Entdeckungstour durch Teterow – offene Stadtrundgänge in der Sommerzeit

Stadtführer Holger Schröder in Aktion (Foto: J. Koch)

Zu Geschichte und Geschichten rund um Teterow lädt Stadtführer Holger Schröder Besucher vom 4. Juli bis 31. August jeweils samstags um 10:30 Uhr ein.

Treff ist der Hechtbrunnen auf dem Marktplatz. Die Entdeckungstour führt durch die Altstadt und ist für Kinder bis 9 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen frei.

Kinder ab 10 Jahren zahlen für den rund 90-minütigen Bummel 3,- und Erwachsene 6,- Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Konzerte vor den Fenstern der Stadt – einmalig am 06. Juli in Mecklenburg- Vorpommern

Von der BürgerStiftung Neubrandenburg wurde diese einzigartige Konzertreihe erfolgreich in die Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg geholt, koordiniert vom Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands und organisiert von Akteuren der Bürgerstiftung.

Nicht Festivals und kommerzielle Veranstalter ermöglichen im Sommer 2020 vielen Menschen ein Musikerlebnis, sondern für das Gemeinwohl engagierte Menschen. In zahllosen Kleinstveranstaltungen haben Musiker*innen aller Stilrichtungen bereits vielen Menschen Live-Musikmomente geschenkt.

„All you need is Bach!“ lautet Cameron Carpenters Motto – und so wird er am 06. Juli vor fünf Alten- und Pflegeheimen in verschiedenen Stadtteilen in der Stadt Neubrandenburg u.a. aus den berühmten Goldberg-Variationen spielen und jenen eine Abwechslung bereiten, die besonders unter der Isolation zu leiden haben: alten und kranken Menschen.

Von einer auf einem LKW montierten Orgel wird der berühmte Organist den Menschen an ihren Fenstern, auf Balkonen – und damit zu Hause – Musik von Bach erklingen lassen. Musik, die in die Herzen der Menschen Wärme bringt, sie beleben wird. Musik, die ein Zeichen gibt: Sie sind nicht vergessen.

Gemeinsam mit Stifterinnen und Stiftern hat die BürgerStiftung Neubrandenburg eine Spendenaktion ins Leben gerufen, an der sich alle interessierten Bürgerinnen und Bürger beteiligen können. Die Konzertkosten von 6.000 Euro will die Bürgerstiftung überwiegend aus Spenden aufbringen. Auf dem eingerichteten Spendenkonto konnten nach 10 Tagen dank zahlreicher Spender/innen bereits 3.220 Euro mit Freude festgestellt werden.

Die Vorfreude in den Alten- und Pflegeeinrichtungen ist groß. Das Team von Cameron Carpenter und die Akteure der BürgerStiftung Neubrandenburg werden die Erwartungen nicht enttäuschen.

queerNB e. V. lädt zum virtuellen Stammtisch

Am Freitag, den 26. Juni, lädt der Verein queerNB zum „Queeren Stammtisch“ ein. Alle Menschen, die sich den queeren Communitys zugehörig oder sonst mit dem Thema verbunden fühlen, sind herzlich zum Austausch im sicheren Rahmen eingeladen. Da die Veranstaltung digital stattfinden, ist eine Anmeldung per E-Mail an info@queernb.de erforderlich.

Seit November 2017 treffen sich jeden letzten Freitag im Monat ab 20 Uhr queere Menschen zu einem Stammtisch in Neubrandenburg. Neben dem Torcafé, dem Stammlokal des Stammtischs, hat sich die Gruppe auch schon im Winehouse, dem Foyercafé, im Güterbahnhof und im Kulturpark getroffen.

Aufgrund der Corona-Pandemie fanden die Treffen zuletzt digital statt. Im kommenden Monat soll es jedoch wieder ein Treffen im realen Leben geben. Dann findet der Stammtisch am 31. Juli im Kulturpark statt.

Ausflugsziele mit Führungsangeboten fürs Wochenende in Penzlin

Johann-Heinrich-Voß-Literaturhaus
Turmstraße 35
17217 Penzlin
Tel. 03962 210494
vosshaus@penzlin.de
www.vosshaus-penzlin.de
Prof. Andrea Rudolph führt durch die Ausstellung „Johann Heinrich Voß. Ein Grieche aus Mecklenburg“
Samstag 27. Juni / Sonntag 28. Juni 13:30 Uhr und 14:30 Uhr
pdf icon Voss-Haus-2020.pdf

Burg Penzlin
Alte Burg 1
17217 Penzlin
Tel. 03962 210494
alte.burg@penzlin.de
www.burg-penzlin.de
Dienstag – Sonntag
10:00 Uhr – 18:00 Uhr
letzter Einlass 16:30 Uhr

Fotoausstellung in Penzlin

Vom 28.06. bis 05.10.2020 findet im Voß-Haus Penzlin „Olymp“ eine Fotoausstellung statt.

Die erlebnisreiche, sehenswerte Landschaft im Amt Penzliner Land ist Thema dieser neuen Fotoausstellung, die von mehreren Fotografen zusammengestellt wurde. Irmtraud Kittner, Sven Flechner und Wolfgang Fuhrmann stellten stimmungsreiche Fotos zur Verfügung, die uns und Gästen der Region interessante Anregungen für Ausflüge in die Umgebung bieten.

Ausstellungseröffnung Freitag, 26.06.2020, 16:00 Uhr

Deutschlandweite Aktion »Night of Light«

Die Veranstaltungszentrum Neubrandenburg GmbH ist dabei – mit Lichtillumination in der Neubrandenburger Innenstadt einen flammenden Appell zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft setzen!

Innerhalb kürzester Zeit haben die behördlichen Auflagen im Zuge der Corona-Krise die gesamte Veranstaltungswirtschaft an den Abgrund gedrängt. Einem riesigen Wirtschaftszweig ist praktisch über Nacht die Arbeitsgrundlage entzogen worden, eine Pleitewelle enormen Ausmaßes droht: mit gravierenden Folgen für den Arbeitsmarkt und die kulturelle Vielfalt als tragende Säule unserer Gesellschaft.

Die Aktion „Night of Light“ vereint Marktteilnehmer aus allen Bereichen der Veranstaltungswirtschaft, um in einer konzertierten Aktion ein imposantes Zeichen für eine vom Aussterben bedrohten Branche zu setzen und zu einem Dialog mit der Politik aufzurufen, wie Lösungen und Wege aus der dramatischen Lage entwickelt werden können. In der Nacht vom 22.06.2020 auf den 23.06.2020 werden die Teilnehmer bundesweit in mehr als 200 Städten Eventlocations, Spielstätten, Gebäude und Bauwerke mit rotem Licht illuminieren.

Die Veranstaltungszentrum Neubrandenburg GmbH wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Neubrandenburg, der NEUWOGES und der Firma HIGH GAIN Veranstaltungstechnik Neubrandenburg, im Rahmen dieser deutschlandweiten Aktion den Turm des Hauses der Kultur und Bildung (HKB) mit rotem Licht illuminieren und auf den Turm der Konzertkirche das Logo der Aktion „Night of Light“ projizieren – gemeinsam wird damit in der Nacht vom 22.06.2020 auf den 23.06.2020 in der Neubrandenburger Innenstadt mit Lichtilluminationen ein Appell zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft gesetzt.

Die für diese Aktion gemeinsam verwendete Farbe Rot soll folgendes ausdrücken:

  • Die Veranstaltungswirtschaft befindet sich auf der „Roten Liste“ der aussterbenden Branchen.
  • Achtung, ein Milliardenmarkt und hunderttausende Arbeitsplätze sind in Gefahr!
  • Wir sind eine Gemeinschaft und haben das gemeinsame Ziel eines Branchendialogs mit der Politik.
  • Wir richten einen flammenden Appell an die Öffentlichkeit.
  • Die Farbe Rot steht für die Leidenschaft für unseren Beruf / unsere Profession.

    „Wir brennen für das, was wir tun“!

Deutschlandweite Aktion »Night of Light«

Die Veranstaltungszentrum Neubrandenburg GmbH ist dabei – mit Lichtillumination in der Neubrandenburger Innenstadt einen flammenden Appell zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft setzen!

Innerhalb kürzester Zeit haben die behördlichen Auflagen im Zuge der Corona-Krise die gesamte Veranstaltungswirtschaft an den Abgrund gedrängt. Einem riesigen Wirtschaftszweig ist praktisch über Nacht die Arbeitsgrundlage entzogen worden, eine Pleitewelle enormen Ausmaßes droht: mit gravierenden Folgen für den Arbeitsmarkt und die kulturelle Vielfalt als tragende Säule unserer Gesellschaft.

Die Aktion „Night of Light“ vereint Marktteilnehmer aus allen Bereichen der Veranstaltungswirtschaft, um in einer konzertierten Aktion ein imposantes Zeichen für eine vom Aussterben bedrohten Branche zu setzen und zu einem Dialog mit der Politik aufzurufen, wie Lösungen und Wege aus der dramatischen Lage entwickelt werden können. In der Nacht vom 22.06.2020 auf den 23.06.2020 werden die Teilnehmer bundesweit in mehr als 200 Städten Eventlocations, Spielstätten, Gebäude und Bauwerke mit rotem Licht illuminieren.

Die Veranstaltungszentrum Neubrandenburg GmbH wird in Zusammenarbeit mit der Stadt Neubrandenburg, der NEUWOGES und der Firma HIGH GAIN Veranstaltungstechnik Neubrandenburg, im Rahmen dieser deutschlandweiten Aktion den Turm des Hauses der Kultur und Bildung (HKB) mit rotem Licht illuminieren und auf den Turm der Konzertkirche das Logo der Aktion „Night of Light“ projizieren – gemeinsam wird damit in der Nacht vom 22.06.2020 auf den 23.06.2020 in der Neubrandenburger Innenstadt mit Lichtilluminationen ein Appell zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft gesetzt.

Die für diese Aktion gemeinsam verwendete Farbe Rot soll folgendes ausdrücken:

  • Die Veranstaltungswirtschaft befindet sich auf der „Roten Liste“ der aussterbenden Branchen.
  • Achtung, ein Milliardenmarkt und hunderttausende Arbeitsplätze sind in Gefahr!
  • Wir sind eine Gemeinschaft und haben das gemeinsame Ziel eines Branchendialogs mit der Politik.
  • Wir richten einen flammenden Appell an die Öffentlichkeit.
  • Die Farbe Rot steht für die Leidenschaft für unseren Beruf / unsere Profession.“Wir brennen für das, was wir tun“!