Hotelprojekt geht in die »heiße Phase«

Die Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft (NEUWOGES) hat im Stadtentwicklungsausschuss der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg ihre Pläne für das Areal „Markgrafenhof“, das sich zwischen Ringmauer und Poststraße befindet, vorgestellt.

Das städtische Unternehmen hatte 2019 das Projekt von dem damaligen Grundstückseigentümer Günther Weber übernommen. Die Neuwoges hat dabei nicht nur die Pläne für einen Hotelneubau in der Poststraße aufgegriffen, sondern das Projekt mit einem Wohnungsbauvorhaben präzisiert.

„Wir freuen uns, dass 2021 die Planungen dahingehend abgeschlossen sein werden. Jetzt beginnt die heiße Phase für die NEUWOGES einen Hotelbetreiber zu finden“, machte Oberbürgermeister Silvio Witt am Tag nach dem Stadtentwicklungsausschuss deutlich. „Als Stadtverwaltung arbeiten wir dabei eng mit unserem städtischen Unternehmen zusammen und werden im Oktober erste Ergebnisse präsentieren.“

Silvio Witt betonte: „Es ist gut, dass seitens der NEUWOGES so intensiv an den Plänen gearbeitet wurde.“ Das Hotelprojekt hat vor der Übernahme durch den Wohnungsvermieter längere Zeit brachgelegen.

Information für Beherbergungsstätten

Übernachtungsgäste aus anderen Bundesländern können ab 25. Mai in Mecklenburg-Vorpommern Urlaub machen. Ab Ende kommender Woche wird das LAGuS täglich aktuell auf seiner Internet-Startseite in der Rubrik „Im Blickpunkt“ (www.lagus.mv-regierung.de/Services/Blickpunkte/) darüber informieren, welche Landkreise und Städte in der Bundesrepublik Deutschland vom Robert Koch-Institut (RKI) besonders gekennzeichnet werden. Diese Kennzeichnung vom RKI erfolgt immer dann, wenn in diesen Landkreisen und kreisfreien Städten aktuell besonders viele Corona-Infektionen gemeldet werden.

Diese Information benötigen die Beherbergungsstätten in Mecklenburg-Vorpommern für ihr Gäste-Management.

Grundstück an der Poststraße hat neuen Besitzer

Die Stadt Neubrandenburg arbeitet intensiv an dem Plan, um das Areal in der Poststraße zu einem Hotel- und Wohnungsbaustandort zu entwickeln. Mit dem Grundstückseigentümer Günther Weber gibt es jetzt eine finale Einigung. Er selbst wird das Hotelbau-Vorhaben nicht in Angriff nehmen. Die Stadt wird das Projekt mit Hilfe der Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft (Neuwoges) umsetzen.

„Grundstück an der Poststraße hat neuen Besitzer“ weiterlesen