Digitaler Impfausweis

Die Technik zur Erstellung eines Impfzertifikates mit QR-Code wurde am Donnerstag in den Impfzentren im Landkreis installiert und getestet. Ab sofort wird jedem Bürger bei der Impfung in den Impfzentren zusätzlich zum analogen Impfausweis das digitale Impfzertifikat mit QR-Code ausgestellt.

Personen, die ihre zweite Impfung im Impfzentrum noch erhalten, bekommen für die erste und zweite Impfung den digitalen Impfnachweis am Tag der Zweitimpfung vor Ort ausgestellt.

Für bereits vollständig geimpfte Personen wird es im Laufe der kommenden Woche über die Homepage des Landkreises die Möglichkeit der Nutzung eines Kontaktformulars geben, um die Ausstellung eines Impfzertifikates mit QR-Code zu beantragen.

Aufhebung der Mund-Nase-Bedeckung an folgenden Orten – Hinweis zur Ausstellung von digitalen Impfausweisen

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hebt aufgrund der niedrigen Inzidenzzahlen die noch gültige Schutzvorkehrung der 43. Allgemeinverfügung auf. Die Mund-Nase-Bedeckung muss ab sofort nicht mehr in Fußgängerzonen und Warteschlangen, sowie auf Bahnsteigen und an Haltestellen, getragen werden.

Unabhängig davon gelten selbstverständlich die in der Corona-Landesverordnung festgelegten Abstands- und Kontaktbeschränkungen. Einzuhalten sind außerdem die Hygienemaßnahmen, um sich und andere vor einer Ansteckung zu schützen.

Hinweis zum digitalen Impfausweis in den Impfzentren

Die Einführung des digitalen Impfnachweises hat begonnen. Geimpfte können ihren Impfschutz per QR-Code in der CovPass-App oder in der Corona-Warn-App vorzeigen. Impfzentren, Arztpraxen und Apotheken sind berechtigt eine digitale Bescheinigung (QR-Code) jeweils für die erste und zweite Impfung auszustellen.

Die technischen Voraussetzungen erlauben in den Impfzentren bislang diesen Vorgang noch nicht. Sofern die technischen Abläufe eingerichtet sind,  wird es das Impfzertifikat jedoch ausschließlich für die Impflinge geben, die zukünftig einen Impftermin in den Impfzentren wahrnehmen.

Das Ausstellen der Impfbescheinigung mit QR-Code ist für Personen, die bereits eine Impfung in einer der Impfzentren bzw. Außenstellen erhalten haben, grundsätzlich nicht möglich. Bereits geimpfte Personen werden gebeten, die Impfzentren zwecks digitalen Impfausweises nicht aufzusuchen. Der Landkreis klärt zurzeit einen Verfahrensweg für die Bearbeitung dieser Anträge ab. Sofern zukünftig ein digitaler Impfnachweis für bereits durchgeführte Impfungen auch über den Landkreis möglich ist, wird dies bekannt gegeben.

Der digitale Impfnachweis ist ein freiwilliges und ergänzendes Angebot. Der Impfnachweis ist weiterhin über das bekannte „gelbe Heft“ möglich und gültig. Weitere Informationen zum digitalen Impfausweis stehen auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit.

In der Anlage finden Sie die Inzidenzwerte aufgeschlüsselt nach Städten und Ämtern.

Digitaler Impfausweis in 16 Apotheken der Stadt erhältlich

Ab heute beginnen die Apotheken mit dem Ausstellen der digitalen Corona-Impfnachweise. Wer vollständig gegen das Coronavirus geimpft ist, kann sich in den beteiligten Apotheken nachträglich eine Bescheinigung mit dem für den digitalen Impfpass nötigen QR-Code abholen.

In 16 Apotheken (Stand 14. Juni 2021) der Stadt bekommt man seit heute den digitalen Impfpass. An den ersten Tagen kann es aber noch zu Verzögerungen kommen.

Nr. Apotheke Adresse
1 Pluspunkt Apotheke Marktplatz-Center
2 Marien Apotheke Waagestr. 1
3 Vier Tore Apotheke Treptower Str. 9
4 Paracelsus- Apotheke An der Marienkirche 2A
5 Scheele-Apotheke Turmstr. 27
6 Vier Tore Apotheke am Kaufland Torfsteg 11
7 Katharinen-Apotheke Katharinenstr. 7
8 Linden-Apotheke Ziegelbergstr. 15
9 Ravensburg Apotheke Ihlenfelder Str. 5
10 Apotheke am Gätenbach W.-Külz-Str. 40
11 Reitbahn-Apotheke Reitbahnweg 7
12 SANITAS-Apotheke Burgholzstr. 37
13 Lindetal-Apotheke J.-Gagarin-Ring 1
14 Ost-Apotheke J.-Gagarin-Ring 24b
15 Ring-Apotheke J.-Gagrin-Ring 29
16 Iris-Apotheke Beate Kreisel Max-Adrion-Str. 1

Lt. www.mein-apothekenmanager.de