Diebstahl einer Geldbörse – Ungewöhnlicher Dieb identifiziert

Gestern Abend (21. April 2021, 20:30 Uhr) meldete ein Hinweisgeber aus dem Amtsbereich Torgelow-Ferdinandshof den Diebstahl seiner Geldbörse aus seiner Wohnung.

Hierbei handelte es sich um eine Art Kellnerportemonnaie mit fast 2.000 Euro Bargeld Inhalt. Nach ersten Angaben sei nicht ganz klar, ob es sich hierbei um einen Wohnungseinbruchsdiebstahl oder aber um eine Wegnahme – etwa durch Besucher – handelte.

Die eingesetzten Kräfte des Polizeireviers Ueckermünde begaben sich schließlich zur Wohnung des Hinweisgebers, um der vermeintlichen Diebstahlshandlung auf den Grund zu gehen.

Wenig später stellte sich heraus: Das Portemonnaie lag unter dem Bett im Schlafzimmer des Mannes. Offensichtlich hatte die Geldbörse so sehr das Interesse seiner Katze geweckt, dass diese das mutmaßliche Diebesgut vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer verlagert hatte.

So kam der Mann nur mit einem Schrecken davon. Künftig wird er sich sicherlich zweimal überlegen, wohin er seinen wertvollen Besitz ablegt.

Zeugenaufruf nach Verkehrsunfallflucht auf der B 109 bei Rathebur

Am 24.12.2019 gegen 22:50 Uhr wurde der Polizei ein verunfallter PKW an der B109 am Ortsausgang Rathebur in Fahrrichtung Ferdinandshof gemeldet.

Die darauf eingesetzten Beamten konnten am beschriebenen Ort einen auf dem Dach liegenden VW Touran feststellen. Ein verantwortlicher Fahrzeugführer war am Unfallort allerdings nicht anzutreffen. Der durch den Unfall entstandene Sachschaden wird auf ca. 7.000 EUR geschätzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Unfallflucht aufgenommen und bittet daher Zeugen, sich im Polizeihauptrevier in Anklam unter der Telefonnummer: 03971 2510, der Internetwache der Landespolizei M-V oder aber jede andere Polizeidienststelle zu melden.