Hochzeittermin für 2022 schon jetzt sichern

Foto (Stadt Neubrandenburg): Standesamt am Friedländer Tor

Das Standesamt der Vier-Tore-Stadt lädt im Rahmen des „Vier Tore Festes“ (28. August) zu einem Tag der offenen Tür ein.

Die Standesbeamten wollen allen Interessierten die Möglichkeit geben, sich rund um die Hochzeit zu informieren. Als besonderes Highlight werden an diesem Tag von 10 bis 16 Uhr erstmals Termine für das Jahr 2022 vergeben.

Besondere Hochzeitstage könnten im nächsten Jahr unter anderem der 2.2.2022, der 12.2.2022 und der 22.02.2022 sein. Telefonische Nachfragen hat es dazu bereits gegeben. „Rechtzeitiges erscheinen, sichert die besten Termine“, heißt es deshalb dazu aus dem Standesamt. Ab 14. September 2021 ist aber auch die elektronische Buchung der Termine für 2022 möglich.

Darüber hinaus wird derzeit zum Vier-Tore-Fest ein Bühnenprogramm zusammengestellt. Die beliebte Hochzeitsmeile mit unterschiedlichen Ausstellern muss in diesem Jahr ausfallen. Coronabedingt kann auch der „Kuschelrock am Standesamt“ nicht stattfinden.

Das Standesamt der Vier-Tore-Stadt verzeichnete im Monat Juli einen Rekord. 70 Paare gaben sich das Ja-Wort, so viele wie nie zuvor in einem Monat.

In Neubrandenburg können verschiedene Orte gewählt werden, um sich das Ja-Wort zu geben. An erster Stelle steht das Historische Zollhaus im Friedländer Tor inmitten der historischen Wallanlage. Das historische Zollhaus wurde im Jahr 2012 für die Nutzung des Standesamtes hergerichtet. Auf Wunsch der Verlobten kann die Eheschließung auch in der Neubrandenburger Konzertkirche, dem Flughafen Neubrandenburg-Trollenhagen, auf dem Fahrgastschiff „Mudder Schulten“ oder von Mai bis September auch im Tempel „Belvedere“ am Ufer des Tollensesees durchgeführt werden.

Seit dem Jahr 2017 können sich Brautpaare im historischen Franziskanerkloster an ausgewählten Terminen das Ja-Wort geben. Bereits 1979 bis 1996 wurden die historischen Räume im Franziskanerkloster für Eheschließungen genutzt. Mit jährlich etwa 1000 Eheschließungen war das Franziskanerkloster der zweitbeliebteste Eheschließungsort der DDR.

Kurzentschlossen in den Hafen der Ehe

Wer möchte noch in diesem Jahr den Bund fürs Leben eingehen? Das Standesamt der Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg bietet in diesem Jahr Zusatztermine für Eheschließungen im Regionalmuseum im Franziskanerkloster an.

Da das Regionalmuseum pandemiebedingt keine Besucher empfangen kann, werden zusätzliche Eheschließungstermine möglich. Allerdings sollten Paare sich schnell entscheiden.

Jeweils freitags

  • 16. Juli 2021
  • 23. Juli 2021
  • 13. August 2021

kann in dem historischen Gemäuer geheiratet werden. Seit dem Jahr 2017 können sich Brautpaare im Franziskanerkloster an ausgewählten Terminen das Ja-Wort geben.

Anmeldung über den Onlinetrauungskalender oder Standesamt@neubrandenburg.de oder per Telefon unter 555 2040

Hochzeit online reservieren

Auf der Internetseite der Stadt Neubrandenburg www.neubrandenburg.de/Leben-Wohnen/Standesamt können jetzt heiratswillige Paare ihren Wunschtermin online reservieren.

Das wird auch rege genutzt. Im Durchschnitt werden pro Woche auf diese Weise zehn Termine im Standesamt reserviert. Keine schlechte Bilanz, zeigen sich die Standesamtsmitarbeiter zufrieden. Insgesamt liegen für 2020 bereits mehr als 200 Anmeldungen vor.

Besonders beliebt zum Heiraten ist der 20.02.2020. Acht Eheschließungen sind vorgesehen. „Das ist für den Februar und den Wochentag (Donnerstag) außergewöhnlich. Normal wäre eigentlich „null“, meint Standesamtsleiter Andreas Beck. Beliebt zum Ja-Sagen sind auch immer die sogenannten Brückentage. Wer am 2. Mai heiraten möchte, sollte sich beeilen. Schon jetzt gibt es erste Anmeldungen.

Gewinnchance für alle, die sich 2019 trauen

Unter dem Motto „Jetzt Termin sichern!“ öffnet das Standesamt am 1. September 2018 in der Zeit von 10 bis 16 Uhr für einen „Tag der offenen Tür“ im Rahmen des Vier-Tore-Festes seine Pforten. Künftige Brautpaare können sich an diesem Tag ausführlich rund um den schönsten Tag im Leben informieren.
Erstmals ist es an diesem Tag möglich, sich einen Eheschließungstermin für das Jahr 2019 zu sichern. Wer sich traut, hat gleichzeitig die Chance auf einen Gewinn.
Unter allen Heiratswilligen, die sich an diesem Tag einen Eheschließungstermin reservieren, werden folgende Preise ausgelost:

  1. Preis: Ein Einkaufsgutschein in Höhe von 150 Euro für ein Brautkleid – – einzulösen in Rostock
  2. Preis: Bereitstellung eines Wunschfahrzeugs (je nach Verfügbarkeit) für den Hochzeitstag – gesponsert von einem Neubrandenburger Autohaus
  3. Preis: Eine Brautkiste im Wert von 40 Euro – gesponsert von einer Rostocker Firma

Um gewinnberechtigt zu sein, müssen die Teilnehmer persönlich zur Verlosung am Friedländer Tor anwesend sein (1. September 2018, 15 Uhr, Bühne Friedländer Tor).
Die Standesbeamten wünschen in jeder Hinsicht „Viel Glück“.

Angemerkt

Wenn ein Amt, dass zur Neubrandenburger Stadtverwaltung gehört, aus Anlass eines Neubrandenburger Stadtfestes einen Tag der Offenen Tür macht, und dabei Preise auslobt, damit Besucher im kommenden Jahr wieder in das Neubrandenburger Amt kommen, das übrigens in einem Neubrandenburger Wahrzeichen untergebracht ist, dicht an einem Neubrandenburger Hauptverkehrsknoten, dann ist es sicher sinnvoll, dass der 1. und 3. Preis in Rostock ausgegeben wird.

Das Standesamt sucht die schönsten Hochzeitsfahrzeuge

Egal, ob es die Stretchlimousine, der Traktor, das Motorrad, das Fahrrad, der Lkw, der Handwagen, die Kutsche oder der Oldtimer war. Ab sofort können Brautpaare im Standesamt die schönsten Aufnahmen ihres Hochzeitsfahrzeugs einreichen. Dort weiß man, dass Brautpaare bei der Auswahl des Fahrzeugs für den schönsten Tag im Leben kreativ sind. Für viele Paare hat es eine besondere Bedeutung am Hochzeitstag mit einem außergewöhnlichen Fahrzeug zum Standesamt zu fahren.
Das Standesamt plant deshalb eine Fotopräsentation der schönsten Hochzeitsfahrzeuge. Lustige, gefühlvolle, romantische Fotos oder auch einfache Schnappschüsse mit dem Handy sollen im Eingangsbereich des Standesamtes für jeden Besucher gezeigt werden.
Um diesen Plan zu verwirklichen, ist die Unterstützung aller Neubrandenburger Brautpaare gefragt. Reichen Sie Ihre Bilder ein – zur Erinnerung an die eigene Hochzeit, aber auch als Anregung für Heiratswillige, die das große Fest vorbereiten. Dabei spielt es keine Rolle, wann die Fotos entstanden sind, ob diese noch in schwarz/weiß oder doch schon in Farbe fotografiert wurden.
Mitmachen ist ganz einfach. Das Lieblingsbild per Mail an Standesamt@neubrandenburg.de senden (Betreff „Fotodokumentation 2018“). Folgende Informationen sollten enthalten sein:
• wo und wann das Bild aufgenommen wurde, • Name, Anschrift und Telefonnummer des Brautpaares und • eine kurze Bestätigung, dass Bildrechte Dritter nicht bestehen.
Die Bilder sollten im jpg-Format zugeschickt werden und eine gute Auflösung haben. Die maximale Größe soll 4 MB nicht überschreiten.
Durch Übersendung des Bildes erklärt sich der Einsender mit der Veröffentlichung im Rahmen der geplanten Fotopräsentation bereit.
Die Premiere der Fotodokumentation ist für den 1. September 2018 (Vier-Tore-Fest), im Rahmen des „Tages der offenen Tür“, im Standesamt geplant. Dazu sind alle Teilnehmer eingeladen.