Der März in Neubrandenburg ist immer heiß

Der Jazzfrühling ist immer für Überraschungen gut, und das ist auch in diesem Jahr nicht anders. Da ist der mutige und unkonventionelle Stilmix, der dieses Festival so einzigartig macht. Vor Jahren verpasste sich der Jazzfrühling ein Upgrade zum „Festival für Jazz und Weltmusik“ und eröffnete sich damit mehr Spielraum bei der Programmgestaltung, jenseits der gestrengen Jazzpolizisten, die nach wie vor hinter jeder Melodie Verrat an die Avantgarde wittern. Dem Publikum ist es egal und der Erfolg gibt dem Jazzfrühling Recht. Meistens sind die Häuser voll und das Festival spielt nicht nur in der Jahresplanung der Neubrandenburger eine wichtige Rolle. Inzwischen nutzen viele „Ehemalige“ und überregionale Musikenthusiasten den Jazzfrühling für eine Stippvisite an den Tollensesee. Und sie werden dafür auch in diesem Jahr belohnt: das Setup verspricht eine Menge Hörgenuss, Vielschichtigkeit und auch Spaß.

„Der März in Neubrandenburg ist immer heiß“ weiterlesen

In der Konzertkirche wird der Frühling besungen – Kartenvorverkauf hat begonnen

Das traditionelle Frühlingssingen der Neubrandenburger Chöre ist nach einjähriger Pause zurück. Der Philharmonische Chor Neubrandenburg e. V. und die Stadt Neubrandenburg freuen sich besonders, dass die Konzertkirche der neue Veranstaltungsort ist.

Am 26. Mai um 15 Uhr wird mit Orgelklängen die Veranstaltung eröffnet. In bewährter Weise versprechen städtische Chöre von jung bis alt ein frisches, leichtes Programm. Der Tanzkreis e. V. Neubrandenburg und die Tanzsportabteilung des Sportclub Neubrandenburg e. V. bereichern das Repertoire.

Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.