Online-Vortrag zur Kinderernährung

Foto: © Cathy Yeulet/123RF.com

Kinder sind kaufkräftige Kunden von heute und morgen. Das Angebot von Lebensmitteln speziell für Kinder, so genannten Kinderlebensmitteln, hat sich in den letzten Jahren vervielfacht. Die bunten Verpackungen, Aufkleber und Sammelfiguren machen die Lebensmittel für Kinder attraktiv. Eltern werden mit der Extra-Portion Gesundheit zum Kauf der vermeintlich gesunden Kost animiert. Sie haben es oft nicht leicht, hier den Überblick zu behalten und ihren Kindern eine ausgewogene Kost auf den Tisch zu bringen.

Im ersten Teil des Vortrages werden Werbung und Wirklichkeit für Kinderlebensmittel näher beleuchtet. Danach wird aufgezeigt, was wirklich wichtig ist für eine gesunde Kinderernährung und wie man dieses praktisch umsetzen kann.

Der einstündige Vortrag findet am 22. April 2021 um 10 Uhr statt. Bitte melden Sie sich auf der Internetseite der Verbraucherzentrale MV unter „Termine & Veranstaltungen“ zu diesem Vortrag an. Alternativ ist die Nutzung dieses Links: www.verbraucherzentrale-mv.eu/veranstaltungen.

Schwerverletztes Kind nach Verkehrsunfall

Am Freitagnachmittag, 09.04.2021, gegen 16:45 Uhr kam es im Kreuzungsbereich Koszaliner Straße/Mlada-Boleslaver-Straße in Neubrandenburg zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Ein 7-jähriger syrischer Junge befuhr mit seinem Fahrrad die Mlada-Boleslaver-Straße in Richtung Koszaliner-Straße. Vor ihm fuhr ein PKW in gleicher Fahrtrichtung. Dieser bremste sein Fahrzeug an der Kreuzung Mlada-Boleslaver Straße / Koszaliner Straße ab. Grund hierfür war der 55-jährige russische Fahrzeugführer eines PKW Opel, der die Koszaliner Straße aus Richtung Humboldtsraße kommend befuhr und vorfahrtsberechtigt war.

Der 7-jährige Junge beachtete dieses aber nicht, fuhr linkseitig an dem vor ihm stehenden PKW vorbei und anschließend in den Kreuzungsbereich. Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem PKW Opel. Hierbei wurde der 7-jährige Junge schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Klinikum Neubrandenburg gebracht werden. Dort wurde er stationär aufgenommen. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1.550,-EUR.

Einschränkungen in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege ab dem 10.04.2021

Wie in der Corona-Kindertagesförderungsverordnung (Corona-KiföVO M-V) festgelegt, sind weitere Einschränkungen laut KiTa-Stufen-Hygieneplan vorgesehen, wenn die 7-Tage-Inzidenz an 2 Werktagen in Folge über 150 liegt. Aus diesem Grund gilt im Landkreise Mecklenburgische Seenplatte ab Samstag, 10.04.2021 ein grundsätzliches Besuchsverbot mit der Möglichkeit einer Notbetreuung.

Da am Samstag und Sonntag keine Kinderbetreuung erfolgt, gilt der Montag, 12.04.2021 als sogenannter Übergangstag, so dass Eltern die Möglichkeit haben, die entsprechenden Unterlagen für die Notbetreuung beizubringen. Kinder, bei denen mindestens ein Elternteil in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist und eine private Kinderbetreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll organisiert werden kann, sind von dem Besuchsverbot ausgenommen. Eine Erklärung der Eltern mit der Bestätigung des Arbeitgebers ist in diesem Fall vorzulegen.

Eine Auflistung der sogenannten „Kritischen Infrastrukturen“ ist in der Corona-KiföVO M-V festgelegt und auch auf der Homepage des Landkreises abrufbar. Das entsprechende Formular für den Nachweis ist ebenfalls auf der Homepage abrufbar unter: www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de/Corona/Allgemein/Kitas-Schulen/

Das Besuchsverbot bleibt in Kraft, bis die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte zehn Tage in Folge unter 150 gesunken ist.

Die Kindertagesförderung im Landkreis befindet sich seit dem 09.04.2021 in Stufe 4 des KiTa-Stufen-Hygieneplanes. Aufgrund der stark steigenden Inzidenzzahlen je Tag folgen die Stufen 4 und 5 gegenwärtig kurz aufeinander.
Formulare und Hinweise:

Berufe in der kritischen Infrastruktur laut Corona-KiföVO M-V (PDF)
Unabkömmlichkeitsbescheinigung für Beschäftigte (PDF)
Unabkömmlichkeitsbescheinigung für Selbständige (PDF)

TV, Streaming, YouTube – Die Highlights an Ostern für Kinder und die ganze Familie

An Ostern stehen bei TV-Sendern und Streaming-Anbietern wieder besonders viele Filme auf dem Programm. Um Eltern die Auswahl zu erleichtern, hat FLIMMO in einem Online-Special Sehenswertes rund um die Feiertage zusammengestellt.

Für jedes Alter und für die ganze Familie ist etwas dabei. YouTube-Tipps rund um Basteln, Singen und Spielen gibt es noch dazu. Manches im TV-Programm ist allerdings nichts für Kinder. Darauf weist FLIMMO gesondert hin.

Die komplette Übersicht gibt es ab sofort auf www.flimmo.de/ostern:

  • Für 3- bis 6-Jährige: Kurze, unkomplizierte Geschichten, die immer ein gutes Ende nehmen. Zusammenhalt und Freundschaft spielen eine große Rolle.
  • Für 7- bis 10-Jährige: Hier darf es auch schon richtig spannend werden. Außergewöhnliche Helden wachsen über sich hinaus und erleben Abenteuer.
  • Für 11- bis 13-Jährige: Die Ältesten finden Gefallen an starken Figuren und einem mitreißenden Erzähltempo. Themen wie das Streben nach Unabhängigkeit und abenteuerliche Bewährungsproben sprechen sie besonders an.
  • Für die ganze Familie: Diese Filme gefallen jüngeren und älteren Kindern. Selbst Erwachsene können an der einen oder anderen Stelle schmunzeln.
  • Fallen und Schocker: Diese Filme sind nicht für Kinder. Gewalt, blutige Schlachten und permanente Bedrohung können Kindern Angst machen und sie überfordern.

Corona- Zur aktuellen Lage im Landkreis

Wegen der nachgewiesenen Corona-Erkrankung eines Kindes, sind alle Mitschüler einer 2. Klasse in Neustrelitz nach Hause geschickt worden. Ein weiteres Kind und ein Lehrer zeigten ebenfalls Symptome einer Erkrankung.

In einer 1. Klasse in einer Grundschule in Neubrandenburg ist ein Kind nachweislich an Corona erkrankt. Auch diese Klasse und Hortkinder sind vorübergehend nach Hause geschickt worden

In beiden Fällen haben die betroffenen Kinder vergleichsweise leichte Erkrankungssymptome. Dennoch ist seitens des Gesundheitsamts vorsorglich die Entscheidung zur Quarantäne getroffen worden, um eine Weiterverbreitung des Virus unter den Kindern und deren Familien möglichst zu vermeiden.

Diese Strategie hat sich in den letzten Wochen und Monaten bewährt. So sind in der Beruflichen Schule in Waren (Müritz) keine weiteren Ansteckungsfälle aufgetreten. Die Schüler können in der nächsten Woche wieder zum Unterricht zurückkehren.

Denkmalpreise des Landes für 2021 ausgeschrieben

Das Land Mecklenburg-Vorpommern vergibt auch im Jahr 2021 den Friedrich-Lisch-Denkmalpreis und den Denk mal! Preis für Kinder und Jugendliche. Die Vorschläge für Preisträgerinnen und Preisträger der Denkmalpreise müssen bis zum 31. Mai 2021 im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur eingehen.

Kulturministerin Bettina Martin ruft dazu auf, Vorschläge für Preisträgerinnen und Preisträger der Denkmalpreise zu machen. „’Sein und Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege‘ ist nicht nur das Motto des diesjährigen Denkmalpreises. Es gilt auch als Motivation, wichtige Zeugnisse unserer Heimatgeschichte zu erkennen“, sagte Martin. „Mit den Preisen ehren wir Menschen, die sich auf dem Gebiet der Denkmalpflege verdient gemacht haben. Ich freue mich darauf, wenn wir in diesem Jahr beim Tag des offenen Denkmals tolle Projekte vorstellen können und so unsere Geschichte stärker ins öffentliche Bewusstsein rückt.“

Der Friedrich-Lisch-Denkmalpreis und der Denk mal! Preis für Kinder und Jugendliche werden am 12. September 2021 bei der zentralen Landesveranstaltung am bundesweiten Tag des offenen Denkmals verliehen. Der Friedrich-Lisch-Denkmalpreis ist mit 4.000 Euro dotiert, der Denk mal! Preis für Kinder und Jugendliche ist mit 700 Euro dotiert.

Die Bewertung der Vorschläge erfolgt durch eine unabhängige Fachkommission. Vorschläge können einschließlich ihrer Begründung durch Vereine, Verbände, Institutionen, staatliche und kommunale Verwaltungen sowie Einzelpersonen an die folgende Adresse eingereicht werden:

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Mecklenburg-Vorpommern

Werderstraße 124
19055 Schwerin

Fax: 0385 588 7082
E-Mail: poststelle@bm.mv-regierung.de

„Denkmalpreise des Landes für 2021 ausgeschrieben“ weiterlesen

Neue Kinderseite lädt zum Natur-Entdecken ein

Mit  www.umweltwissen-mv.de bietet das Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern ab sofort eine neue Kinderseite an. Die 13 Nationalen Naturlandschaften und die Landesforst MV informieren dort über ihre Umweltbildungsangebote vor Ort. Egal, ob Lehrpfade, Praktika, Kinder-Führungen, Jugendwaldheime, Waldklassenzimmer oder Junior-Ranger-Programme: die sieben Naturparks, drei Biosphärenreservate und drei Nationalparks halten ein vielfältiges Programm für junge Naturinteressierte bereit. Außerdem stehen Unterrichtsmaterialien für alle Altersklassen zum Ausleihen und Download zur Verfügung.

Auch für Vorschulkinder gibt es Angebote. Dazu zählen etwa der Comic „Aus dem Leben einer Buche“ und die Broschüren „Zimmer frei für wilde Bienen“ und „Mein kleines Fledermausheft“. Darüber hinaus verweist die Seite auf interaktive Spiele verschiedener Einrichtungen aus dem Land, etwa dem Zoo Rostock und dem Meeresmuseum Stralsund. Alle Angebote sind nach Altersgruppen gestaffelt.