Jugendkunstschule: Töpfern und Glasieren in den Sommerferien

Lust mit den Händen zu arbeiten? Von der ersten bis zur sechsten Ferienwoche findet im Keramikstudio jeden Donnerstag und Freitag von 14 bis 18 Uhr die offene Keramikwerkstatt statt.

Im Formbau-Workshop erfährst du, wie du dein Lieblingsobjekt aus Ton vervielfältigen kannst. Hierzu werden Formen erstellt, die mit Ton ausgegossen und dann wieder verwendet werden können. Der Kurs findet am 20. und 21. Juli unter fachkundiger Leitung statt.

Wie Keramik farbenfroh bemalt werden kann, lernt ihr im Fayence-Malerei Workshop am 22. Juni, 29. Juni und 6. Juli. Grundlagen des Töpferns an der Drehscheibe werden im Kindertöpferkurs vermittelt. Dieser findet am 17. Juni, 24. Juni, 01. Juli und 15. Juli statt.

Für einen warmen Sommertag im Park kann beim fachübergreifenden Projekt „Picknick und Keramik“ in der letzten Ferienwoche eine Picknickdecke genäht und die dazu passende Keramik bemalt werden. Weitere Informationen zum Ferienangebot der Jugendkunstschule gibt es unter: www.junge-kuenste.de/ferien
Die Plätze sind begrenzt. Wir bitten um eine frühzeitige Anmeldung telefonisch unter 0395 77824822 oder per E-Mail unter info@junge-kuenste.de

Herbstferien bei den Jungen Künsten

Schwertschwingender-Keramik-Schneider oder Photoshoppender-Grafitti-Rockstar?
Kreative Herbstferien im Haus der jungen Künste

Ob mit dem Degen, mit der Nähmaschine, mit der Sprühdose, mit der E-Gitarre oder mit einem feuchten Batzen Ton in der Hand – in den Herbstferien können sich Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 27 Jahren in der Jugendkunstschule Neubrandenburg kreativ austoben.

Im „Haus der jungen Künste“ an der Hochstraße 13 in der Neubrandenburger Oststadt werden Kurse und Projekte zu verschiedenen Themen angeboten. Den Auftakt bilden die drei Kurse „Theaterfechten“, „Graffiti – Workshop (2 Tage)“ und „Glitzer-Glotzie-Kuscheltiere nähen“, die jeweils am Montag, den 5. Oktober um 10 Uhr beginnen (der Fechtkurs findet am Einsteingymnasium statt).

Am Dienstag und Mittwoch (6./7. Oktober) finden in der Jugendkunstschule die Ehrenamtstage statt. Unter Anleitung von Ehrenamtlichen können von 9 bis 16 Uhr kostenlos „Filztiere und Handytaschen“ und einen Tag später „Makramee-Armbänder und Taschen“ gestaltet werden.

Wer gerne mit den Händen arbeitet, es aber lieber etwas erdiger mag, der findet in der „Offenen Keramikwerkstatt“ am Donnerstag, den 8. Oktober dazu Gelegenheit. Und wer seine Keramik nicht nur formen sondern auch bemalen will, dem steht dazu die Keramikmalwerkstatt am Dienstag, den 6. Oktober und am Freitag, den 9. Oktober offen. Die Keramikkurse finden jeweils von 14 bis 18 Uhr in den Räumen des Fachbereichs Keramik am Juri-Gagarin-Ring 35 statt.

Bandluft schnuppern? Kinder und Jugendliche, die ein Instrument spielen, haben in den Herbstferien die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen jungen Musikern vom Bandleben echter Rock- und Popstars zu kosten. Gemeinsames Proben und Jammen steht auf dem Programm und zwar am Donnerstag zwischen 17 und 19 Uhr. Und es hat Zoom gemacht…

Am Donnerstag, den 8. Oktober und am darauffolgenden Freitag wird es etwas technischer. Wer „Von der Pike auf Fotografieren lernen“ will, kann sich für den gleichnamigen Kurs anmelden. Erste Schritte mit der digitalen Spiegelreflexkamera aber auch Tricks und Kniffe für richtig gute Handyfotos sind Inhalte dieses Kurses. Ergänzt durch eine Einführung in das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop, entsteht in diesen zwei Tagen ein Plakat, dass man sich im eigenen Zimmer aufhängen kann.

Bei dieser Fülle an spannenden Kursen ist für jeden kreativen Kopf etwas dabei. Wer die Fachbereiche im Vorfeld kennenlernen möchte, kann gern auch in den offenen Werkstätten vorbei schauen. Anmeldungen und weitere Informationen sind unter www.junge-kuenste.de zu finden oder telefonisch unter: 0395 77824822

Jugendkunstschule „Junge Künste“: Jetzt für die Kurse anmelden

Mit dem neuen Schuljahr beginnen auch in der Jugendkunstschule „Junge Künste“ wieder die regelmäßigen Kurse und offenen Angebote in den sieben Fachbereichen.

Der Fachbereich Literatur lädt jeden Mittwoch Kinder und Jugendliche in das Wiekhaus 21 ein. Das Lesen und der Austausch über aktuelle Jugendbuchliteratur steht neben dem Verfassen von eigenen kreativen Texten im Mittelpunkt des wöchentlichen Treffs.

Der Theaterclub bietet schauspielbegeisterten Kindern und Jugendlichen eine Bühne, um sich im darstellenden Spiel auszuprobieren.

In der Oststadt gelegenen Keramikwerkstatt steht jeden Dienstag und Donnerstag das Formen und Bemalen von Ton im Mittelpunkt. Wer seine Fähigkeiten unter regelmäßiger Anleitung verfeinern möchte, kann sich zum Aufbaukeramikkurs und zum Töpfern an der Drehscheibe anmelden.

Im Haus der Jungen Künste, An der Hochstraße 13 in Neubrandenburg, warten Angebote in den Fachbereichen Bildende Kunst, Textil, Musik und Medien auf kreative Kinder und Jugendliche.

Bei den Kursangeboten im Bereich Bildende Kunst ist für Kitakinder bis hin zu Jugendlichen, die sich auf ein künstlerisches Studium oder eine Ausbildung vorbereiten möchten, für jeden was dabei.

Wer sich eher musikalisch betätigen will, ist herzlich zu den offenen Bandproben am Donnerstag eingeladen, bei welchen man sich an verschiedenen Musikinstrumenten ausprobieren kann.

Im offenen Medienatelier besteht die Möglichkeit, sich unter anderem in Grafikdesign, Animationsfilmen oder Fotografie zu versuchen. In der offenen Nähwerkstatt kann gehäkelt, gestrickt, genäht oder gestickt werden.

Im Kunstklub, der in der Kunstsammlung Neubrandenburg stattfindet, können gemeinsam mit der Kunstpädagogin die aktuellen Ausstellungen angesehen werden. Anschließend können die jungen Besucherinnen und Besucher in der Museumspädagogik selbst kreativ werden.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite: www.junge-kuenste.de. Da aufgrund der Hygienebestimmungen die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um vorherige Anmeldung in den Fachbereichen oder unter 0395 77824822/ info@junge-kuenste.de gebeten.

KunstOffen 2020

KunstOffen findet auch in diesem Jahr zu Pfingsten von Sonnabend, den 30. Mai, bis Montag, den 1. Juni 2020, im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte statt.

Die leuchtend gelben Schirme und Sonnensegel weisen wie gewohnt den Weg und lassen erkennen, wo sich Kunst entdecken lässt. Bisher haben 90 Kunstschaffende angemeldet, dass sie ihre Höfe, Galerien und Ateliers öffnen werden. Besucher und Kulturliebhaber sind eingeladen, mit den Künstlern an den Veranstaltungsorten ins Gespräch zu kommen und Einblicke in die verschiedensten Kunstformen – von Malerei, Grafik, Keramik und Bildhauerei über Fotografie, Installation, Design, Gestaltung und Musik zu gewinnen.

Doch auch KunstOffen kann nur unter Einhaltung aktueller hygienischer Schutzmaßnahmen stattfinden. Deshalb verändern nun die Künstlerinnen und Künstler mit viel Kreativität und Ideenreichtum einige ihrer Programmpunkte. Sie bereiten interessante Alternativen vor. „Das stellt alle vor eine ungewöhnliche und große Herausforderung, sodass wir damit rechnen müssen, dass in den nächsten Tagen doch noch ein paar Absagen kommen werden“, sagt Cindy Schlüßler, die für Kultur und Kulturförderung beim Landkreis zuständig ist und bei der die organisatorischen Fäden zusammenlaufen.

Das Programmheft wird gerade gedruckt und bis Ende der Woche in den Touristinformationen sowie anderen öffentlichen Einrichtungen zum Mitnehmen ausliegen. Es ist schon jetzt auf der Internetseite des Tourismusverbandes Mecklenburgische Seenplatte unter www.mecklenburgische-seenplatte.de/kunstoffen abrufbar. Jedoch kann es – aus den besagten Gründen – noch Änderungen geben. Deshalb bietet es sich für die Besucher an, den aktuellen Stand kurz vor Pfingsten noch einmal auf der Internetseite abzurufen, wo das Programm laufend aktualisiert wird.

Ein individuelles Geschirrset mit farbenfrohen Glasuren gestalten

Wer sich in den Ferien kreativ austoben möchte, ist am Freitag, 9. August 2019 im Fachbereich Keramik der Jugendkunstschule Junge Künste am Juri-Gagarin-Ring 35 in der Oststadt genau richtig.

In gemütlicher Atmosphäre können Tassen, Teller und Krüge individuell mit farbenfrohen Glasuren gestalten werden. Die entstandenen Werke werden anschließend im Keramikstudio gebrannt und können dann abgeholt und mit nach Hause genommen werden.

Weitere Informationen gibt es auf  www.junge-kuenste.de, Fragen können telefonisch unter 0395-7074039 oder per Mail an  keramik@junge-kuenste.de gestellt werden.

Ein individuelles Geschirrset mit farbenfrohen Glasuren gestalten

Wer sich in den Ferien kreativ austoben möchte, ist an den Freitagen 2. und 9. August 2019 im Fachbereich Keramik der Jugendkunstschule Junge Künste am Juri-Gagarin-Ring 35 in der Oststadt genau richtig.

In gemütlicher Atmosphäre können Tassen, Teller und Krüge individuell mit farbenfrohen Glasuren gestalten werden. Die entstandenen Werke werden anschließend im Keramikstudio gebrannt und können dann abgeholt und mit nach Hause genommen werden.

Weitere Informationen gibt es auf www.junge-kuenste.de, Fragen können telefonisch unter 0395 707 40 39 oder per Mail an keramik@junge-kuenste.de gestellt werden.

Ausstellung FAYENCEN wird am Freitag eröffnet

Ab Freitag (21. Juni) zeigt das Neubrandenburger Regionalmuseum erlesene Keramiken aus dem französischen Nevers. Die Partnerstadt Neubrandenburgs ist seit dem 16. Jahrhundert ein Zentrum der Fayencekunst. Bis heute werden dort in Manufakturen hochwertige Tonwaren mit Zinnglasur hergestellt.

Das „Musée de la Faïence de Nevers“ beherbergt rund 1600 Exemplare von den Anfängen bis heute. Für die Präsentation der Exponate wurde der gesamte Vitrinen-Bestand im Dachgeschoss des Franziskanerklosters aufgestellt. Didier Maranski, der Museumsleiter aus Nevers, und sein Team trafen die Auswahl der hier dargebotenen Kunststücke.

Besucher sollten sich überraschen lassen von der farbenfrohen Vielfalt französischer Fayencekunst.