Internet-ABC / Corona-Spezial

Das Internet-ABC hat aus aktuellem Anlass ein Spezial zum Thema „Corona“ und das Thema „Lernen zuhause“ aufbereitet und online gestellt.

Auf der Kinderseite haben wir hilfreiche Links zusammengetragen, über die sich Kinder sicher und kindgerecht zum Thema „Corona“ und verwandte Themen wie „Hamsterkäufe“ und „Fake-News“ informieren können. Da uns viele Anfragen der Kinder hierzu erreichen, wollen wir zudem mit einer Umfrage und einem Forum Kindern die Möglichkeit geben, sich zu dem Thema „Lernen zuhause“ auszutauschen, selbstverständlich moderiert und begleitet durch die Internet-ABC Redaktion.
Kinder: www.internet-abc.de/corona-schule-lernen

Für Lehrkräfte haben wir die wichtigsten Angebote aus dem Internet-ABC zusammengestellt, mit denen Kinder auch selbstständig (oder durch Begleitung der Eltern) das Internet erkunden können. Diese Linksammlung steht auch als PDF auf der Plattform zum Download zur Verfügung (siehe PDF anbei).
Lehrer: www.internet-abc.de/corona-homeschooling

Darüber hinaus erhalten Eltern auf ihrem Protalbereich Informationen zu den Lernmodulen sowie Hinweise zu unserer Lernsoftware- und Spieletippsdatenbank.
Eltern: www.internet-abc.de/corona-zuhause

Tag der Druckkunst

Drucken kann ganz einfach sein. Auch durch einfache Techniken und mit geringen Kosten entstehen unglaubliche Resultate. Die traditionelle, künstlerische Druckkunst wurde 2018 durch die Deutsche UNESCO Kommission als immaterielles Kulturerbe anerkannt.

Um dies zu würdigen, hat der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) auch in diesem Jahr zum deutschlandweiten Tag der Druckkunst aufgerufen. Die Jugendkunstschule „Junge Künste“ lädt am Sonntag, den 15. März, von 14 bis 16 Uhr zu einem offenen Treff ein. Hier können Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden kostenlos verschiedene Drucktechniken ausprobieren, wie z.B. den Glasscheibendruck oder das Herstellen eigener Stempel.

Am Freitag, den 20. März, nur wenige Tage später, findet außerdem die „Kunstnacht“ statt, in der Kinder eine Nacht lang (von 20 bis 8 Uhr) gemeinsam künstlerisch und kreativ tätig werden können. Zur Kunstnacht bitte unter der Telefonnummer 0395 / 4226077 oder info@junge-kuenste.de anmelden.

Tag der Druckkunst

Drucken kann ganz einfach sein. Auch durch einfache Techniken und mit geringen Kosten entstehen unglaubliche Resultate. Die traditionelle, künstlerische Druckkunst wurde 2018 durch die Deutsche UNESCO Kommission als immaterielles Kulturerbe anerkannt.

Um dies zu würdigen, hat der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) auch in diesem Jahr zum deutschlandweiten Tag der Druckkunst aufgerufen. Die Jugendkunstschule „Junge Künste“ lädt am Sonntag, den 15. März, von 14 bis 16 Uhr zu einem offenen Treff ein. Hier können Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden kostenlos verschiedene Drucktechniken ausprobieren, wie z.B. den Glasscheibendruck oder das Herstellen eigener Stempel.

Am Freitag, den 20. März, nur wenige Tage später, findet außerdem die „Kunstnacht“ statt, in der Kinder eine Nacht lang (von 20 bis 8 Uhr) gemeinsam künstlerisch und kreativ tätig werden können. Zur Kunstnacht bitte unter der Telefonnummer 0395 / 4226077 oder info@junge-kuenste.de anmelden.

Körperverletzung auf dem Wall

Am Freitag, 21.02.2020, gegen 18:55 Uhr kam es auf der Wallanlage zwischen dem Treptower Tor und dem Abzweig zur Fritz-Reuter-Straße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen.

Nach derzeitigen Ermittlungsstand gingen zwei unbekannte männliche Personen in Begleitung eines Hundes über die Wallanlage vom Treptower Tor kommend in Richtung Bahnhof. Beim Passieren einer sich auf der Wallanlage befindlichen Personengruppe, entstand aus noch unbekannten Gründen ein Streitgespräch zwischen einem der Spaziergänger und einem 18-jährigen russischen Staatsangehörigen aus der Gruppe.

Im weiteren Verlauf der verbalen Auseinandersetzung schlug der unbekannte Tatverdächtige dem 18-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Daraufhin versuchten mehrere Personen aus der Gruppe die Auseinandersetzung zu beenden und schlichtend auf den Tatverdächtigen einzuwirken.

Zwei schlichtende 15-jährige deutsche Staatsangehörige erhielten daraufhin vom Tatverdächtigen ebenfalls Faustschläge ins Gesicht. Nach der Auseinandersetzung flüchtete der Tatverdächtige mit seinem Hund und seiner männlichen Begleitung von der Örtlichkeit über die Wallanlage in Richtung Bahnhof.

Die drei Geschädigten erlitten leichte Blessuren im Gesicht. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Mithilfe aus der Bevölkerung. Sachdienliche Hinweise zur Tat bzw. dem flüchtigen Täter können an das Polizeihauptrevier Neubrandenburg unter der Telefonnummer 0395 5582 5224, an die Internetwache der Landespolizei sowie jeder anderen Polizeidienststelle gerichtet werden.

Vorsingen LandesJugendChor Mecklenburg-Vorpommern

Der LandesJugendChor Mecklenburg-Vorpommern sucht gesangsbegeisterte Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren mit Chorerfahrung, die Lust haben, in einer tollen Gemeinschaft an ihrer Stimme zu arbeiten und unter einem hervorragenden Chorleiter schöne Chorwerke aller Epochen zu singen.

Besonders gesucht sind junge Tenöre!

Anmeldeunterlagen und nähere Informationen sind unter ljc@landesmusikrat-mv.de erhältlich.

Montag, 24. Februar 2020, ab 18 Uhr
Hochschule für Musik und Theater
(Beim St. Katharinenstift 8, 18055 Rostock)

Aktionstag "One Billion Rising"

Eine Milliarde erhebt sich gegen Gewalt

Die Sportjugend M-V und die Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg laden am Freitag (14. Februar) alle Interessierten zum gemeinsamen Bewegen-Erheben-Leben in die Innenstadt ein. Jedes Jahr zum 14. Februar findet weltweit der Aktionstag „One Billion Rising“ statt, um ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen sowie Gleichstellung zu fordern. One Billion bezieht sich auf die von der UN geschätzten Zahl der Frauen, die weltweit Opfer von Gewalt werden. Auch in Mecklenburg-Vorpommern suchen jedes Jahr rund 4.000 Menschen Hilfe und Schutz vor häuslicher und sexualisierter Gewalt, zum größten Teil Frauen.

In der Zeit zwischen 16 und 17 Uhr findet eine Tanzdemonstration zum Aktionslied „Break the Chain“ in der Treptower Straße mit sportlichen Mitmachangeboten für Kinder statt. Außerdem kann man sich den ganzen Tag über im Markplatz-Center an Infoständen zum Thema Gewalt informieren. Oberbürgermeister Silvio Witt wird den „One Billion Rising“-Aktionstag in Neubrandenburg eröffnen.

Weitere Informationen unter: www.sportjugend-mv.de

Kinderinfluencer auf YouTube Special zum Safer Internet Day

Was ist daran für Kinder problematisch? Wie können Eltern damit umgehen?

Anlässlich des Safer Internet Days – dem weltweiten Aktionstag für mehr Sicherheit im Netz – beleuchtet FLIMMO das Thema Kinderinfluencer. Miley etwa ist gerade einmal zehn Jahre alt und bereits ein Star. Auf YouTube hat das Mädchen über 800.000 Abonnenten und betreibt mit ihren Eltern einen der erfolgreichsten Kanäle in Deutschland. Millionen schauen ihr bei der täglichen Morgenroutine, beim Spielzeug testen oder bei Challenges mit ihrer Familie zu. Und sie ist damit nicht allein: Kinderinfluencer wie Miley boomen gerade auf Social-Media-Plattformen wie YouTube. Auch die Werbeindustrie hat die Kleinen längst für sich entdeckt.

Kommerzialisierter Kinderalltag als Geschäftsmodell? Was das für Kinder vor der Kamera bedeutet und welches fragwürdige Bild jungen Fans der Mini-Influencer vermittelt wird, zeigt FLIMMO in einem Online-Special. Dass Kinder die Folgen einer derart öffentlichen Darstellung im Internet noch nicht abschätzen können und für Produktempfehlungen ihrer gleichaltrigen Vorbilder besonders empfänglich sind, sollte Eltern bewusst sein.

Mehr Informationen zum Phänomen Kinderinfluencer, was daran für Kinder problematisch ist, sowie Tipps für Eltern zum Umgang damit unter www.flimmo.tv/.