinhalb Stunden

Am Freitagmittag, 07.08.2020, gegen 11:25 Uhr ist es auf der B192 zwischen Möllenhagen und Klein Plasten zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen wollte die 54-jährige deutsche Fahrerin eines Taxiunternehmens einen Traktor überholen. Dabei hat die Taxifahrerin übersehen, dass der 17-jährige deutsche Fahrer des Traktors nach links abbiegen wollte. Dadurch kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Taxi und dem Traktor.

Bei dem Verkehrsunfall wurden drei Personen schwer verletzt, die 54-Jährige sowie ein 90-jähriger deutscher Mitfahrer wurden mit Rettungswagen in das Neubrandenburger Klinikum gebracht und stationär aufgenommen. Der 17-jährige Traktorfahrer wurde mit dem Rettungswagen in das Warener Krankenhaus gebracht und ebenfalls stationär aufgenommen. Der Traktor wurde am linken Vorderrad so stark beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 21.000 Euro geschätzt.

Zur Unfallaufnahme musste die B192 ca. eineinhalb Stunden voll gesperrt und im Anschluss halbseitig gesperrt werden. Ab 13:30 Uhr war die B192 wieder frei befahrbar. Der nicht mehr fahrbereite Traktor wurde auf dem Feld sicher abgestellt, da eine Bergung erst später erfolgen kann.

Schornsteinbrand löst großen Feuerwehreinsatz in Klein Plasten aus

In Klein Plasten kam es am Freitag, 03.04.2020, 02:50 Uhr zum Brand eines Schornsteins in einem Einfamilienhaus.

Zur Brandbekämpfung wurden die Freiwilligen Feuerwehren Waren (Müritz), Groß Plasten, Möllenhagen und Groß Dratow mit 39 Kameraden alarmiert. Der Schaden am Haus beträgt mindestens 10.000 EUR. Menschen wurden nicht verletzt.

Die Polizei und ein anwesender sachverständiger Schornsteinfeger schließen eine Straftat aus. Die angrenzende Bundesstraße musste über mehrere Stunden gesperrt werden.